Path:

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

14 
Officielle Äusstellungs - Nachrichten. 
Das elektrische Theater, das die Direction des Nord 
pols nach langen Verhandlungen zur Uebersiedelung von Amerika 
nach Berlin bewog, ist jetzt vollständig fertiggestellt und lunctionirt 
in allen seinen Theilen vortrefflich. In den drei Abtheilungen der 
hübschen Schaustellung werden ebenso interessante wie belehrende 
Darbietungen vorgeführt, so dass die Besucher reichlich auf ihre 
Kosten kommen. Ganz besonderen Beifall finden die entzückenden 
Dichteffecte, mit denen die verschiedenen Bilder ausgestattet sind 
und so eine anziehende Illustration der Fortschritte auf diesem 
Gebiet bilden. 
o 
Das lenkbare Luftschiff des Herrn Dr. Wölfert sollte 
gestern Abend gefüllt werden, doch die stürmische, regnerische 
Witterung machte dies unmöglich. Herr Dr. Wölfert will im Laufe 
dieser Woche unbedingt und zwar allein aufsteigen. Fraglich ist 
nur, ob der Herr Amtsvorsteher die Erlaubniss ertheilt, da er in 
einem Schreiben verlangt hat, dass mehrere Sachverständige schrift 
liche Gutachten über die Sicherheitsmaassregeln für das zuschauende 
Publikum abgeben. 
S 
Der kleine Fesselballon, welcher am Freitag geplatzt 
ist, liegt nach der Reparatur wieder zum Aufsteigen bereit. Der 
Schaden entstand nach genauer Untersuchung dadurch, dass das 
Fesselkabel riss. und der Ballon zu einer ganz ungewöhnlichen 
Höhe' emporstieg. Das Gas dehnte sich aus und zerriss, da ein 
Ventil fehlte, die Hülle. 
V 
In der Sanitätswache wurden im Laufe der letzten 
24 Stunden 24 Fälle behandelt. Ein Arbeiter erlitt durch einen 
Fall von einem Dach in eine Glasscheibe eine stärkere Verletzung 
am rechten Oberarm. Gestern Abend geriet!» ein Maschinenbauer 
in der Gruppe XIII mit beiden Händen zwischen die Walzen einer 
Mangel, wobei er an beiden Händen erhebliche Quetschwunden er 
litt. Nach Anlegung der Verbände auf der Sanitätswache wurde 
der Verunglückte in das Moabiter Krankenhaus übergeführt. — Die 
Unfallstation wurde in acht Fällen in Anspruch genommen. 
Sehenswürdigkeiten Berlins. 
(Weitere Sehenswürdigkeiten werden auf Verlangen in diese Rubrik 
- - aufgenommen) 
Abgeordneten-Haus, Leipzigerstr. 75. Eintrittskarten parterre, Alxls. vorher v. 5 Uhr ab. 
Aquarium, Unter den Linden 68 a. 9—7. Wochentags 1 M., Sonntags 50 Pf. 
Kinder die Hälfte. 
Berg- und Hültenmuseum, in der Geologischen Landesanstalt, Invalidenstr. 44. 
Ausser Montag und Sonnabend von 12—2 Uhr- 
Berliner Rathhaus, (mit Ausnahme Donnerstags und Freitags) 11—3 Uhr. 
Beuth-Schinkel-Museum, Chariottenburg in der teclm- Hochschule. Montags und 
Donnerstags von 10—12 Uhr. 
Bibliothek, Königs, am Opernplatz. 1—2 Uhr. 
Bibliothek der Universität, Dorotheenstr. 9. 9—1 Uhr. 
Bibliothek in der Königl. Bau-Akademie an der Schleusenbrücke. 9—12 Uhr äusser 
Sonnabend und Sonntag. 
Bibliothek der polytechn. Gesellschaft, Neue Friedrichstr. 35. 2—3 Uhr. 
Botanischer Garten. Potsdamerstr. 75. 8—12, 2—7 Uhr, ausser Sonntags. 
Börse. Burgstrassfc und Friedrichstrassen-Ecke, 12-2 Uhr, ausser Sonntag. 
Flora-Etablissemont Palmen- u- Blumengärten in Charlottenburg. Eintritt 1 Mk. 
Friedrichshain, mit dem Denkmal Friedrichs des Grossen. Platz vor dem Lands-' 
beiger Thor, Ruhestätte d.-r im März 1848 Gebliebenen. 
Herrenhaus, Leipzigerstr. 3. Eintrittskarten im Bureau daselbst. 
Historisches Museum im Schloss Monbijou (reich an Gegenständen aus der vater 
ländischen Geschichte) 10—3 Uhr. 
Hygienisches Museum, Klosterstr. 35. Sonntags 11—1 Uhr, Dienstags u. Feitags 10—2 Uhr. 
König!. Institut für Glasmalerei, Charlottenburg. Berlinerstr. 9 (beim Chausseehaus) 
täglich ausser Sonntags von 9—4 Uhr. 
Kunstgew. Ausstellung der namhaftesten Kunstgewerbe Deutschlands, Lindenstr. 18, 
wochentäglich 10—7. Eintritt frei. 
Königliches Kunstgewerbe-Museum, Prinz Albrechtstr. 7 (mit Ausschluss des Montags) 
10—4 Uhr, Sonntags im April — Sept 12—6, Oct. u. März 12—5, Nov- u. Febr. 
12—4, Dec. u. Jan. 12—3 Uhr. 
Königl Museum, Gemälde, Sculpturen, Antiquarium, Antike Vasen u. Bronzen, 
Egyptisches Museum. Kuplerstichsammlung etc- Mit Ausschluss d. Montags 
im Sommer v. 9—3 Uhr, im Wint. v. 10—3 Uhr, Sonnt, stets V. 12—3 Uhr. 
