Path:

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

Officielle Ausstellungs - Nachrichten. 
15 
s- 
Ansstellirngs-Conditorei nnd Cafe, Brnno Fache. rechts am neuen See gelegen 
W5SÜS * erand CaM CSIOJI * Ernst Geissler. 
Brauerei Oswald Berliner 
BERLIN N. 
Eigener Ansschank in der Berliner ßewerbe-Ansstellung 1896 
unmittelbar neben der Elektrieitäts- und Maschinen- 
Ausstellungs-Halle. 
Kaiser-Schiff 
vom Baumeister Carl Bauer. 
Oceandampfer des Norddeutschen Lloyd. 
Marine-Ausstellung deutscher Schiffswerften. 
Saloneinrichtung von J. C. Pfalf. 
Taucher-Vorstellungen im Schiffsdock 
Entree 50 Pfennig:. 
Dauerkarten 6 Dark. 
Bürger-BräUi 
Special- und Original-Ausschank 
zwischen Karpfenteich und neuen See. 
Grosse gedeckte Terrasse im Karpfenteich. 
Kalte u. warme Küche. Münchener Schweinswürstl vom Rost. 
Elektrische Thurmbahn. 
(Vergnügungspark der Berliner Gewerbe-Ausstellung.) 
Ständige J^uffahrt. 
Pro so A iiffahi'f auf die 180 Fuss hohe Thurmspitze. 
C.I MC nUII allI l Höchster Punkt der Ausstellung. 
Besichtigung des entzückenden, meilenweiten Panoramas. Gross 
artig eingerichtete Kestaurationsräume. Elegante Thurmzimmer für 
Gesellschaften, Diners ä Couvert von 1,75 Mk. an. Reichhaltige 
Abendspeisekarte. Original Pilsener, Münchener Löwenbräu, Lager 
bier der Brauerei Hohenschönhausen. Weine der Firma Lorenz 
Harms Söhne, Lübeck.Arthur Rösch. 
Werder’seher Obstbau Verein. 
Vertreter: C. Raue. 
Alpen-Panorama. 
Bergfahrt im Zilierthal zur Berliner 
Hütte des Deutschen und 0öster 
reichischen Alpen-Vereins. 
Eintrittspreis zur Aussichtswarte 
ruf die Gletscher des oberen Ziller- 
thals M. 0,50. 
Mit Fahrt auf der Drahtseilbahn 
durch das untere Zilierthal M. 1,00. 
Elektrischer Aufzug. Wassersturze. 
Riesengebirgshaude 
im Vergnügungspark, rechts 
vom Uebergang am Eingang der 
Colonial-Ausstellung. 
Originellste Sehenswürdigkeit 
der Ausstellung. 
Täglich Concert des steirischen Oamen- 
Terzetts Ruttinger und des I. österr. 
Melophon-Virtuosen A. Römisch. 
Eintritt frei. 
Bklli'm Gewerbe-Ausstellung. 
Im Centrum des 
Vergnügungsparks. 
Sache den Harem! 
im Arabischen Labyrinth. 
Ausstellung* 
im Edison-Pavillon. 
lebende Photographien 
dargestellt durch 
Kinematograph Lumiere 
die berühmte, neueste Erfindung 
auf dem Gebiete der Schnellphoto 
graphie. Die Vorführung dauert 
ca. V« Stunde. 
Ausstellung Nordpol. 
Cyclop und Heinzelmännchen. 
Das v rosste Pferd und das 
kleinste der Welt. 
Mechanische 
Schiess-Einrichtungen 
ausgestellt im Vergnügungs-Park. 
W.NeUbaUer,Cre B n aSi,r S t C r4S 
I. Pavillon neb Marine-Schauspiele, 
II. Pavill neb München.Bürgerbräu 
Täglicher Eingang aller Sorten 
irischen Obstes a, Teller so Pfg. 
Riesenfesselballon. 
Eingang vom Vergnügungspark. 
