Path:
Volume Nr. 135, 30. August 1896

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

6 
Officielle Ausstellungs - Nachrichten 
Special-Ausstellung „Alt-Berlin“. 
Bei günstigem Wetter: 3 Uhr: Wendenzug. 5 Uhr: Gerichtszug. 7 Uhr: Uebergabe der Schlüssel von Berlin. 
Zwei Musikcorps. Sänger-Chor. Eintritt 25 Pfg. 
Altdeutsche Stadtkapelle 
unter . Leitung des Kapellmeisters Herrn Streiter; Concert auf dem Grossen Markt. 
I. THEIL. 
1. „Die Ehrenwache“, Marsch Lehnhardt. 
2. Ouvert. zu „Dichter und Bauer“ Suppe. 
3. „Gitana-Walzer“ über spanische 
National-Melodieeu (neu) Lincke. 
4. „Bergmadel und derMond“, Lied Philipp. 
5. „Kisme-Polka“, Solo f. Glocken 
spiel Kling. 
(Vorgetragen von Herrn Meyer.) 
6. Ungarischer Tanz Brahms. 
II. T H E IL. 
7. Ouvertüre z. Oper „Die Zigeu 
nerin“ Balle. 
8. Quadrille aus der Operette „Ein 
Abenteuer im Harem“ (neu) Lincke. 
9. „Aus der Jugendzeit“, Lied Radecke. 
10. „Des Kaisers Ruf“, Parademarsch Trempler. 
III. THEIL. 
11. „Preussens Aar“, Marsch Meinhard. 
12. Paraphrase über das Lied „Wie 
schön bist du“ - Neswadba. 
13. Gewerbe-Ausstellungs-Potp. Thielc-Büchner. 
IV. THEIL. 
14. „Frauenliebe“, Walzer Fahrbach. 
15. „GrüsseausdemThüringerWald 
Phantasie mit Echo Kiessler. 
16. Türkische Scharwache Michaelis. 
17. „Berliner Volksmusik“, Potp. Böhme. 
' V. THEIL. 
18. „König Karl“, Marsch 
19. „O du himmelblauer See“, 
Polka-Mazurka : 
20. Amazonen-Galopp 
Unrath. 
Meyer. 
Reffei. 
Elite-Orchester, 
unter Leitung des Kapellmeisters Herrn Fritz Bäcker. 
I. THEIL. 3 — 4 Uhr. Hauptmarkt. 
1. „Pour le meritc“, Marsch Wellmann. 
2. Lustspiel-Ouverture Köler-Bela. 
3. „Morgenblätter“, Walzer Strauss. 
4. „Steuermannslied“ a. „Der flie 
gende Holländer“ Wagner. 
II. THEIL. 4 —5 Uhr. Kohlmarkt. 
5. Chor a. d. Oper „Lombarden“ Verdi. 
6. Schlittschuhläufer-Walzer Waldteufel. 
7. „Prinz Georg“, Gavotte Patsch. 
8. „Immer allein“, Mazurka Getti. 
HI. THEIL. 6—7 Uhr. Hauptmarkt. 
9. „Berlin, wie es weint und lacht“, 
Ouvertüre Conradi. 
10. Solo und Chor aus „Euryante“'Weber. 
11. Slavischer Tanz Dvorak. 
12. Erwachen des Löwen Kontzky. 
IV. THEIL. 7 —8 Uhr. Kohlmarkt. 
13. „Königshusaren“, Festmarsch Leonhardt. 
14. Domino-Gavotte Oelschlegel. 
15. Maiglöckchen-Idylle Oertel. 
16. „Girofle-Girofla“, Quadrille Strauss. 
V. THEIL. 9—V 2 U Uhr. Hauptmarkt. 
17. „Lieder-Perlen“, Potpourri Neibig. 
18. „Heimliche Liebe“, Gavotte Rescb. 
19. „Wiener Frauen“, Walzer Strauss. 
20. „Die Mühle“, Tongemälde Trempler. 
21. Ausstellungs-Marsch Wöklbier. 
Deutsches Gesangsquartett „Alemannia“. 
Vier Damen und vier Herren im schwäbischen Cöstüm. 
I. THEIL. 
6. Rosenzeit 
Liebe, 
1. 
Im Mai 
Silcher. 
*7. Spinn, spinn 
Jüngst. 
2. 
Mci Maidle, Volkslied. 
8. Hans und Liese, Volkslied. 
3. 
4. 
Marcipanherzlo 
S’ Wörtle Du 
Dregert, 
Braun. 
III. THEIL. 
II. THEIL. 
9. Ich kenn’ ein Herz 
Rodominsky. 
6. 
Unter’m Lindenbaum 
Eberls. 
*10. Das deutsche : Herz 
Otto. 
11. Verlassen 
* 12. Ueber's Jahr 
IV. THEIL. 
13. Turteltäubchen 
14. Zieh hinaus 
15. Darf is Diandel lieb’n 
16. Ilöchzeitsmarsch 
Koschat. 
Stiller. 
Pcuschel. 
Dregcrt. 
Fache. 
Södermann. 
Führer durch das Kaperschiff „Bremen“ 
an der Spree zwischen Fischerei- und Chemiegebäude gelegen. Post- und Passagierdampfer 
des Norddeutschen Lloyd. Marinesaal: Ausstellung des Norddeutschen Lloyd. Auf der Back 
bord-Seil« der äBremen«: das Hospital etc. Mittelschiffs: Complete Schiffsküche. Im Vorder 
schiff: Salon Sr. Maj. des Kaisers, Salon Ihr. Maj. der Kaiserin und Arbeitszimmer 
Sr. Maj. des Kaisers. Oberes Treppenhaus: Schiffskabinen erster Klasse, Damensalon. Auf 
gang zum Sonnendeck: Commando-Brücke, Signal-Apparate, Steuerhaus, Rettungsboote, Karten 
haus mit Navigationszimmer. Taucher-Galerie: Vorführung der Taucher - Arbeiten durch 
Tauchermeister John Kock aus Lübeck. 
Riesen-Fessel-Balion. 
Eintritt zum Ballonplatz 20 Pf. Für eine Auffahrt 5 Mk.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.