Path:

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

16 Officielle Ausstellungs-Nachrichten. 
"S3) „i. in der Special.Ausstellung Xowlpol ä la Eifeithurm, 48 Meter PlaTan]- 
j£&l©§©I*“.ä.ll©XZl»Jlli hoch. Prachtvolle Fernsicht über die ganze Ausstellung und Stadt. «■SWZQSöOÄl-ÄftA©.», Säjiii ll 
Gegenüber dem Alt-Berlin 45*, Juliusthurm. 
Eine Reise in die Unterwelt 
und Rückkehr durch 
Bas Märchenland. 
W Die Glanznummer der Ausstellung*-Vergnügungen. 
Abends feenhafte elektrische Beleuchtung. — Entröe 50 Pf. 
Die Wurst - Fabrikation L Gewerbe - Ausstellung 1 
sowie feiner Fleisclnvaarei» wird während der ganzen Aussteliuagszeit ff 
in meinem eigenen, hierzu erbauten Pavillon den ganzen "ag in Gegenwart B 
des Publikums stattfinden, ebenso der Verkauf Besondere Kühlanlagen D 
setzen mich in den Stand, allen Anforderungen zu genügen. Restaurateure A 
mache ich aut mein Unteniehmen besonders aufmerksam. 
Auf der befindet sich mein in elegantem ff 
Abtheilung 99«pdi Stil erbauter Pavillon. 
Telephon Amt 6a, No. 5333. **- Freu den bergen 
Fernspr.-Anschl.: Fabrikant feiner Fleisch- u. Wurstwaaren. ff 
Amt Gewerbe-Ausstellung No. 160. Berlin W., Ansbacherstrasse 16. 
Theater, Concerte, Vergnügungen etc. in Berlin 
am Freitag, den 34. Juli. 
Königliche Schauspiele. 
Opernhaus. 
Ferien. 
Schauspielhaus. 
Ferien. 
Neues Opern-Theater. 
(Kroll). 
Loltengriii. 
Romantische Oper von Richard 
Wngner. 
Lohengrin: Herr v. Bandrowski 
als Gast. 
Anfang 7 Uhr. 
Im Garten: 
Grosses Concert. 
Anfang Wochentags 6 Uhr. 
„ Sonntags 4 Uhr. 
Deutsches Theater. 
Schumannstr. 14a. 
Gesammt - Gastspiel des Lessing- 
Theaters. 
Der Fall Clemenceau. 
Sittendrama in 6 Bildern nach 
dem Französischen des Alexander 
Dumas fils. 
Anfang 7Vs Uhr. 
Neues Theater. 
Am Schiffbauerdamm 4a-5. 
Gastspiel von Leopold Deutsch. 
Tata-Toto. 
Vaudeville in 3 Akten von Victor 
Leon und F. Zell nach Bilhaud 
und Barre. 
Musik von Antoine Banes. 
Blanchard: Herr Leopold Deutsch. 
Anfang 7’/j Uhr. 
»JÄÄk Bolossy Kiraify’s „Orieat“ 
Olympia 
Blesentheatei*. 
Grösstes Schaustück der Welt! Ca. 1000Mitwirkende. 
Adolph-Ernst-Theater. 
Dresdenerstr. 72. 
Letzter Monat unter Direction 
Adolph Ernst. 
Charley’s Taute. 
Schwank in 3 Akten von Brandon 
Thomas.Repertoirestück desGlobe- 
Theaters in London. 
Vorher: 
IMe Bajazzi. 
Parodistische Gesangsposse . von 
Ed. Jacobson und Benno Jacobson. 
Musik von F. Roth. 
Anfang 7'/s Uhr. 
Der Sommergästen ist geöffnet. 
Apollo-Theater 
und 
Concert-Garten 
Friedrichstr. 218. Dir.: J. Glück, j 
Ein Abenteuer im Harem. 
Burleske in 1 Akt von W. Mannstädt. 
Musik von Paul Lincke. 
Eine Scene im Zoologischen Barten, 
ausgeführt von der 
Senetts-Troupe 
ferner: 20 MlMk I. KSIM. 
Kasseneröffuung il */, Uhr. 
Concert 7 Uhr. Anfang der Vor 
stellung 8 Uhr. 
Lessing - Theater. 
Friedrich-Karl-Ufer. 
Ferenczy-Operettes-Ensemble. 
Julius Spielmann als Gast. 
Waldmeister. 
Operette in 3 Aufzügen von Gustav 
Davis. Musik von Johann Strauss. 
Anfang 7 Vs Uhr. 
W 
Schiller-Theater 
(Wallner-fheater). 
Wallnertheaterstr. 35. 
Die Fraueii-Frage. 
Satire in 4 Akten von Elsa von 
Schabelsky. 
Anfang 8 Uhr. 
Residenz-Theater. 
Blumenstrasse 9. 