Königl Porzellan-Manufactur, Wegelystrasse- Dienstag, Mittwoch, Donnerstag u. 
Freitag. Vorm- bis 12 Uhr. 
Kunstausstellung des Vereins Berliner Künstler, Wilhelmstr- 92, täglich von 10—4, 
Sonntags von 11—2 Uhr. 
Königl Schloss, Meldung beim Kastellan, 10 bis 1 Uhr. 
Königl. Schloss in Charlottenburg. Meldung beim Kastellan. 
Markthallen, besonders: CentralmarUthalle. Neue Friedrichstrasse 24-27. 
Marställe, Königl, Breitest!'. 32, 12-2V*> Uhr. 
Märkisches Provinzial-Museum der Stadtgemeinde Berlin. Breitest!*. 20a im Köllnischen 
Rathhause. Sonntag 11—2 Uhr. Montag und Donnerstag 12—2 Uhr. 
Mausoleum in Charlottenburg. Von 10—6 Uhr. 
Museum der landwirtschaftlichen Hochschule und permanente Ausstellung landwirtschaftlicher 
Maschinen, Invalidenstr 42. Besuchszeit an den Wochentagen (mit Ausnahme 
des Mittwochs» in den Vormittagsstunden. 
Museum für Naturkunde, Invalidenstr. 43. Sonnabend und Montag von 11—3 Uhr, 
Sonntags iin Sommer 12—6 Uhr, im Winter 12—3 Uhr. 
Museum für deutsche Volkstrachten und Hauserzeugnisse, Klosterstr 36; täglich ausser 
Mittwoch von 11—2 Uhr. Entree 50 Pfg., Kinder die Hälfte. 
Museum für Völkerkunde und Schliemann-Sammlung, Königgrätzerstr. 120 (mit Aus 
nahme des Montags) im Sommer von 9—3 Uhr, im Winter von lo—3 Uhr, 
Sonntags stets von 12—3 Uhr. 
National-Galerie, neben dem neuen Museum; mit Ausnahme des Montags von 
10— 3 Uhr, Sonntags von 12—6 Uhr. 
Palais der Kaiserin Friedrich, gegenüber dein Zeughause. Besichtigung nach Anfrage. 
Palais weiland Kaiser Wilhelms I. Besichtigung nach Anfrage. 
Post-Museum, Leipzigerstr. 15. Täglich ausser Mittwoch und Sonnabend von 
11- 1 Uhr. 
Rauch-Museum, im Lagerhause, Klosterstr. 76; Sonntagsund am letzten Sonnabend 
jeden Monats geschlossen. 
Ravenesche Gemälde-Sammlung. Wallstr. 92. Dienstag und Freitag von 10—2 Ulir. 
Reichstagsgebäude am Königsplatz, von 8Uhr, Sonntags von 2—4 Uhr. 
Sammlungen des Königl Zeughauses, täglich von 10-3 Uhr, Sonntags 12—3 Uhr. 
Siegessäule am Königs platz, vom Geh Oberb-,urath Professor Strack. 
Sternwarte, Lindenstr- 108. Besichtigung nach Meldung beim Director 
Zoologischer Garten, Wochentags 1 Mk., Sonntags 50 Pfg. Kinder die Hälfte. 
H. B. Das Thema ist schon verarbeitet. 
X. Y. Z. lOO. Dankend abgelehnt. 
Sportfreund. Wenden Sie sich mit ihren Vorschlägen an die 
Fest-Commission, wir haben keine Entscheidung in dieser An 
gelegenheit. 
Theater, Concerte, Vergnügungen etc. in der Ausstellung 
am IVLontag, den 6. Juli. 
Marliie-SclBaiisplele. 
Darstellung von Seegefechten. Wnnövern etc. 
Montag, 6 Juli: Parade-Elite-Vorstellung. 
Dionstug, 7. Juli: Parade-Elite-Vorstellung. 
Mittwoch, 8. Juli: Vorführungen 3, 5, 6'/ 1 und Abends 9 Uhr Girandola. 
Donnerstag, 9. Juli: Vorführungen 3, 5, 7 und 9 Uhr. 
Freitag, 10. Juli: Parade-Elite-Vor Stellung. 
Sonnabend, 11. Juli: Parade-Elite-Vorstellung. 
Sonntag 12. Juli: Vorführungen 1, 3, 5, 7 und 9 Uhr. 
Kaiser-Schiff 
vom Baumeister Carl Bauer. 
Oceandampfer des Norddeutschen Lloyd. 
Marine-Ausstellung deutscher Schiffswerften. 
Saloneinrichtung von ,1. C. Platt. 
Taucher - Vorstellungen im Schiffsdoclc. 
JEntre© 50 Pfennig. Dauerkarten (» Mark. 
Grand Restaurant Marine-Schauspiele. 
Otto Gerbscli, Traiteur. 
ü Im Bierrestaurant von 12—5 Uhr 
UmAfl^faB 5 Gänge, ä Couvert 1,25 Mk. 
tP “ n *»i Weinrestaurant a 3 Mk. und 
SUVA 0 höher. Soupers und Speisen 
a la carte zu civilen Preisen. 
Gut gepflegte Weine und Biere. 
G 
dü 
s 
f 
® 
G 
Brauerei Oswald Berliner 
BERLIK N. 
Eigener Ausschank in der Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896 
unmittelbar neben der Elektricitäta- und Maschmen- 
Ausstellungs-Halle. 
* Grand Cafe UIIOJST * Ernst Geissler.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.