Prachtvolle Fernsicht! 
Eingang auch ohne Ausstellungs- 
Billet von der Köpnicker Landstrass« 
Im Vergnügühgsparkr 
JBocklitz* 
Knusperhäuschen 
Verkauft seine Cliokoiadeii- 
Confeote, Honigkuchen etc. 
zu denselben billigen Preisen wie 
die Knusperhäuschen in der Stadt. 
Variete Nordpol. 
Neben dem Riesen-Elefant. 
Täglich Auftreten von 
SO Specialitäten I. Ranges 
bei freiem Entree. 
Direktion: Erdelly u. Hasseni, 
Vorzügliches Bier- und Wein- 
Restaurant bei civilen Preisen. 
Zuerst in Alt-Berlin 
hole man im aclen 17 
(Buchhandlung um Marktplatz neben 
dem Landsknecht) (öder im Haupt-' 
geschält Pntsdamerstr. 41 a pt 3 
Preiseriuüssigiiiigen zu 
Sehenswürdigkeiten. , 
Dortselbst, grösste Auswahl in Führern 
Albums, illustrirten Postkarten, Plänen 
Reiseliteratar, Raritäten ader Art! 
(Bücher u. Bilder aus früheren Jahr 
hunderten.) 
Für 10 Pf. den halben 
Tag, 8 Uhr Vormittag bis 
3 Uhr Nachmittag, 3 Uhr 
Nachm, bis Abends. 
Für 15 Pf. den ganzen 
Tag kann man beliebig 
oft einen Stuhl benutzen. 
Mit Nummern reservirte 
Stühle 50 Pf. 
Stuhl-Verleih-Institut 
der „Berliner Gewerbe-Ausstellung 1 ’ 
Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896. 
M ordlands-Schlittenfahrt 
vom Ausstellungshahnhof bis in das Centrum des Ausstellungsparkes 
oder zurück durch pittoresk geformte Gletscher, Eisberge, 
Grotten, Tnnnels u. romantische Schluchten. Fahrpreis 20 Pf. 
Damit ist verbunden die 
Special-Ausstellung „Nordpol“. 
Gegenüber dem Alt-Berlin 45i, Juliusthurm. 
Eine Reise in die Unterwelt 
und Rückkehr durch 
Das Märchenland. 
£ Die Glanznummer der Ausstellungs-Vergnügungen. 
Abends feenhafte elektrische Beleuchtung. — Entröe 50 Pf. 
mr Für den Eintritt in den Nordpol wird kein besonderes Ein 
trittsgeld erhoben. Es genügt ein Billet zur Haupt-Ausstellung. M» 
Grösste Attractionen der Ausstellung u. A. 
Wippermüllers Concertsaal. 
$S3T Täglich "MN 
Krosse Concerte und Specialitäten hei freiem Entree. 
Grand Cafe Union 
p (Ernst Geissler.) 
Elegantestes und grösstes Cafö der Ausstellung. Solideste Preise. 
Die Wurst-Fabrikation £ Gewerbe - Ausstellung 
sowie feiner Fiel seil Haaren wird während der ganzen Ausstellungszeit 
in meinem eigenen, hierzu erbauten Pavillon den ganzen Tag in Gegenwart 
des Publikums stattfinden, ebenso der Verkauf Besondere Kühlanlagen 
setzen mich in den Stand, allen Anforderungen zu genügen. Restaurateurs 
mache ich ans mein Unternehmen besonders aufmerksam. 
Auf der TV.....1 .w.l.» befindet sich mein in elegantem 
Abtheilung; Stil erbauter Pavillon. 
Telephon Amt 6a, No. 5333J 
Fernspr.-Anscht: 
Amt Gewerbe-Ausstollung No. 160. 
H. Frcudenbcrgcr, 
Fabrikant feiner Fleisch- U. Wurstwaaren. 
Berlin W., Ansbacherstrasse 16. 
MusterstalL 
4.4; 
v\
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.