Path:

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

16 
Officielle Ausstellungs - Nachrichten. 
Für 10 Pf. den halben 
Tag, 8 Uhr Vormittag bis 
3 Uhr Nachmittag, 3 Uhr 
Nachm, bis Abends. 
Für 15 Pf. den ganzen 
Tag kann man beliebig 
oft einen Stuhl benutzen. 
Mit Nummern resemrte 
Stühle 50 Pf. 
Stuhl - Verleih - Institut 
Riesenfesselballon. 
Eingang vom Vergnügungspark, 
Prachtvolle Fernsicht! 
Eingang auch ohne Ausstellungs-Billet von der Coepenicker Landstrasse. 
der „Berliner Gewerbe - Ausstellung“. 
Die Wurst-Fabrikation & Gewerbe-Ausstellung 
sowie feiner Fleischwaaren wird während der ganzen Ansstellnngszeit 
in meinem eigenen, hierzu erbauten Pavillon den ganzen Tag in Gegenwart 
des Publikums stattfinden, ebenso der Verkauf. Besondere Kühlanlagen 
setzen mich in den Stand, allen Anforderungen zu genügen. Restaurateurs 
mache ich aut mein Unternehmen besonders aufmerksam. 
Auf der «*4*1*6 befindet sich mein in elegantem 
Abtheilung Stil erbauter Pavillon. 
Telephon Amt 6a, No. 5333. 
Fernspr.-Anschl.: 
Amt Gewerbe-Ausstellung No. 160. 
II. Freuden berget*, 
Fabrikant feiner Fleisch- u. Wurstwaaren. 
Berlin W., Ansbacherstrasse 16. 
Nahrhafter wie Fleisch 
leichtverdaulicher wie jedes ändert 
Gebäck sind die in der Muster- 
bäckerei von 
Alfred Tacke 
auf dem Haupt - Ausstellungsplat2 
hergestellten WolIF 
Sanitäts- und lass!-Zwieback 
Eigenes Herstellungsverfahren. 
'"■Prelsüeltn'inl- - 
auf verschiedenen Ausstellungen. 
Mechanische 
Schiess-Einrichtungen 
ausgestellt im Vergnügungs-Park. 
WJienbauer, 
Berlin C., 
Grcnadierstr. 4d 
kM^ke^clüigung^dstkn^ 
Dittmar’s 
Möbel-Fabrik 
Molkenmarkt 6. 
Theater, Concerte, Vergnügungen etc. in Berlin 
am Mittwoch, den SO. Juli. 
Königliche Schauspiele. 
Opernhaus. 
Ferien. 
Schauspielhaus. 
Ferien. 
Neues Opern-Theater. 
(Kroll). 
Das Heimchen am Herd. 
Oper in 3 Akten von Goldmark. 
Anfang 7*/, Uhr. 
Im Garten: 
Grosses Concert. 
Anfang Wochentags 6 Uhr. 
„ Sonntags 4 Uhr. 
Deutsches Theater. 
Schumannstr. 14 a. 
Gesammt - Gastspiel des Lessing- 
Theaters. 
Comtesse Guckerl. 
Lustspiel in drei Aufzögen v. Fr. 
v. Schöntban u. Fr. Koppel-Ellfeld. 
JK9T Vorverkauf täglich an der 
Kasse des Deutschen Theaters. 
Anfang 77, Uhr. 
Apollo-Theater 
u. Concert-Garten 
SW Bolossy Kiralfy’ s „Orient“ 
Olympia 
Biesentheater. 
Grösstes Schaustück der Welt! Ca. 1000Mitwirkende. 
Neues Theater. 
Schiller-Theater 
HS 
Die Kinder der Excellenz. 
(Walker-Theater). 
Wallnertheaterstr. 3d. 
Schauspiel in 4 Akten von Woll- 
zogen und Schumann. 
Anfang 77, Uhr. 
Adolph-Ernst-Theater. 
Dresdenerstr. 72. 
Letzter Monat unter Direetion 
Adolph Ernst. 
Charley’s Tante. 
Schwank in 3 Akten von Brandon 
Thomas.Repertoirestück des Globe- 
Theaters in London. 
