Path:

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

Officielie Ausstellungs - Nachrichten. 
15 
Residenz-Theater. 
Blumenstrasse 9. 
Der Stellvertreter. 
(Le Remplagant.) 
Schwank iu 3 Akten vou William 
B usnack undGeorgesD uval.D eutseh 
von Max Schönau. 
Vorher: 
Erlauben Sie, Madame. 
Lustspiel iu 1 Akt nach dem Fran 
zösischen des Labiche, vou 
F. Lichterfeld. 
Anfang 7'/, Uhr. 
Schiller-Theater 
(Wallner-Theater). 
Walluertheaterstr. 35. 
Was ihr wollt. 
Lustspiel in 5 Akten 
von Shakespeare. 
Anfang 7'/ 2 Uhr. 
Apollo-Theater 
u. Concert-Garten 
Friedriehstr. 218. Dir.: J. Glück. 
Ein Abenteuer im Harem. 
Burleske mit Gesang und Tanz 
iu 1 Akt. 
Alkers Wasserpantomime 
unerreichte Schwimm- u. Taucher 
künste. 
Eine Scene im Zoologischen Garten, 
urdrastisehe Pantomime der 
6 Senetts ». s. w., u . s w. 
Kasseneröffnung O */, Uhr. 
Concert 7 Uhr. Anfang der Vor 
stellung 8 Uhr. 
Malepartus. 
Alexandrinenstr. «7a. Ecke Oranienstr. 
Grand Chantant 
mit Garten. 
Entree frei. Bicolaus Schüler. 
Berliner Aquarium. 
Mer den Linden 68 a, Ecke der 
Schadowstrasse. 
Eingang Schadowstr. 14. 
Eintrittspreis: 
Wochentags INK., Sonntags 50 Plg. 
Reichhaltige Ausstellung von Land- 
und Seethieren, wie Affen, Riesen 
schlangen, Krokodilen, Hai- und 
Tintenfischen, Quallen etc. 
Taubenstrasse. 
Donnerstag: 
Durch den Gotthard. 
Victoria-Brauerei, “Sfff- 
(Nahe Potsdamer Platz.) 
Garten resp. Saal. 
'ausser Sonn-' 
abends 
(Meysel, 
Pietro, 
Britton, 
Steidl, 
Krone, 
Röbl und 
Schräder.) 
Anfang präe. 8 Ohr. Entree 5V?t. 
Ververkank 40 ?t. (siehe Placate.) 
Heute‘nach der Sonde: 
Tanzkränzchen, 
iidir Zum Schluss, zum unbedingt 
vorletzten Male: "SB# 
iJanalleiia scbiiflicana“, 
Panorama: 
tief! an 
mit 3 Dioramen. 
| 9 Uhr Morgens bis 8 Uhr Abds. 
Bahnhof 'Aiexanderplalz. 
Qjp Zoologischer Garten. 
Nachmittags 4 Uhr: 
Militair-Doppel-Concert. 
Gemüthliche, 
saubere Zimmer, auch zur Aus 
stellung. Fräulein Zander, Grosse 
Hamburgerstr. 20 (Bahnhof Börse). 
Fremdenzimmer, 
täglich 1 Mark an. Breitestr. 13, II. 
English 
unterrichtet Engländerin, Char 
lottenstrasse 57, III. 
IMasseurin, 
Badezimmer, Prenzlauer Allee 207,1. 
Gebildete Dame empfiehlt sich für 
vornehme Herrschaften, Steglitzer- 
Str. 43II. 
Basseurinnen, Rück, Bitterstr. 17. 
st tjItUerlin^S. 
BÜCHER 
' Neue Ross Str.1. 
Seil 1871 studirter u. 
praktischer Jnnen'nur, 
«»ik 1883 im Rafontfacn 
Heirath. 
Arzt sucht Bekanntschaft einer wohl 
habenden Dame behufs Heirath. 
Wittwen nicht ausgeschlossen. Dis- 
cretion Ehrensache. Offerten unter 
P. 15 Filialexped. d. Bl. Karlstr. 10. 
GardineuHaus 
iieunundzwanzig 
Wallste LS <Eing. vart) 
<tnr (Sardine» ». Ltore». 
«cwnhr für Hai,startet«. 
Sircng feste Preiie. 
«»»fteiier-Sienhciie». 
heitel* 
LINSW.Kochsh-.N54 
f. Jcdnüscfi er-Leit»r.«I-BRANDT, Crvil-IngaaiÖQ 
Seit IS73 iw Polentfacho- thülic», 
LDORADO, friher Scala-Theater. 
Linienslrasse 132, Friedrichstrassen-Eeke. 
Täglich bei freiem Entree: Auftreten internationaler 
Chansonetten und Damen-Specialitäten. 
NEU I Span. National-Tänzerin Sign. Monolita; der französ. Duettisten 
* Gignac; die Pariser Cancaneuse Ani Patti en L’Air; internationale 
Czardastänzerin Baloghi; Engl. Solotänzerin Miss Regina; »rin, 
französische Chansonette Mad. Geagette ci’Auray. NJtiU ! 
ttÜT Von Mittwoch bis incl. Sonnabend nach der Vorstellung: 
ßrnccctv* Plifct Sali f ° ri S in - Zigeuner-Kapelle, 
vtl UoövÄ JulSits fimll ■ Künstler - Kapelle Venus. 
JgJg 3- Internationale Ballets und Tanz-Aufführungen. “tsEISI 
Kein Weinzwang! Nicolaus Schüler. 
