Path:
Periodical volume Nr. 127, 22. August 1896

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

Öfficielle Ausstell jngs - Nachrichten. 
7 
Führer durch das Kaiserschiff „Bremen“ 
an der Spree zwischen Fischerei- und Chemiegebäude gelegen. Post- und Passagierdampfer 
des Norddeutschen Lloyd. Marinesaal: Ausstellung des Norddeutschen Lloyd. Auf der Back 
bord-Seite der />Bremen«: das Hospital etc. Mittelschiffs: Complete Schiffsküche. Im Vorder 
schiff: Salon Sr. Maj. des Kaisers, Salon Ihr. Maj. der Kaiserin und Arbeitszimmer 
Sr. Maj. des Kaisers. Oberes Treppenhaus: Schiffskabinen erster Klasse, Damensalon. Auf 
gang zum Sonnendeck: Commando-Brücke, Signal-Apparate, Steuerhaus, Rettungsboote, Karten 
haus mit Navigationszimmer. Taucher-Galerie: Vorführung der Taucher - Arbeiten durch 
Tauchermeister John Kock aus Lübeck. 
Riesen-Fessel-Balion. 
Eintritt zum Ballonplatz 20 Pf. Für eine Auffahrt 5 M. 
Kinder-Brutanstalt. 
Wohlfahrts-Institut zur Erhaltung zu früh und schwächlieh geborener Kinder. 
(Zwischen Cafe Bauer und Wohlfahrtsgebäude.) Geöffnet von 10 Uhr früh bis 9 Uhr Abends. 
Eintritt 50 Pf. 
Musterstall 
(in der Nähe des Alpenpanorama). Eintrittspreis 50 Pf. Geöffnet von 10—8 Uhr. 
Dienstag, Donnerstag und Sonnabend 5y 2 Uhr-Vorführung von Equipagen und Reitpferden. 
Riesen-Fernrohr. 
Vorträge um 2, 4, 6 und 1 / t 8 Uhr abwechselnd über 1. Den grossen Stern 
schnuppenfall im August. 2. Die Sonne und ihre Flecken. 3. Den 
Mond und seine Gebirge. Dauer des Vortrages 20 Minuten. Vor und nach dem 
Vortrage: 1. Erklärung des Riesenfernrohres, das noch nicht benutzt werden 
kann. 2. Beobachtung der Sonne und des Mondes mit kleineren Fernrohren. 
3. Führung durch die astronomische Ausstellung: a) Historische Abtheilung, b) Sonne 
und Planeten, c) Erde und Mond, d) Kometen und Sternschnuppen, e) Nebelflecken und 
Sternhaufen, f) Instrumente, g) grosse Linsen bis 125 cm Durchmesser. — Geöffnet von 12 
bis 8 Uhr. — Entree 50 Pf., Schüler 25 Pf. 
Rundfahrt auf dem Neuen See mit elektrischem Boot oder italienischer Gondel pro Person 
30 Pf., Rundfahrt auf dem See und dem Karpfenteich nebst Verbindungskanal 50 Pf. 
Special-Ausstellung „Nordpol“ 
Elektrische Schlittenfahrt vom Bahnhof in die Ausstellung und zurück durch pittoresk 
geformte Gletscher, Eisberge, Grotten, Tunnels und romantische Schluchten.. Vorläufig die 
Fahrt 20 Pfg. —Wippcrilliiller’s Concert-Saal. Täglich grosses Concert der Wiener 
Damcn-Kapclle Ludmilla und Auftreten hervorragender Specialitäten bei freiem Entree. —- 
Grand Cafe „Union“ (Ernst Geister); billige Preise. — Riesen-EIcphant ä la Eiffel- 
thurm, 48 Meter hoch. Prachtvolle Fernsicht über die ganze Ausstellung und Stadt. — Variete 
Nordpol. 50 Specialitäten ersten Ranges. Entree frei. 
Wissenschaftliche Vorträge im Chemie-Gebäude. 
Programm der Vorträge vom 22. bis 25. August. 
Die Vortrüge finden Abends von 6—7 Uhr statt. Eintritt frei. 
22. August. Director M. Gürtler, »Spitzenfabrikation«. 
24. „ Architekt Peter Walle, Berlin, »Berlins Bedeutung im Bauwesen der Gegenwart. 
25. „ Professor Dr. Heineke, Director der Biologischen Anstalt auf Helgoland, Helgo 
land, »Die wissenschaftliche Erforschung der deutschen Meere im Dienste der 
Seefischerei .
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.