Path:
Volume Nr. 96, 22. Juli 1896 Prospect der Mecklenburg-Strelitzschen Hypothekenbank zu Neustrelitz und Berlin betreffend Ausgabe von 6 Millionen Mark Actien

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

16 Officielle Ausstellungs-Nachrichten. 
An Prüfungsmaterial soll, soweit es möglich ist, beigebracht werden: 
1. katasteramtlicher Situationsplan resp. Plan von dem vereidigten 
Landmesser oder von dem städtischen Vermessungsamt, 
2. Auszug aus der Grundsteuermutterrolle oder aus den Fort 
schreibungsverhandlungen, 
Z. Auszug aus der Gebäude Steuer rolle, 
4. Auszug aus dem Grundbuch resp. Attest des Notars über die 
vorgenommene Grundbucheinsicht mit den näheren Angaben über 
die Eintragungen in der I., II. und III. Abtheilung u. s. w., 
5. Versicherungspolice, 
6. Kaufverträge, 
7. vorhandene Taxen, Gutachten u. k w., 
8. Mieths- resp. Pachtverträge, 
9. Zeichnungen. 
Neben der von der Bank angefertigten Taxe muss eine Werthtaxe 
von einem oder mehreren gerichtlich oder obrigkeitlich vereidigten Sach 
verständigen gefertigt werden. Diese Taxanfertigung muss unabhängig 
von der Banktaxe geschehen. Die niedrigste Taxe ist die entscheidende. 
Die Aufsicht der Staatsregierung über die Gesellschaft wird durch 
einen Itegierungs-Commissar ausgeübt. 
Der Gewahrsam der gegen die ausgegebenen Pfandbriefe hinter 
legten Hypotheken- und Grundschuldforderungen wird durch einen Seitens 
der Staatsregierung bestellten Pfandhalter ausgeübt. 
Der Vorstand besteht aus den Herren W. Schult/ und 
F. Komeick. sowie Herrn E. Kellner als Stellvertreter. 
Die genannten drei Herren sind gegenwärtig auch die alleinigen 
Mitglieder des Vorstandes der Pommerschen Hypotheken-Actien-Bank zu 
Berlin. Nach § 11 des Statuts der Meeklenburg-Strelitzschen Hypotheken 
bank müssen die Mitglieder des Vorstandes ihre Thätigkeit der Gesellschaft 
ausschliesslich widmen und dürfen ohne Genehmigung des Aufsichtsrathes 
bei keinem anderen Geschäfte betheiligt sein. Der Aufsichtsrath hat indess, 
ohne die Zustimmung der Generalversammlung eingeholt zu haben, die 
genannten drei Herren zu Vorstandsmitgliedern der Mecklenburg-Strelitz- 
schen Hypothekenbank gewählt. 
In dem Landesherrlichen Privileg vom 14. März 1896 hat sich die 
Grossherzoglich Mecklenburgische Landesregierung ausdrücklich vor 
behalten, dass sie die Concession jederzeit zurücknehmen könne, falls die 
Organe der Gesellschaft gegen den Wortlaut oder den Geist der Statuten 
handeln sollten. Die Wahl der drei genannten Directoren ist indess von 
der Grossherzoglich Mecklenburgischen Landesregierung bisher nicht 
beanstandet. Der Itegierungs-Commissar für die Mecklenburg-Strelitzsche 
Hypothekenbank, Herr Regierungsrath Dr. Seltner• hat. in seinem 
Schreiben vom 13. Juni 1896 bestätigt, dass es ihm erwünscht erscheine, 
dass die vorgedachten drei Herren bis auf Weiteres in dem Vorstand 
verbleiben. 
Der Aufsichtsrath der Meeklenburg-Strelitzschen Hypothekenbank 
hält sich nach obiger Statuten-Bestimmung in Verbindung mit Art. 196a, 
232, 232a H. G. B. für autorisirt, den genannten Herren die Weiterführung 
ihrer Functionen bei der Pommerschen Hypotheken-Actien-Bank ohne 
einen besonderen General-Versammlungs-Beschluss zu gestatten und hat 
dies in seiner Sitzung vom 21. April er. zu notariellem Protokoll ver- 
lautbart. 
Der Aufsichtsrath besteht aus mindestens sechs und höchstens neun 
von der General-Versammlung der Actionaire zu wählenden Mitgliedern, 
von denen zwei ihren ständigen Wohnsitz in Mecklenburg-Srrelitz haben 
und aus den Grossherzoglich Meeklenburg-Strelitzschen Staatsbeamten ge 
wählt sein müssen. 
Den Aufsichtsrath bilden die Herren: Geheimer Hof rath a. I). 
Linde in Neustrelitz als Vorsitzender; Banquier A. Selistppneii- 
Berlin, Stellvertreter desselben; Landgerichtsdirector und Kammerherr 
v. d. Deeken-Neustrelitz; Geheimer Hof rath Meyer-Neu st relit z; 
Redacteur W. Christians-Berlin; Rittergutsbesitzer von IBesse- 
Hessenburg in Berlin; Bankdirector Schmidt-Berlin; Justiz- 
rath Ultinekel - Berlin. Justitiar ist Herr Rechtsanwalt 
F. üViinckel-B erlin. Staat scommissar: Herr Regiern ngsrath 
Dr. Selmer-Neustrelitz. Pfandhalter: Herr Landgerichtsrath 
Bossart-N eustrelitz. 
