Path:
Periodical volume Nr. 127, 22. August 1896

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

6 
Officielle Ausstellungs - Nachrichten 
»O CD 
Marine-Schauspiel®. 
Vorstellungen um 3 und 5 Uhr. 
Evolutionen, Seegefecht, Küstenangriffe, Flottenparade, Minensprengen etc. Vor Beginn jeder Vorstellung ertönt ein 
mehrmaliges Sirenensignal. 
Eintrittspreise: Reservirter Platz Mir. 1,00, Sitzplatz Mir. 0,50. 
um v und 9 uhr: Grosse Parade - Elite -Vorstellungen. 
Torpedoschiessen, Minensprengen und zum Schluss in die Luft Sprengen eines Kreuzers. 
Eintrittspreise: Reservirter Platz Mir. 1,50, Sitzplatz Mir. 1,—, Stehplatz Mir. 0,50. 
Concert des Musikcorps des 
1. Kaisers. Seehatatlloes aus Kiel (larme-Maiiterie) 
unter Leitung des Dirigenten lt. Hassclmaiin. 
I. THEIL. 
1. Hie guet Brandenburg allewege 
2. Ouvertüre zur Oper »La Traviata« 
3. Brautschau-Pollra 
II. THEIL. 
4. Marienlied 
. Ungarische Rhapsodie No. 2 
. »Ganz allerliebst«. Walzer 
Henrion. 
Verdi. 
loh. Strauss. 
Piefke. 
Liszt. 
Waldteufel 
III. THEIL. 
7- Gebet aus der Oper »Moses« 
8. Ouvertüre zur Oper »Iphigenia in Aulis« 
9. »Hedwig«, Pollra-Mazurlra 
IV. THEIL. 
10. Gondellied 
11. Steuermannslied und Matrosenchor aus der 
Oper »Der fliegende Holländer« 
12. »Plappermäulchen«, Salonstück 
Rossini. 
Gluck. 
A. Parlow. 
R. Hasselmann. 
R. Wagner. 
Eilenberg. 
Bei günstigem Wetter: 3 Uhr: Wendenzug. 5 Uhr: Cäerichtäzug. 7 Uhr: Uebergabe der Schlüssel von Berlin. 
Zwei Musikcorps. Sänger-Chor. Eintritt 25 Pfg. 
Heute: Grosse Blumen -Illumination. 
Entree ab 5 Uhr Nachm. 50 Pf. 
Altdeutsche Stadtkapelle, unter Leitung des Kapellmeisters Herrn Streiter; Concert auf dem Grossen Markt. 
II. THEIL. 
IV. THEIL. 
I. THEIL. 
t. „Hurrah, die Ehrencompagnic“. 
Marsch a. „Eine tolle Nacht“ Einödshofer. 
I. Ouvertüre zu dem Singspiel 
„Dichter und Bauer“ Suppe. 
?. Walzer aus dev Operette „Die 
Fledermaus“ Strauss. 
I. „Ich sende diese Blume dir“, 
Lied Wagner. 
>. Brautschau-Polka a. d. Operette 
„Der Zigeunevbaron“ Strauss. 
i. „Rosen aus dem Süden.“, Walzer 
a. d. Operette „Das Spitzen 
tuch der Königin“ Strauss. 
7. Ouvertüre z. Operette „Leichte 
Cävallerie“ Suppe. 
8. Quadrille a d.Opttc.,,Boccaccio“ Strauss. 
9. „Sei nicht bös“, Lied aus der 
Operette „Der Obersteiger“ Zeller. 
10. Schatz-Walzer aus der Operette 
„Der Zigeunerbaron“ . Strauss. 
III. THEIL. 
11. Marseb a. d. Öptte. „Boccaccio“ Suppe. 
12. „Trau, schau, wem“, Walzer 
a. d. Operette« Waldmeister“ Strauss. 
13. GeweVbe-Ausstellüngs-Pofp. Thiele-Büehner. 
14. „Hipp, hipp, hurrah“, Marsch Kunath. 
