Path:
Periodical volume Nr. 134, 29. August 1896

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

OFFICIELLE TdephoaiAmt Ausstellung Ho.26. 
usstellüngs-Nacheichten 
Organ der Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896. 
Nummer 134. 
Die „Oföeiellen Ausstellung«;.Nachrichten“ erscheinen täglich uud kosten frei in'» Haus monatlich 
2 Mark; (Post - Zeitung» - Preisliste No. 5381«, 4. Nachtrag). Preis der Einzelnummer 10 Pfennig. 
Inserate: pro viergespaltene Petitzeile 75 Pf., für ganze, halbe etc. Seiten und für laufende 
Aufträge besonderer Tarif. — Abonnements und Inserate nimmt die Expedition des „Berliner 
Lokal-Anzeiger“, Berlin SW.. Zimmerstrasse 40,-41, sowie dessen sämmtliche Filialen entgegen. 
Sonnabend, 
29. August. 
Tages-Pro ff ramme 
für Sonnabend, den 29. August 1896. 
Im Vergnügungspark. 
Zweites grosses Volksfest. 
1. Der Beginn des Festes ist auf 4 Uhr Nachmittags festgesetzt. 
2. Der Eintrittspreis zum Vergnügungspark beträgt (ausser 
dem zu lösenden Ausstellungs-Billet) 30 Pf. 
3. Von Nachmittags 4 Uhr an finden in dem festlich ge 
schmückten Parke 
Grosse Militair-Concerte 
der Musik-Kapellen des 
a) 1. Garde-Regiments zu Fuss, 
b) Garde-Pionier-Bataillons, 
c) Garde-Jäger-Bataillons 
unter Leitung ihres Dirigenten, sowie in den verschiedenen Localen 
Vorträge internationaler Concertsänger statt. 
4. Abends 9 '/ a Uhr findet im Theater »Neu-Berlin« eine 
Internationale Schönheits-Concurrenz 
statt. Die preisgekrönte Schönheit erhält ein werthvolles Armband 
mit entsprechender Widmung. 
5. Nach beendeter Concurrenz findet in Schippanowsky’s 
Welt-Musik-Etablissement eine 
Gratis - Prämien - Vertheilung 
statt. Die Hauptprämie besteht in einer 
Hocheleganten completen zweisp. Pony-Equipage 
mit 2 Ponies. 
An dieser Prämien-Vertheilung participiren sämmtliche Besucher, 
die von Nachmittags 1 Uhr bis spätestens 10 Uhr Abends ein 
Billet zum Vergnügungspark gelöst haben. 
6. Nach beendigter Prämicn-Vcrtheilung durch die preisgekrönte 
Schönheit wird diese auf einen milchweissen Zelter gehoben und 
im Triumphe durch den Park nach dem Hippodrom geführt. — 
Nachdem hier in der Manege die preisgekrönte Schönheit paradirt 
hat, löst sich der Zug auf. 
Mit eintretender Dunkelheit wird der Park in allen seinen 
Theilen glänzend erleuchtet. 
Schluss des Festes 1 Uhr Nachts. 
Bis zu dieser Zeit verkehren die Wagen der Stadtbahn und 
der elektrischen Strassenbahn. 
Riesengebirgs-Baude mit Rübezahls Felsenkeller. 
Täglich von 5 Uhr an Concert des steirischen Damcn-Terzctts Ruttingcr und des Melophon- 
Virtuosen A. Römisch. 
Tauehgold-Gl'Otte. Betrieb 12—'/z!2 Uhr. Eintritt frei. 
Hippodrom, 2000 Personen fassend, täglich humoristische Sportfeste. Eintritt 10 Pf. 
Arabisches Labyrinth. Täglich Eintritt 50 Pfg. 
„Zwölf Apostel - Uhr“. Grösstes derartiges Kunstwerk der Weh. von der Deutschen 
Regierung für die Welt-Ausstellung in Chicago subventionirt und daselbst mit sechs 
ersten Preisen ausgezeichnet.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.