Die vorgenannten Herren, mit Ausnahme der Herren Landgerichts- 
director Kammerherr von der Decken und Geheimer Hofrath JEcycr 
sind gegenwärtig die alleinigen Mitglieder des Curatoriums der Pommerschen 
Hypotheken-Actien-Bank zu Berlin. 
Alle Bekanntmachungen, welche das Gesetz oder das Statut vor 
schreiben, sind ausser in den Reichsanzeiger in die Neustrelitzer Zeitung, 
Berliner Börsen-Zeitung, Berliner Börsen-Courier und Rostocker Zeitung 
einzurücken. 
Falls eines der vier letztgenannten Blätter eingehen oder die Auf 
nahme verweigern oder verzögern sollte, so genügt die Bekanntmachung 
in den übrigen Blättern, eventuell im Reichsanzeiger und zwei Berliner 
Zeitungen allein. 
Berlin, im Juli 1896. 
Mecklenburg-Strelitzsche Hypothekenbank. 
Auf Grund des vorstehenden Prospectes sind die Actien der 
ülecklenflburg - Ntrelltzschen Hypothekenbank No. 1—6000 
inclusive zum Handel und zur Notiz an der Berliner Börse zugelassen 
und werden von uns an derselben in den Verkehr gebracht. 
Berlin, im Juli 1896. 
Pommersche Hypotheken-Actien-Bank. 
Theater, Concerte, Vergnügungen etc. in Berlin 
am Mittwoch, den 33. Juli. 
Königliche Schauspiele. 
Opernhaus. 
Ferien. 
Schauspielhaus 
Ferien. 
Neues Opern-Theater. 
(Kroll). 
Die Äfrikanerin. 
Grosse Oper in 8 Akten von 
Giacomo Meyerbeer. Nelusco: Herr 
Francesco d’Andrade. Vasco de 
Gama: Herr v. Bandrowski als Gäste. 
Anfang 7 */ 2 Uhr. 
Im Garten: 
Grosses Concert. 
Anfang Wochentags 6 Uhr. 
„ Sonntags 4 Uhr. 
Neues Theater. 
Am Sehiffbauerdamm 4a-5. 
Gastspiel von Leopold Deutsch. 
Tata-Toto. 
Vaudeville in 3 Akten von Victor 
Lfen und F. Zell nach Bilhaud 
und Barre. 
Musik von Antoine Banfe 
ßlanchard: Herr Leopold Deutsch. 
Anfang 7'/ s Uhr. 
N.oh»T" l “S'l*"Sra.,.EolossyKiral{y’s,,Orieat“ 
Olympia 
Riesentheater. 
Grösstes Schaustück der Welt! Ga. 1000Mitwirkende. 
Lessing -Theater. 
Friedrich-Karl-Ufer. 
Ferencay-Operetten-Ensemble. 
Julius Spielmann als Gast. 
W aldmels ter. 
Operette in 3 Aufzügen von Gustav 
Davis. Musik von J ohann Strauss, 
Anfang 7'/ 2 Uhr. 
Residenz-Theater. 
Blumenstrasse 9. 
Der Stellvertreter. 
(Le Bemplagant.) 
Schwank in 3 Akten von William 
Busnack undGeorgesDuval.Deutsch 
von Max Schönau. 
Vorher: 
Erlauben Sie, Madame. 
Lustspiel in 1 Akt nach dem Fran 
zösischen des Labiehe, von 
F. Lichterfeld. 
Anfang 7 Vs Uhr. 
Zoologischer Garten. 
Nachmittags 4 Uhr: 
Militair-Ooppel-Concert. 
Deutsches Theater. 
Schumannstr. 14 a. 
Gesammt- Gastspiel des Lessing- 
Theaters. 
Madame Sans-Gene. 
Lustspiel in 4 Akten von 
Viktorien Sardou. 
Anfang 7'/j Uhr. 
Schiller-Theater 
(Wallner-Theaier). 
Wallnertheaterstr. 35. 
Vergnügte Flitterwochen. 
Schwank in 3 Aktjn von Fritz 
Brentano und Julius Keller. 
Anfang 7V 2 Uhr. 
Adolph-Ernst-Theater. 
Dresdenerstr. 72. 
Das flotte Berlin. 
Gesangsposse in 3 Akten von Leon 
Treptow u. Ed. Jacobson. Couplets 
und Quodlibets von G.Görss. Musik 
von G. Steffens. 
Anfang 7'/ 5 Uhr. 
Der Sommergarten ist geöffnet. 
Apollo-Theater 
und 
Concert-Garten 
Friedriclistr. 218. Dir.: J. Glück. 
Zum IO®. Male 
Ein Abenteuer im Harem. 
Burleske mit Gesang und Tanz 
in I Akt von w. Mannstädi, Musik 
von Paul Lincke, in Scene gesetzt 
vom Dir. I. Glück, 
ferner Auftreten sämmtlicher 
Specialitäten I. Hanges. 
Kasseneröffming <5 '/, Uhr. 
Concert 7 Uhr. Anfang der Vor 
stellung 8 Uhr. 
Berliner Aquarium. 
Unter den Linden 68 a, Ecke der 
Schadowstrasse. 
Eingang Schadowstr. 14. 
Eintrittspreis: 
Wochentags 1 BIk., Sonntags 50 Pfg. 
WT Berliner Rathskeller. — Sehenswürdigkeit der Residenz.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.