15. „Berliner Frauen“, a. d. Posse 
„Eine tolle Nacht“ Einödshofer, 
16. Intermezzo sinfonieo aus der 
Oper „Cavalleria rusticana“ Mascagni. 
17. „Berliner Volksmusik“, Pot.p. Böhme. 
V. THEIL. 
18. „Alt-Berlin“, Marsch v. Blon. 
19. „Die schöne Polin“, Plk.-Maz. 
a. d, Opt. „DerBettelstudent“ Strauss. 
20. Marsch a. d. „Spree-Amazone“ Lincke. 
Doncertsänger-Gesellschaft „Flora“ (20 Damen und Herren in aithistorischer Vierländertracht), Mitglieder der Oper des Hamburger 
Stadt-Theaters, unter Leitung des; Kapellmeisters Herrn H. Mansfelds. Geschäftsführer: Herr Rudolf Reimers. 
Solisten: Sopran: Fräulein Uplegger. Alt: Fräulein Ille und Altmann. Tenor: die Herren Krausemaim und Möller. Baryton: Herr Pelazino, 
Bass: Herr Rother. 
I. THEIL. Gemischter Chor 
1. Gebet aus „Die Stumme von 
Portici“ Anher. 
2. Schön Rohtraut Krupp-Waldsee. 
3. Das Leben ist so schön Gumhört. 
II. THEIL. Herren-Chor. 
4. Nur im Herzen wohnt die Liebe Witt. 
5. Mein Lockenköpfchen Peuschel. 
6. Das Röserl vom Wörthersee Koschat. 
(Gemischter Chor.) 
III. THEIL. Damen Chor. 
7. Schmetterlingswalzer, arrangirt 
von Mansfelds Donndorff. 
8. Die stille Wasserrose Abt. 
9. Diellimmelskinder(Gemischter 
Chor) Weinzierl, 
IV. THEI L. Gemischter Chor. 
10. In die Ferne Krug-Waldsee, 
11. Im Land Tirol Peuschel. 
12. Eine Mondnacht auf der Alster Fetras. 
I. THEIL. 3-4 Uhr. 
1. „Alt-Berlin“, Marsch 
2. „Zigeunerin“, Ouvertüre 
3. Steuermannslied a. d. „-Hol 
länder“ Wagner. 
4. Valse cspagnole Metras. 
II. T H EIL. 4 — 5 Uhr. Kohl m a rk t. 
5. „Berlin, wie es weint und lacht“ Conradi. 
6. Ave Maria Schubert. 
7. „Was sich Berlin erzählt“, Hum. Kersten. 
8. Slavischer Tanz Dvorak. 
9, „Notabene unter uns“,-Marsch Amlröe. 
10. „Banditenstreiche“, Ouvertüre Suppö. 
11. Entre-act und Arie aus „Dorn 
röschen“ Neibig. 
12. Schlittschuhläufer-Walzer Waldteufel. 
IV. THEIL. 7—8 Uhr. Kohlmarkt. 
13. „Wien mein Sinn“, Marsch Kraus. 
14. „Lustige Weiber“, Ouvertüre Nicolai. 
15. „Blau Veilchen“, Walzer Eilenberg. 
16. „Bei guter Laune“, Potpourri Winterberg. 
V. THEIL. 9—‘All Uhr. Hauptmarkt. 
17. „Berlin ist schön“, Marsch Einödshofer, 
18. „Nachtlager“, Ouvertüre Kreutzer. 
19. „Noch sind dieTagederRosen“ Baumgartner, 
20. Donau-Walzer Strauss. 
21. Mondnacht-Phantasie Jungmann. 
23. Humor. Quodlibet a. „Apajune“ Millöcker. 
Elite-Orchester, unter Leitung des Kapellmeisters Herrn Fritz Bäcker. 
Hauptmarkt. III. THEIL. 6 — 7 Uhr. H au * tmarkt. 
v. Blou. 
Balte.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.