Der Stellvertreter. 
(Le Bempla?ant.) 
Schwank in 3 Akten von William 
Busnack undGeorgesDuval.Deutsch 
von Max Schönau. 
Vorher: 
Erlauben Sie, Madame. 
Lustspiel in 1 Akt nach dem Fran 
zösischen des Labiche, von 
F. Lichterfeld. 
Anfang 7% Uhr. 
Urania, Taubenstrasse. 
Freitag: 
Durch den Gotthard. 
Panorama: 
Sedan 
mit 3 Dioramen. 
I 9 Uhr Morgens bis 8 Uhr Abds. 
Bahnhof Alexanderplatz. 
Victoria-Brauerei, 
Lützswstr. 
111112 
(nahe Potsdamer Platz). 
Saul resp. «arten. 
Heule, 
(ausser Sonn-1 
l abends J 
(Meysel, 
Pietro, 
L ritten, 
Steidi, 
Krone, 
Böhl und 
Schräder.) 
Anfangpräc. 8 Uhr. Entree SO Pf. 
Im Vorverkäufe sind Billets 
ä 40 Pf. und Familienbillets 
ä 1 Hk. (für 3 Personen gütig) 
zu haben. ! Siehe Placate! 
Zum Schluss: 
„Cavalleria sehuftieana“. 
Sonnabend, d. 25. Juli“ 
Soiree in Albrechtshob 
in Steglitz- 
Malepartus. :: 
Alexandrinenstr. 37a, Eeke Oraniens 
Im prachtvollen Natnrgarten: h 
Specialitäten - Vorstellung; 1 , 
Bei ungünstigem Wetter im Saat/ 
Anfang 6 Uhr. Nicolaus Schüler,. 
aus 
allein 
Messpalast 
vom 12.—27. September 
answindt 
, nur 
selbst 
Berliner Rathskeller. — Sehenswürdigkeit der Residenz. 
Internationale Mode-Ausstellung* Berlin 1896, 
Q ... P st * n ( i°J* Berliner Gewerbe-Ausstellung die Stimmen aus dem Publikum sich mehren dass die Ausstellungsobjecte des Erfinders Herrn Gansv 
öcnoneperg zu den technisch werthvollwten und lntercKKantcsten der ganzen An «Stellung gehören und viele Fremde ausdrücklich erklären, 
in zur Besichtigung dieser Erfindungen nach Berlin gereist zu sein, so ist diesem unparteiischen Urtheil und dem dringenden Wunsche des Publikums s 
Erfindungen von Hermann Ganswindt 
nebst Kanal inid Fahrbahn zur Vorführung der Tjotmotor-Boote und -Wagen in «chöneberg bei Berlin, am Mariendorfer Wege (gradlinige Fortsetzung der 
lempeiiioter Strasse) nunmehr eröffnet worden. Unt-u* Ander« in setzt dnselbs*. mit dem Gan&windt’schen Tretmotor ein Mann allein einen grossen sech*- 
u"? von Jast * h Arbeitsbreite in Thätigkeit. aufweichen ausser vielen anderen Gutsbesitzern auch Se. König!. Hoheit der Herzog Ernst 
Mimmer« der Binder unserer Kaiserin, nach Besichtigung der Ganswindt’schen Erfindungen für Seine Moorcultmvn reflectirt. Diese Ausstellung steht in der 
ganzen Yyelt einzig da Zii erreichen von allen Stationen der Stadtbahn. eine Station vom Potsdamer Bahnhof; von Treptow III. Ol. für 10 Pf, II. CI. 
iiir lö ft- Untree 1 Mk. Kinder 50 Pfg. Passepartout für die ganze Saison < bis 31. October) 5 I»Ik. In der Berliner Gewerbe-Ausstellung sind die 
oanswinntselten[Erb ndüngen dreimal vertreten: I. Der Pavillon von Hermann Ganswindt befindet sich zwischen den Maschinenhallen d**s Haupt* 
1 1jmgsgebaudes, Station 10 der elektrischen Kundbahn. 2. Der Ganswimlt'schc Trctniotor-Fcumvolmvageii ist vom König]. Polizeipräsidium. 
^%>>ineiJung fnr Feuerwehr, in Gruppe -Will ohilahrtseinrichtnng« n. besonderes Gebäude) ausgestellt. II. Die an die Finna Otto 
o g c j, Derlin, Andreasatr. 32, ln Licenz vergebene Ganswindt «« he Trctmotor-Flascbciispiiiniascliiiie ist von jener Firma in der 
i " w- % recht« vom Gnnswindrsehen Pavillon ausgestellt. Die Fabrikation von GnnsnindtVhen Tretmotor Draisinen etc. i»t 
* on Leitfirma Arthur Koppel, Deiiin, Ifoiotbeeilst r. 32, in I.icenz übernommen worden. 
grossen
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.