Path:

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

14 
Offieielle Ausstellungs - Nachrichten 
üi'Mßa 
1 D.R.-P. 57766. 
ä Elektrische Mochbahu 
der Berliner Gewerbe - Ausstellung 1896. 
Verbindung AU - Berlin — Vergnügung* - Park. 
Die Wurst - Fabrikation & Gewerbe - Ausstellung 
sowie feiner Fleiscliwaaren wird während der ganzen Ausstellungszeit 
in meinem eigenen, hierzu erbauten Pavillon den ganzen Tag in Gegenwart 
des Publikums stattfinden, ebenso der Verkauf. Besondere Kühlanlagen 
setzen mich in den Stand, allen Anforderungen zu genügen. Restaurateure 
mache ich auf mein Unternehmen besonders aufmerksam. 
Auf der TVrfbUJ'lrwbl** befindet sich mein in elegantem 
Abtheilung Stil erbauter Pavillon. 
Telephon Amt 6a, No. 5333. « Freuden berge r, 
Fernspr.-Anschi: Fabrikant feiner h leiseh- u. Wurstwaaren. 
Amt Gewerbe-Ausstellung No. 160. Berlin W., Ansbacherstrasse 16. 
Möbel-Fabrik 
Molkenmarkt 6. 
Gegr. M. Besichtigung erbeten. 
Theater, Concerte, Vergnügungen etc. in Berlin 
am Donnerstag, den 30. Juli. 
Königliche Schauspiele. 
Opernhaus. 
Ferien. 
Schauspielhaus. 
Ferien. 
Neues Opern-Theater. 
(Kroll). 
Oper in 4 Akten von Gounod. 
Faust: Herr v. Bandrowsky als 
Gast. Mephisto: Herr Francesco 
d’Andrade als Gast. 
Anfang 7'/s Uhr. 
Im Garten: 
Grosses Concert. 
Anfang Wochentags 6 Uhr. 
* Sonntags 4 Uhr. 
Deutsches Theater. 
Schumannstr. 14 a. 
Gesammt - Gastspiel des Lessing- 
Theaters. 
Madame Sans-Gene. 
Lustspiel in 4 Akten von 
Victorien Sardou. 
Vorverkauf täglich an der 
Kasse des Deutschen Theaters. 
Anfang 7'/a Uhr. 
Apollo-Theater 
u. Concert-Garten 
Fi'iedrichstr. 218. Dir.: J. Glück. 
Ein Abenteuer im Harem. 
Burleske in 1 Akt von W. Mannstädt. 
Musik vou Paul Lincke. 
Eine Scene im Zoologischen Garten, 
ausgeführt von der 
Senetts-Troupe 
20 Kunstkräfte I. Banges. 
Kasseneröffnung ö'/s Uhr. 
Concert 7 Uhr. Anfang der Vor 
stellung 8 Uhr. 
Urania, Taubenstrasse. 
Donnerstag: 
Durch den Gotthard. 
2 Vorstellungen täglich 
Nachm. 5—7; Abends 9HI Uhr. ■ 
Olfm 
r’s „Orient“ 
Riesentlaeater. 
Grösstes Schaustück der Welt! Ca. 1000Mitwirkende. 
Residenz-Theater. 
Blumenstrasse 9. 
Der Stellvertreter. 
(Le Bemplagani.) 
Schwank in 3 Akten von William 
B usnack undGeorgesDuval.Deutsch 
von Max Schönau. 
Vorher: 
Erlauben Sie, Madame. 
Lustspiel in 1 Akt nach dem Fran 
zösischen des Labiche, von 
F. Lichterfeld. 
. Anfang 7% Uhr. 
Adolph-Ernst-Theater. 
Dresdenerstr. 72. 
Letzter Monat unter Direction 
Adolph Ernst. 
Charley’s Tante. 
Schwank in 3 Akten von Brandon 
Thomas.Repertoirestück des Globe- 
Theaters in London. 
Vorher: 
Die Bajazzi. 
Parodistische Gesangsposse von 
Ed. Jacobson und Benno Jacobson. 
Musik von F. Roth. 