Vorher: 
I>ie Bajazzi. 
Parodistische Gesangsposse von 
Ed. Jacobson und Benno Jacobson. 
Musik von F. Roth. 
Anfang 7*/ 2 Uhr. 
Der Sommergarten ist geöffnet. 
Lessing -Theater. 
Friedrich-Kavl-Ufer. 
Das Modell. 
Operette in 3 Aufzügen von Victor 
Lfion und Ludwig Held. 
Musik von Franz von Suppfi. 
Anfang 7 V, Uhr. 
Berliner Aquarium. 
Unter den Linden 68 a, Ecke der 
Schadowstraue. 
Eintrittspreis: 
Wochentags 1 Bk., Sonntags 50 Pfg. 
Reichhaltige Ausstellung von Land- 
und Seethieren, wie Affen, Riesen 
schlangen, Krokodilen, Hai- und 
Tintenfischen, Quallen etc. 
Malepartus. 
Alexandrincnstr. 07a. Ecke Oranienstr. 
Grand Chantant 
mit Garten. 
Entree frei. Nicolaus Schiller. 
1 LDOEiADO. iriiher Scala-Iheater. 
Friedrichstr. 213. Dir.: J. Glück. 
sin Abenteuer in Harem. 
Burleske in 1 Akt von W. Mannstädt. 
Musik von Paul Lincke. 
fine Scene im Zoologischen (Sofien, 
ausgeführt von der 
Senetts-Tronpe 
ferner: U KunSttt l. ÜgM. 
Kassenevöffnung 07, Uhr. j 
Concert 7 Uhr. Anfang der Vor- | 
IT 
Linienstraase 132, Friedrichstrassen-Ecke. 
BSB Täglich bei freiem Entree: Auftreten internationaler 
Chansonetten nnd Damen-Specialitäten. 
Span. National-TUnzerin Sign. Monotita; der französ. Duettisten 
Gignac; die Pariser Cancaneuse Ani Patt» en L’Air; internationale 
Czardastänzerin Baloghi; Engl. Solotänzerin Miss Regina; , 
französische Chansonette Mad. Geagette d’Auray. MLU ! 
MST Von Mittwoch bis incl. Sonnabend nach der Vorstellung: 
Grosser Elite-Ball! ori ^ 
Künstler - Kapelle Venns. 
Internationale Ballets und Tanz-Aufführungen. 
Gastspiel von Leopold Deutsch, 
Tata-Toto. 
Vaudeville in 3 Akten von Victor. 
Leon und F. Zell nach Bilhaud 
nnd Barre. 
Musik von Antoine Banfis. 
Blanchard: Herr Leopold Deutsch, 
Anfang 77, Uhr. 
Residenz-Theater. 
Der Stellvertreter. 
(Le Bempla$aaü 
Schwank in 3 Akten von William 
B usnack undGeorgesDuval.Deutsch 
von Max Schönau. 
Vorher: 
Erlauben Sie, Madame. 
Lustspiel in 1 Akt nach dem Fran 
zösischen des Labiche, vor 
F. Lichterfeld. 
Anfang 77, Uhr. ' 
Urania, Taubenstrasse. 
Mittwoch: 
Durch den Gotthard. 
Stellung 8 Uhr. 
Schiffbauer- 11 In Erke 
dämm 1 MvllIRF JlUJtll» Friedrichstr. 
Täglich geöffnet. — Concert beginn 9 Chr. 
Meute: BALL, 
Musik: Vörös Miska, pers, Leitung, 
Lützowstr. 
111/112 
(nahe Potsdamer Platz). 
Saal resp. <*artet». 
Heule, sowie täglich (TK&Tt 
(Meysel, 
Pietro, 
Britten, 
SteMl, 
Krone, 
Röhl nnd 
8cbrader.) 
Anfangpräc. 8 Uhr. Entree SO PI. 
Im Vorverkaufe sind Billets 
L 40 Ff. und Familienbillets 
ä 1 Hk. (für 3 Personen gütig) 
zu haben. ! Siehe Placate! 
Zum Schluss: 
Kur noch kurze Zelt 
„Cavalleria schaflicana“.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.