Path:

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

16 
Officielle Ausstellungs - Nachrichten. 
Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896. 
N ©rdlands-Schiittenfalirt 
vom Ausstellungsbahuhof bis i» das Centrum des Ausstellungsparkes 
oder zurück durch pittoresk geformte Gletscher, Eisberge, 
Grotten, Tunnels u. romantische Schluchten. Fahrpreis 20 1*1'. 
Damit ist verbunden die 
Special-Ausstellung „Nordpol“. 
Für den Eintritt in den X oi'tlpol wird kein besonderes Ein- | 
trittsgeld erhoben. Es genügt ein Killet zur Haupt-Ausstellung. TSää 
Grösste Attractionen der Ausstellung u. A. 
Wippermüllers Concertsaal. 
jjjgsr Täglich “i&a 
grosse Concerte und Specialitäten bei freiem Entree. 
Grand Gase Union 
(Ernst Geissler.) 
Elegantestes und grösstes Cafe der Ausstellung. Solideste Preise. 
Wurst-Fabrik v«, Heinrich Freudenberger, 
Berlin, Ansbacher Strasse IO, im Betriebe zu sehen auf der 
Abth. „X©rtlpol“ am Ausstellungs-Bahnhof. 
Der stilvoll und sehr stabil erbaute PäVÜlOsl, 84 Dm 
gross, ist nach Schluss der Ausstellung preiswert!! zu verkaufen. 
Werder’scher Obstbau-Verein. 
Vertreter: C. Raue, 
i. Pavillon neb Marine-Schauspiele 
II. Pavill neb Miinchcn.Bürgerbräu 
Täglicher Eingang aller Sorten 
Irischen Obstes ä Teller 20 Pfg. 
Mechanische 
Schiess-Einrichiungen 
ausgestellt im Vergnügungs-Park. 
W.Neubauer, 
Berlin 0. 
Grenadierstr. 48. 
Im Vergnügungspark. 
Bocklitz’ 
nusperhäuschsn 
Verkauft seine Chokoladen« 
Confecte, Ilonigkn» hen etc. 
zu denselben billigen Preisen wie 
die Knusperhäuschen in der Stadt. 
Tauchgold-Grotte 
im Vefosnüscuiigspiirk. Pnt. Vergold. 
Keizende Aiisstellungsandcnkei!. 
Nahrhafter wie Fleiscn 
leichtverdaulicher wie jedes andere 
Gebäck sind die in der Muster- 
bäckerei von 
J^lfred Tacke 
auf dem Haupt - Ausstellungsplatz 
hergestellten Wollt 
Sanitäts- und Tale!-Zwieback, 
, Eigenes Herstellungsverfahren. 
— i’reis"!:St ränt 
auf verschiedenen Ansstellinigeii. 
A i.eucüa};»o»&eroitiaiis in Kreide 
Aourtieli, rastell, FJatin. Brom 
s Iber n.jed- verblich. Piiotogx. 
GM‘rantr«dei*Aetinlis likeit Kimstanstnlt 
Hentzscn. Dresden. Jüdenbol 2. 
Riesen Elefant MStSS SS ÄMi? Riesen Eiesant 
WSSKÄ 1 * Grand Cafe DXIO 
Ernst Geissler. 
Theater, Concerte, Vergnügungen etc. in Berlin 
am Freitag, den *7. August. 
Königliche Schauspiele. 
Opernhaus. 
Ferien. 
Schauspielhaus. 
Ferien. 
Neues Opern-Theater. 
(Kroll). 
Das Heimchen am Herd. 
Oper in 3 Akten von Goldmark. 
Anfang 7'/, Ubr. 
Im Garten: 
Grosses Concert. 
Anfang Wochentags 0 Uhr. 
„ Sonntags 4 Uhr. 
Residenz-Theater. 
Blumenstrasse 9. 
Der Stellvertreter. 
(Le Bemplacant.) 
Schwank in 3 Akten von William 
UusuackundGeorgesDuval.Deutsch 
von Max Schönau. 
V orher: 
Erlauben Sie, Madame. 