Schillbauer- EöB Feite 
dämm 1 Friedriehstr, 
Täglich geöffnet. — Concprtbegiiu» 9 I hr. 
Meute: B§ A L L, 
Musik: Vörös ülisUa, pers. Leitung. 
Damen-Mäntel. 
==§peciaihaus.= j 
Ed gros. — Ed detail. 
Grösste Auswahl 
in 
Regenmänteln» Jackeis, 
Capes, Kragen und 
Staubmänteln 
vom einfachst. Mi 
genre bis zum ele 
gantesten Genre. 
Gegründet 
1866. 
'V' 
Strassen- 
Reise-Costüme. 
Fortlaufind 
r Eingang v. Nsuhoitcif. 
Qewerbe- Aus? leüg. 
1896 
Pavillon der historischen 
Trachten-A Umstellung. 
mUlr 
Pensionat Neisser 
I. Ranges für In- und Ausländer. 
W., MaUIiäikirehsl j\ 11. 
Vornehmste Gegend. Nähe Thiergarten. 
Ingenieurschulez Zweifarückeii 
Höhere Fachschule für 
Maschinenbau n. Elektrotechnik. 
Dauer des Studiums je nach d»*r | 
Vorbildung 2 1 /j od. 3 Jahre. Schüler-,: 
aufnähme Anfang April ü. Oetöber. j 
Nähere Auskunft durch 
Wie Mirectioo. 
Bader. 
Brause-, Wellen-, Wannen-, Dampf- 
und Kohiensäurebäder von 8 Uhr 
früh bis 8 Uhr Abends im Aus 
stellungsgebäude (an der Wandel 
halle nach Kairo) der Firma BOOS- 
dort & Hochhäusler, Fabrik für Bade- 
ehirichtungen, Kommandantenst. 60. 
atentbnrean 
Eduard Franke 
Eerlin NW., Lnisen-Strasse 31. 
Besorgung u. Verwerthung v. 
“iSchutz! 
Telephon 
Amt III. 
No 2722. 
Muster- 
Ländern. 
SichereAuskünfte 
über Geschäfts-, Vermögens-, 
Privat- u. Familienverhältnisse, 
Lebenswandel etc., Ermittelun 
gen jeder Art, Incassi, Beobac - 
tungen u. alle sonst. Vertrauens 
angelegenheiten f. alle Plätze 
besorgt exact, discret 
Institut Rudow, 
Berlin, Leipzigerstrasse 12. 
E" Berliner Rathskeller. — Sehenswürdigkeit der Residenz. 
Da in der Berliner Gewerbe-Ausstellung die Stimmen aus dem Publikum sich mehren, dass die Ausstellungsobjecte des Erfinders Herrn Gansvvindü 
technisch W’ertlivollsten und interessantesten der ganzen Ausstellung gehören und viele Fremde ausdrücklich erklären, 
ans Schöneberg zu den . 
allein zur Besichtigung dieser Erfindungen nach Berlin 
ereist zu sein, so ist diesem unparteiischen Urtheil und dem dringenden Wunsche des Publikums selbst 
Erfindungen von Hermann ßanswindt 
nebst Kanal und Fahrbahn zur Vorführung der Tretmotor-Booto und -Wagen in Schöneberg bei Berlin, am Mariendorfer Wege (gradlinige Fortsetzung der 
Tempelhofer Strasse) nunmehr eröffnet worden. Unter Anderem setzt daselbst mit dem Ganswindt’schen Tretmotor ein Mann allein einen grossen seehs- 
scharigen Pflug von fast IV« m Arbeitsbreite in Thätigkeit, auf welchen ausser vielen anderen Gutsbesitzern auch 8e. König!. Hoheit der Herzog Ernst 
Günther« der Bruder unserer Kaiserin, nach Besichtigung der Ganswindt’schen Erfindungen für Seine Modrculturm reflcctirt. Diese Ausstellung Steht in der 
ganzen Welt einzig da Zu erreichen von allen Stationen «ler Stadtbahn, eine «Station vom Potsdamer Bahnhof; von Treptow III. CI. für 10 Pf., 11. CI. 
für 15 Pf. — Entree l Nlk. Kinder 50 Psg. Passepartout für «lle ganze Saison (bis 31. October) 5 Mh. In der Berliner Gewerbe-Ausstellung sind «ho 
Ganswindt’schen Erfindungen dreimal vertreten: 1. Mer Pavillon von Hermann Ganswimlt befindet sich zwischen den Maschinenhallen des Haupt- 
Ausstellungsgebäudes, Station 10 der elektrischen Handhabn. 2 Mer Gauswindt’sclie Tretmotor-Feuerwelirwagen ist vom Königl. Polizeipräsidium, 
Abtheilung: für Feuerwehr, in Gruppe XVIII (Wohlsahrtscinriclitiingeii, besonderes Gebäude) ausgestellt. 3. Mie an «lic ilrma Otto 
Vogel, Merlin, Andreasstr. 322, in 1, i c e ins vergebene Ganswindt"sehe Tretmotor-FIaschenspiilniascliiiic Ist von jener Firma in der 
Maschinenhalle, rechts vom Ganswindt 9 .sehen Pavillon ausgestellt. Mie Fabrikation von Ganswindt’schen Tretmotor-Mraisincn etc. ist 
von der Weltfirma Arthur Koppel, Merlin, Moroth« enstr. 322, in Licenz iibenioimnen wonlen. 
Internationale Mode-Ausstellung 1 Berlin 1896. 
Mekkpnlast 
rom 12.—27. September.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.