Path:

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

Officielle Äusstellungs - Nachrichten. 
15 
'ß.l oefin . iP!l in der Special. Ausstellung Nordpol äla Eifelthurm, 48 Meter ‘ES-Sa«**« TP1 _r_ __ i. 
hoch. Prachtvolle Fernsicht über die ganze Ausstellung und Stadt, üf A©S©Si“ilJ.©I Hillv 
Alpen- Panorama. 
Bergfahrt im Zillerthal zur Berliner 
Hütte des Deutschen und Oester 
reichischen Alpen-Vereins. 
Eintrittspreis zur Aussichtswarte 
auf die Gletscher des oberen Zillev- 
thals M. 0,ö0. 
Mit Fahrt auf der Drahtseilbahn 
durch das untere Zillerthal M. 1,00. 
Elektrischer Aufzug. Wasserstürze. 
Ausstellung* 
im Fdlson-Pavillon. 
Lebende Photographien 
dargestellt durch 
Kinematograph Lumiere 
die berühmte, neueste Erfindung 
auf dem Gebiete der Schnellphoto 
graphie. Die Vorführung dauert 
ca. V» Stunde. 
Riesengebirgsbaiide 
im Vergnügungspark, rechts 
vom Uebergang am Eingang der 
Colonial-Ausstellung. 
Originellste Sehenswürdigkeit 
der Ausstellung. 
Täglich Concert des steirischen Damen- 
Terzetts Ruttinger und des I österr. 
Meiophon-Virtuosen A, Römisch. 
Eintritt frei. 
Im Vergnügungspark. 
JBocklitzf 
Knusperhäuschen 
Verkauft seine Cbokolatlen- 
Confecte, Honigkuchen etc. 
zu denselben billigen Preisen wie 
die Knusperhäuschen in der Stadt. 
Tauchgold-Grotte 
im Vergnügungspark. Pat. Vergold. 
Beizende Ausstellungsandenken. 
Münchener hm 
II fi rjrer- IIr ä u. 
Special- und Original-Ausschank 
zwischen Karpfenteich und neuen See. 
Grosse gedeckte Terrasse im Karpfenteich. 
Halte u. warme Küche. Münchener Schweinswürstl vom Rost. 
Berliner Gewerbe-Ansstellung 1896. 
Nordlands-Schlittensahrt 
vom Ausstellungsbahnhof bis in das Centrum des Ausstellungsparkes 
oder zurück durch pittoresk geformte Gletscher, Eisberge, 
Grotten, Tunnels u. romantische Schluchten. Fahrpreis 20 Pf. 
Damit ist verbunden die 
Special-Ansstellnng „Nordpol“. 
fST Für den Eintritt in den Nordpol wird kein besonderes Ein 
trittsgeld erhoben. Es genügt ein Billet zur Haupt-Ausstellung. 'MG 
Grösste Attractionen der Ausstellung u. A. 
Wippermüllers Concertsaal. 
0BT Täglich 
grosse Concerte und Specialitäten bei freiem Entree. 
Grand Cafe Union 
(Ernst Geissler.) 
Elegantestes und grösstes Cafe der Ausstellung. Solideste Preise. 
Elecfrische Thurmbahn 
im Vergnügungspark der Berliner 
Gewerbe-Ausstellung. 
Grösstes und feinstes Restaurant. 
Diners ä Couvert I Mt. 73 Pf. 
Soupers. 
Helles Lagerbier, Münchener Löwenbräu, 
echt Pilsener Bier. Weine der Firma 
Lorenz Harms t u Sohn, Lübeck. 
Arthur Rösch, Besitzer des 
Leipziger Garten, Berlin, 
Leipzigerstr. 134. 
Variete Nordpol. 
Neben dem Riesen - Elefant. 
Täglich Auftreten von 
50 Specialitäten I. Ranges 
bei freiem Entree. 
Direktion: Erdelly u. Hasseni. 
Vorzügliches Bier- und Wein- 
Restaurant bei civilen Preisen. 
Gegenüber dem Alt-Berlin 45i, Juliusthurm. 
Eine Reise in die Unterwelt 
und Rückkehr durch 
Das Märchenland. 
4fr Die Glanznummer der Ausstellung*-Vergnügungen. 4fr 
Abends feenhafte elektrische Beleuchtung. — Entrde 50 Pf. 
Die Wurst-Fabrikation Z Gewerbe - Ausstellung 
sowie feiner Fleischwaareii wird während der ganzen Ausstelinngszeit 
in meinem eigenen, hierzu erbauten Pavillon den ganzen Tag iu Gegenwart 
des Publikums stattfinden, ebenso der Verkauf. Besondere Kühlanlagen 
setzen mich in den Stand, allen Anforderungen zu genügen. Restaurateure 
mache ich auf mein Unternehmen besonders aufmerksam. 
Auf der IV44 befindet sich mein in elegantem 
Abtheilung 99*^ Stil erbauter Pavillon. 
Telephon Amt 6a, No. 5333^ 
Fornspr.-Anschl.: 
Amt Gewerbe-Ausstellung No. 160. 
H. Freuden berger, 
Fabrikant feiner Fleisch- u. Wurst,waaven. 
Berlin W., Ansbacherstrasse 16. 
Im Vergnügungs-Park 
Kartoffelpuffer - Bäckerei 
von Waldemar Spiesecke. 
Mechanische 
Schiess-Einrichtungen 
ausgestellt im Vergnügungs-Park. 
W.Neubauer.creoadts.r« 
Berliner Gewerbe-Ausstellung. 
Im Centrum des 
Vergnügungsparks. 
Suche den Harem! 
im Arabischen Labyrinth. 
Für 10 Pf. den halben Tag, 
8 Uhr Vorm, bis 3 Uhr Nachm. 
3 Uhr Nachm, bis Abends. 
Für 15 Ff. den ganzen Tag 
kann man beliebig oft einen 
unserer 5000 Stühle benutzen. 
Das Belegen and Fortschaffen der 
Stühle ist nicht gestattet. 
Der leichteren Controle wegen wirdj 
empfohlen, bei den Kiosken 
am Eingänge die Billets zu 
entnehmen ünd sie stets sichtbar 
zu tragen. 
Stuhl-Verleih-Institut 
der „Berliner Gewerbe - Ausstellung 1 -.: 
Ausstellung Nordpol. 
Cyclop und Heinzelmännchen. 
Das grossste Pferd und das 
kleinste der Welt. 
Berliner Gewerbe-Ausstellung. 
. Vergnügungspark . 
L Täglich; Art Eintritt frei! 1 
■ i j Haltestelle der elektrischen Bahn. 
Dittmar’s TOS S.S a rik Be " r - l836 ' Besichtigung erbeten. |
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.