Anfang 7'/, Uhr. 
Der Sommergarten ist geöffnet. 
Lessing -Theater. 
Friedrich-Karl-Ufer. 
Das Modell. 
Operette in 3 Aufzügen von Victor 
Lebn und Ludwig Held. 
Musik yon Franz von SuppA 
Anfang 7 Vs Uhr. 
Neues Theater. 
Am Schiffbauerdamm 4a-5. 
Gastspiel von Leopold Deutsch. 
Tata-Toto. 
Vaudeville in 3 Akten von Victor 
Ldon und F. Zell nach Bilhaud 
und BarrA 
Musik von Antoine Bands. 
Blanehard: Herr Leopold Deutsch. 
Anfang 7 Vs Uhr. 
Panorama: 
Sedan 
mit 3 Dioramen. 
| 9 Uhr Morgens bis 8 Uhr Abds. 
Bahnhof Alexanderplatz. 
Zoologischer Garten 
Nachmittags 4 Uhr: 
Militair-Doppel-Concert. 
E laBQKABO, früher Scala-Theater. 
Linienstrasse 132, Friedrichstrassen-Ecke. 
Täglich bei freiem Entree: Auftreten internationaler 
Chansonetten und Damen-Epecialitäten. 
NEU! ®P an ' National-Tänzerin Sign. Monolita; der französ. Duettisten 
Gignac; die Pariser Caneaneuse Ani Patt! en L’Air; internationale 
Czai'dastänzerin Baloghi; Engl. Solotänzerin Miss Regina; . 
französische Chansonette Mad. Geagette d’Auray. NLU ! 
0987* Von Mittwoch bis incl. Sonnabend nach der Vorstellung: 
ßmccctl* riitsi Dalli origrln. Zigeuner-Kapelle, 
Ul UOdUl mglCMlli Künstler - Kapelle Venus. 
SC® 3 ’ Internationale Ballets und Tanz-Aufführungen. 'ViFJglS 
Kein Weinzwang! Nicolnus Schüler. 
Schiffbauer- HavqI Ecke 
dämm 1 ^ 1IIRF y «Lö» Frletlricbslr. 
Täglich geöffnet. — Concertbeginn O Chr. 
Heute: BALL. 
Musik: Viirös Iliska, pers. Leitung. 
Schiller-Theater 
(Wallner-Theater). 
Wallnertheaterstr. 35. 
Vergnügte Flitterwochen. 
Schwank in 3 Akten von Frita 
Brentano und Julius Keller. 
Anfang 7 Vs Uhr. 
Malepartus. 
Alexandrinenstr. 37a, Ecke Oranisnsti. 
Grand Chantant 
mit Garten. 
Entree frei. Nicolaus Schüler. 
Berliner Aquarium. 
Unter den Linden 68 a, Ecke der 
Schadowstrasse. 
Eingang Schadowstr. 14. 
Eintrittspreis: 
Wochentagslfflk., Sonntags 50 Pfg. 
Reichhaltige Ausstellung von Land 
end Seethieren, wie Affen, Riesen 
schlangen, Krokodilen, Hai- und 
Tintenfischen, Quallen etc. 
Victoria-Brauerei, Lü !ii 0 nf 
(nahe Potsdamer Platz). 
Saal resp- Warten. 
(ausser Sonn-1 
abends I 
(Meysel, 
Pietro, 
Britton, 
Steidl, 
Krone, 
Höhl und 
Schräder.) 
Anfangpräe. 8 Uhr. Entree 50 Pf. 
Im Vorverkaufe sind Billets 
ä 40 Pf. und Familienbillets 
ä 1 fflk. (für 3 Personen gütig) 
zu haben. ! Siehe Placate! 
Zum Schluss: 
0S8T Nur noch kurze Zeit: 
„Cavalleria schufticana“. 
Heute nach der Soiröe 
Tauzkränzchen. 
AM" Sonnabend, den 1. Anguss: 
Soiree zu Charlottenburg, 
Schweizer’slSalon (früher Stadt- 
Theater). 
Berliner Rathskeller. — Sehenswürdigkeit der Residenz.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.