Path:
Volume Nr. 24, 11. Mai 1896

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten (Public Domain) Issue1896 (Public Domain)

WfftcicUc Ausstellung»-Nachrichten. 
«&* / Theater Alt-Berlin 
- 
.t 
Täglich 3 Vorstellungen s\&. 
f Naclimitlags 3 l /s Uhr. — Abends 7'/ 2 I hr. \y 
Alt- und Neu-Berlin 
10 dramatische Bilder aus der Geschichte der Beichshauptstadt 
€. Bleibtreu, Ernst Freiherr y. Wolzogcn, Eonrad Alberti, 
Ulrieh Hartmann, Adalb. v. Haustein, A. C. Strahl, Axel 
Delniar, Alexander Baron Roberts, Julius Keller und 
Louis Hernnann. Musik von Adolf Mohr. In Scene gesetzt 
vom Oberregisseur Fritz Witte-Wild. 
Die Decorationen aus den Ateliers von Müller & Schäfer, Georg 
Hartwig. Wagner u. Bukacz. Mehr als 1500 historische Costüme nach 
Zeichnungen v. Bruno Köhler, ausgeführt v. Verch & Flothow. Hugo Baruch &Co. 
u Siegfried Lamm. Elektrische Anlage von Hermann Gieldzinski. Lichteffecte 
nach Patenten von August Engelsmam. Biihnen-Einrichtung von C. Kortüm. 
—m Alles Nähere die Tagesanxeigen. — 
Marine - Schauspiele 
in der 
Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896. 
Darstellung von Seegefechten, Manövern etc. 
Täglich 6 Vorführungen. — Militair-Concert. 
Theater Unter den Linden. 
Diese Woche: 
Pariser Leben. 
Anfang V 2 8 Uhr. 
Friedr. - Wilhelms! Theater 
Chausseestr. 25/26. 
Der Hungerleider. 
Anfang 8 Uhr. 
Adolf-Ernst-Theater 
Drcödcncrstr. 72. 
Charley s Tante 
Schwankin3Mt.v.BraudonThomas. 
Vorher: 
Die Bajazzi 
Parodist. Posse m. Gesang u. Tanz. 
Lliisnnn 7';.j Uhr. 
.staiitschuck-Stempel 
jeder Art für Comptoire, Be 
hörden, Krankenkassen rc. Speci 
alität: Handdatumstempel, Jn- 
validenmarken - Entwerlhnngs- 
stempel. Billigste Bezugsquelle 
und prompte Lieferung. 
W. Kaufhold, Berlin, Adalbertstr 11. 
Fernsprech-Anschl. IV, 3838. 
Alexanderplatz - Theater. 
Oie Musketiere im Damenstift 
Operette von Ludwig Barney. 
Reichshallen-Theater. 
Gastspiel des Alexanderplatz-Theater 
Die kleinen Kämmer. 
[ LYSIEM, JnPalideustr. 14«. 
Größtes Concerthaus d. Nordens. 
flniistler-Dainenkapellc. 
Entree: Durchaus frei. 
Adalb. Büttner’s Tanzinstitut, 
Lcipzigerstr. 134 (Victoria-Säle) 
Aufnahme neuer Schüler täglich. - 
Junger Mann, 
cautionsf., sucht Stellung (Vertre 
tung, Kassirer oder dergl.) auf der 
Ausstellung bei mäßigen Anspr. Off. 
suh k. 96 an die Exped. dies. Zeitg. 
Pächter einer Verkaufsarkade können 
Zugartikel einer Firma derSeifen- 
branchc, die in der Colonial-Ab- 
theilung ausstellt, übernehmen. 
Offerten unter Chiffre 0. A. 14 in 
der Exped. der „Off. Ausst.-Nachr." ! 
Olympia-Riesentheater 
(G- m. b. H.) 
Alexanderstrasse, Ecke Magaziustr., zwischen Stadtfoabnhof 
Ja niio witzbrücke u Alexanderplatz. Pferdebahnverblndung 
nach allen Stadttb eilen. 
