Path:

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

Officielle Ausstellungs- Nachrichten. 
15 
Special-Ausstellung der Erfindungen von Hermann Ganswindt " itsas, 
Geöffnet von Morgens 9 bis Abends 8 Uhr. Entree 1 Mk., Kinder die Hälfte. Saison-Karten bis 31. October 5 Mk. Näheres siehe Inserat. 
Theater, Concerte, Vergnügungen etc. in der Ausstellung 
am Freitag, den 31. Juli. 
arme 
in der 
Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896. 
Darstellung von Seegefechten, Manövern etc. 
iäslieh ft Vorführungen. — bilitair-Concerl. 
Grand Restaurant Marine-Schauspiele. 
imers: 
Otto Gerbscli, Traiteur. 
Im Blerrestaurnnt von 12—5 Uhr 
5 Gänge, ä Couvert 1,25 Mk. 
Int Weinrestaurant a 3 Mk. und 
höher. Soupers und Speisen 
ä Ia carte zu civilen Preisen. 
Jeden Mittag: Tafelmusik, ausgeführt von dem Orchester des 
Dirigenten Herrn Goerke. 
Brauerei Oswald Berliner 
BERLIN N. 
Eigener Ausschank in der Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896 
unmittelbar neben der Elektricitäts- und Maschinen- 
Ausstellungs-Halle. 
m 
uN.. Hefter, König!. Hoflieferant 
Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896. 
Fab r ikatio 11 s- und Imbisshalle 
im eigenen Pavillon 
gegenüber der Fischerei-Ausstellung. 
Während der Dauer der Ausstellung bringe ich hier die Fabrikation 
meiner Specialität, der so beliebt gewordenen Wiener sogenannten 
„Hefterschen Würste“ dem geehrten Publikum zur Anschauung. 
Beriiner Gewerbe-Ausstellung 1896. 
1 ordlands-ScMittenfahrt 
vom Ausstellungsbahnhof bis in das Centrum dös Aussteüungsparkes 
oder zurück durch pittoresk geformte Gletscher, Eisberge, 
Grotten, Tunnels u. romantische Schluchten. Fahrpreis 20 Pf. 
Damit ist verbunden die 
Special-Ausstellung „Nordpol“. 
(.J55T Für den Eintritt in den Nordpol wird kein besonderes Ein 
trittsgeld erhoben. Es genügt ein Billet zur Haupt-Ausstellung. "U8G 
Grösste Attractionen der Ausstellung u. A. 
Wippermüllers Concertsaal. 
#■£* Täglich "MH 
grosse Concerte und Specialitäten bei freiem Entree. 
Grand Cafe Union 
(Ernst Geissler.) 
Elegantestes und grösstes Cafö der Ausstellung. Solideste Preise. 
Mechanische 
Schiess-Einrichtungen 
ansgestellt im Vergnügungs-Park. 
W.Neubauer, 6 r.n e .s!:rst c r4s 
Werder’scher Obstban-Verein. 
Vertreter: C. Raue. 
I. Pavillon neb Marine-Schauspiele, 
H Pavill neb München.Bürgerbräu 
Täglicher Eingang aller Sorten 
frischen Obstes ä Teller 20 Pfg. 
Kaiser-S chiff 
vom Baumeister Carl Bauer. 
Gceandampfer des Norddeutschen Lloyd. 
Marine-Ausstellung deutscher Schiffswerften. 
Saloueinrichtung von J. C. Pfafl. 
Taucher-Vorstellungen im Schiffsdock. 
£ntr£e 50 Pfennig:. — Dauerkarten 6 Mark. 
Münchener 
Bnrger-Braui 
Special- und Original-Ausschank 
zwischen Karpfenteich and neuen See, 
Grosse gedeckte Terrasse im Karpfenteich. 
Kalte u. warme Küche. Münchener Schweinswürstl vom Rost. Ä 
Alpen-Panorama. 
Bergfahrt im Zülerthal zur Berliner 
Hütte des Deutschen und 0öster 
reichischen Alpen-Vereins. 
Eintrittspreis zur Aussichtswarte 
auf die Gletscher des oberen Ziller- 
thals M. 0,50. 
Mit Fahrt auf der Drahtseilbahn 
durch das untere Zülerthal M. 1,00. 
Elektrischer Antrug. Wasserstürse. 
Ausstellung* 
im Edison-Pavillon. 
Lebende Photographien 
dargestellt durch 
Kinematograph Lumiere 
die berühmte, neueste Erfindung 
auf dem Gebiete der Schnellphoto 
graphie. Die Vorführung dauert 
ca. V« Stunde. 
Berliner Gewerbe-Ausstellung. 
Im Centrum des 
Vergnügungsparks. 
Suche den Harem! 
im Arabischen Labyrinth. 
Riesengebirgsbaude 
im Vergnügungspark, rechts 
vom Uebergang am Eingang des 
Colonial-Ausstellung. 
Originellste Sehenswürdigkeit 
der Ausstellung. 
Täglich Concert des steirischen Damen- 
Terzetts fiuttinger und des I. Listerr. 
Melophon-Virtuosen A. Römisch. 
Eintritt frei. 
Im Vergnügungspark.' 
Bocklitz* 
Knusperhäuschen 
Verkauft seine Chokoladen- 
Confecte, Honigkuchen etc. 
zu denselben billigen Preisen wie 
die Knusperhäuschen in der Stadt. 
Für 10 Pf. den halben 
Tag, 8 Uhr Vormittag bis 
3 Uhr Nachmittag, 3 Uhr 
Nachm, bis Abends. 
Für 15 Pf. den ganzen 
Tag kann man beliebig 
oft einen Stuhl benutzen. 
An Illuminationsabenden mit 
Nummern reservirte Stühle 50 Pf. 
Stuhl - Verleih - Institut 
der „Berliner Gewerbe-Ausstellung“. 
Rundfahrten auf den Ausstellungsseeen mittelst Gondeln, Ruder 
booten, elektr. Booten, welche mit Accmmilatoren der Accumulatoren« 
Fabrik Actiengesellschait Hagen i. W. ausgerüstet sind. 
1 Regelmässige Beförderung vom Aus- 
| r stellungs-Bahnhof nach dem Haupt-Aus- 
Stellungsgebäude und zurück. Landungs- 
“ plätze an allen Special-Ausstellungen. 
Vermiethung von Fahrzeugen. 
Motor-Boots-Gesellschaft Berlin« 
Rummelsburg. Telephon 23. 
Ausstellungsbureau am Karpfenteich bei Alt-Beriin. Telephon 210. 
Biesen-ElefajitttrpSa-FrS'aS^S'lSgnlS^südr Riegem-Elefant 
■KtSÄff * Grand CasC- CKIOÄ * Ernst Geissler.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.