Lustspiel in 1 Akt nach dem Fran 
zösischen des Labiche, von 
F. Lichterfeld. 
Anfang 7'/» Uhr. 
Schiller-Theater 
Wallner-fheater). 
Wallnertheaterstr. 36. 
m 
Krieg im Frieden. 
Lustspiel in 5 Akten von G. v. 
Moser und Franz v. Schönthan. 
Anfang 8 Uhr 
xae^NL!S»uhr. Bolossy Klralfy’s „Orient“ 
Hiesentlieatcr. 
Grösstes Schaustück der Weit! Ca. 1000Mitwirkende. 
Neues Theater. 
Am Schiftbauerdamm 4a-5. 
Gastspiel von Leopold Deutsch. 
Tata-Toto. 
Vaudeville in 3 Akten von Victor 
Leon und F. Zell nach Bilhaud 
und Barre. 
Musik von Antoine Baues. 
Blanchard: Herr Leopold Deutsch. 
Anfang 7 1 /, Uhr. 
Central - Theater, 
Alte Jacobstr. 30. 
Direction: Richard Schultz, 
Eine tolle Nacht. 
Grosse Ausstattungsposse mit Ge 
sang und Tanz in 5 Bildern von 
W Mimnstädt und J Freund. 
Musik von Julius Einödshofer. 
Anfang 7% Uhr. 
Berliner Aquarium. 
Unter den Linden 68 a, Ecke der 
Schadowstrasse. 
Eingang Schadowstr. 14. 
Eintrittspreis: 
Wochentags 1 Hk., Sonntags 50 Pfg. 
Reichhaltige Ausstellung von Land- 
und Seethieren, wie Affen, Riesen 
schlangen. Krokodilen, Hai- und 
Tintenfischen, Quallen etc. 
Urania, TaubenJtrass, 
Freitag: 
Durch den Gotthard. 
Deutsches Theater. 
Schumannstr. 14a. 
Di« Weber. 
Schauspiel aus den vierziger Jahren 
in 5 Akten von Gerb. Hauptmann. 
Anfang 8 Uhr. 
Adolph-Ernst-Theater. 
Dresdenerstr. 72. 
Vorletzte Woche unter Direction 
Adolph Ernst. 
Cliarley’s Tante. 
Schwank in 3 Akten von Brande» 
Thomas. Repertoirestück des Globe- 
Theaters in London. 
Vorher: 
]>ie Bajazzi. 
Parodistische Gesangsposse von 
Ed. Jacobson und Benno Jacobson. 
Musik von F. Roth. 
Anfang 7'/, Uhr. 
Der Sommergarten ist geöffnet. 
Panorama: 
Sedan 
mit 3 Dioramen. 
E 
Uhr Morgens bis 8 Ubr Abds. 
Bahnhof Alexanderplatz. 
1 
ds. I 
Lessing -Theater. 
Das Glück im Winkel. 
Schauspiel in 3 Akten v. Hermann 
Sudermann. 
Anfang 7' Uhr. 
Victoria-Brauerei, “äff- 
(nahe Potsdamer Platz). 
Heute, sowie (änlich l ni, Te^T') 
(Meysel, 
Pietro, 
Brittos, 
Steidl, 
Krone, 
Böhl und 
Schräder.) 
Anfang präcis 8 Uhr. Entree 50 PL 
Im Vorverkäufe sind Billets 
il 40 Pf. und Familienbillets 
ft 1 IM. (Für 3 Personen gütig) 
zu haben. ! Siehe Placatc! 
Zum Schluss: 
MT Letzte Woohe "MD 
„Cavalleria scMicana“. 
Es finden nur noch 4 Aufführungen 
der Opern-Parodie Cavalleria 
eohufticana statt. 
Zoologischer Carlen. 
Nachmittags 4 Uhr: 
Mllitair-Doppel- Concert. 
Malepartus. 
Alexandrinenstr. 37a. Ecke Oranienstr- 
Grand Chantant 
mit Garten. 
Entree frei. Nieolans Schüler.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.