{Spieldauer: Anfang Mai bis Oktober 1888. 
Täglich zwei Vorstellungen, Nachmittags 4‘/ 2 Uhr und Abends 8> 2 Uhr. 
Der Orient (Eine Mission nach dem Osten]. 
Riesen-Ausstattungsstück in zwei Akten und fünf Bildern. 
ca. tausend mitwirkende Personen! 
In London mit dem grössten Erfolge über 500 Mal ohne Unterbrechung 
gegeben. I.ondoner Original-Aufführung unter per 
sönlicher Leitung des Herrn Director 
Bolossy Kiralfy-London. 
Vor n. zwischen den Vorstellungen CONCERT der Theaterkapelle. 
American-Theater. 
Direetion: August Reiff. 
Im Vergnügungspark der Aus 
stellung 
Eröffnung ^ 
am 1. Mai 189«. * 
Alles Nähere durch spätere Anzeigen. 
Lieferung von Wurstwaaren 
II. frischem Fleisch jegl. Art, besond. 
Würstchen ä in Hefter u. s. w., 
übernimmt zu coulant. Preisen die 
seit 1861 bestehende Schlächterei von 
A. *fe. F. Wo UL 
Kleiststr. 36. Tel.: Ami VI. 2298, 
Lützowstr. 21, Tel.: Amt VI. 3208, 
Tanenzienstr.19,Gesch. f.Delicatessen. 
Nordseebad 
Westerland-Sylt. 
Am Hauptstrandübergang ist ein 
großes Etablissement, -ur Er 
richtung eines 
Verkaufs-Bazars 
geeignet, für die kommende Bade 
saison zu vermiethen. Der Mieths- 
preis betrügt 1500 Mark, daselbst 
sind noch mehrere Budcnplätzc in 
vortheilhaster Lage zu vermiethen, 
auch Bauplätze, nahe dem Strande 
belegen, preiswürdig zu verkaufen. 
Näheres durch den Gemeinde 
vertreter 
A. C. Bossen, 
Westerland-Sylt. 
Stettiner Sänger 
(Metllel, Pietro, Brltton, Ltcidl, 
Krone, Röhl und Schräder). 
Jeden Sonntag und 
Donnerstag: 
Sanssouci. . 
Jeden Montag und 
Freitag: 
Jeden 
Dienstag: 
Böhmisch. 
Brauhaus. 
Stadt-Theater. 
SSssteUungs5aviH5n ■ 
ihr gut erhalt,, eleg., Grundfläche» 
X3m, auch zu VerkaufszweckenI 
eeignet billig zu verkaufen.! 
iäberes i. d. DeutschenLinoleum-I 
Specialität: 
Decorations-Tuche. 
8. Grossmann & Co., 
Berlin C., Poststrasse 23a. » 
MRT 39 □ m in Gruppe XIII 
(Maschinenhalle) sind abzugeben. 
Gest. Anfragen unter W. B. 150 
postlagernd Postamt 65 erbeten. * 
Hamburg * BERGEMAJiN «fe Co. * Berlin ff. 
Schopenstehl 5. Speditionsgeschäft. Schfegelstr. 9. 
Ausstellungs-Conditorei und Cafe, Bruno Paclie, rechts am neuen See gelegen. 
Berliner Rathskeller. — Sehenswürdigkeit der Residenz. HM) 
Ringbalinlios Treptow. Kiiigbnlinliof Treptow. 
Im herrlichen Park, dicht an der Ausstellung gelegen. 
Gewerbe-Aus Stellung s-Hotel. 
150 Betten von Mk. 3,00 an. — Sämmtliche Zimmer parterre. 
MT Grösste Bequemlichkeit für Fremde 
mit allen Bahnhöfen Berlins direct durch die Stadtbahn verbunden. 
Gut bürgerliches Restaurant mit gr. Garten. 
DM- Eröffnung am 1. April 1890. IM 
NB. Anfragen und Bestellungen von Betten beliebe man zu richten an die Direetion des Gewerbe-Ausstellungs-Hotels zu Treptow bei Berlin.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.