Path:

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

GMriellr Airs stell«»» gs rtacheichte»». 
13 
Idestkr Alt-Berlin 
Täglich 2 'Vorstellungen: 
IVarhmiUas^ 3'/* Uhr- — Abends "V s 
Alt- und Neu-B erlin 
10 dramatische Bilder aus der Geschichte der Reichshauptstadt 
von 
C. Bleibtreu, Ernst Freiherr, v. Wolzogen, Konrad Alberti, 
Ulrich Hartmann, Adalb. v. Haustein, A. C. Strahl, Axel 
Helmar, Alexander Baron Roberts, Julius Keller und 
Louis Herrmann. Musik von Adolf Mohr. In Scene gesetzt 
vom Oberregisseur Fritz Witte-Wild. 
Die Decorationen aus den Ateliers von Müller & Schäfer, Georg 
Hartwig, Wagner u. Bukacz. Mehr als 1500 historische Costüme nach 
Zeichnungen v. Bruno Köhler,ausgeführt v. Verch & Flothow, Hugo Baruch &Co. 
u. Siegfried Lamm. Elektrische Anlage von Hermann Gieldzinski. Lichteffecte 
nach Patenten von August Engelsmann. Bühnen-Einrichtung von C. Kortüm. 
— Alles Nähere die Tasesamteitten. —- 
Marine-Schauspiele 
in der 
Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896. 
Darstellung von Seegefechten, Manövern etc. 
Täglich 0 Vorführungen. — Mililair-foncerl. 
American-Theater. 
Direction: August Reiff. 
Im Verpügungspark der Aus 
stellung 
Eröithuiig ^ 
am 1. Hai 1890. * 
Alles Nähere durch spätere Anzeigen. 
Adolf-Ernst-Theater. 
DrcSdcncrstr. 72. 
Charley s Tante 
Schwank inSAkt.v.BrandonThonias. 
Vorher: 
Die Bajazzi 
Parodist. Posse m. Gesang u. Tanz. 
Anfang 7\.. Mn 
Alexanderplatz-Theater 
Akeranderstr. 40. 
= Täglich 9 Uhr: = 
Die kleinen Lämmer. 
Von der gesummten Presse als beste 
Novität anerkannt. 
E 
LYSIOI, Jnvalidenstr. 14«. 
Größtes Concerthaus d. Nordens. 
Ktinstler-Tanicnkapelle. 
Entree: Durchaus frei. 
Adalb. Büttners Tanzinstitut, 
Lcipzigerstr. 134 (Victoria-Säle) 
Aufnahme »euer Schüler täglich. - 
MST 30 □ ui in Gruppe XIII 
(Maschinenhalle) sind abzugeben. 
Gest. Anfragen unter W. B. 150 
postlagernd Postamt 65 erbeten. * 
Stettiner Sänger 
(Meysel, Pietro, Britton, Steidl. 
Krone, Röhl und Lchrader). 
Jeden Sonntag und 
Donnerstag: 
Sanssouci. • 
Jeden Montag und 
Arcitag: 
Victoria- 
Brauerei. 
»Jeden 
Dienstag: 
Böhmisch. 
Brauhaus. 
Moabiter Stadt-Theater. 
50 □ m in Gruppe 13 (offene 
Halle) sind abzugeben, und werden 
Anfragen suh I. U. 7531 an die 
Exped. d. Ausst.-Nackr. erbeten. 
An88tetlnng8-6onüitorei und Cafe, Kruno Fache, rechts am neuen See gelegen. 
Berliner Rathskeller. — Sehenswürdigkeit der Residenz. "“Ä 
Cafe Berolina, 
Kaiser Wiüielinstr. 18D., dicht au >1. Münzstrasso u. Stadtbahn Alexanderplatz gelegen. 
■ Angenehmer und behaglicher Familien-Aufenthalt. 
Schönste Kegelbahnen Berlins in eigenartigem Comfort. 
Eine Anzahl 
Coilfeetions-Misten 
aus Papiermachö und Rohr, ferner 
10 Wachsköpfe, alles gut erhalten, 
billig zu verkaufen. Off. sah F. 75 
an die Exped. d. Ztg. 
Hauptman» a. D.» 
mit gediegenen technischen Kennt 
nissen,stattliche Persönlichkeit, möchte 
gern eine seinen Fähigkeiten ent 
sprechende Beschäftigung annehmen. 
Gütige Offerten ». F. B. 27 in der 
Expedition d. Ztg. erbeten. 
klein, elegant, abzugeben 
mvira, p. 7. Postamt 35. 
Specialität: 
Decorations-Tuche. 
S. Grossmann & Co., ee f s r !lS det 
Berlin C., Poststrasse 23a. * 
Lieferung von WUsStWSSsCn 
u. frischem Fleisch jegl. Art, besond. 
Würstchen a la Hefter u. s. w., 
übernimmt zu contant. Preisen die 
seit 1861 bestehende Schlächterei von 
A. «fc. F. Wol». 
Kleiststr. 36, Tel.: Amt VI. 2298, 
Lützowstr. 21, Tel.: Amt VI. 3208, 
Tauenzienstr.13,Gesch. f.Delicatessen. 
4W. ff aller Branchen und 
»II llrpnVlt Ständeliefernbilligst 
(»gtalgg gratis) * 
**Hans Loewner & Co., 
BerlinN. 24 Oranienhurgerslr. 12. 
Junger Mann. 
cantionsf., sucht Stellung (Vertre 
tung, Kassirer oder dergl.) auf der 
Ausstellung bei mäßigen Änspr. Off. 
sub F. 96 an die Exped. dies. Zeitg. 
Garvlnelchaus 
neunnndzwanzig 
WaUstr. 29 (Eing. pari.). 
Nur Gardinen ». Stores. 
Gewähr für Haltbarkeit. 
Streng teste Preise. 
Aussteuer- Neuheiten. 
8taoheidraht 
für Wildgatter u. Gartenzäune. * 
Paul Heinze, Berlin, »SÄ 
Kantschuck-Stempel 
jeder Art für Comploire, Be 
hörden, Krankenkassen re. Speci 
alität: Handdatumstempel, Jn- 
validenmarken - Enlwerlhungs- 
stempel. Billigste Bezugsquelle 
und prompte Lieferung. 
W. Kaufhold, Berlin, Adalbertstr 11. 
Fernsprech-Aiischl. IV, 3838. 
Nordseebad 
Westerland-Sylt. 
Am Hauptstrandübergang ist ein 
großes Etablissement, -ur Er- 
richlung eines 
Verkaufs-Bazars 
geeignet, für die kommende Bade 
saison zu vermiethen. Der Mieths- 
preis beträgt 1500 Mark, daselbst 
sind noch mehrere Bndcnplätze in 
vorlheilhafter Lage zu vermiethen, 
auch Bauplätze, nahe dem Strande 
belegen, preiswürdig zu verkaufen. 
Näheres durch den Gemeinde- 
vertreter 
A. C. Bojsen, 
Westerland-Sylt. 
„Kaiser-Cognac“ 
Gesetzlich grsch. preiswürdigste Marke. 
Wir suche» in der Ausstellung eine 
Verkaufsstelle 
für unsere beliebte Spceialität, für 
den Ausschank und für den Flaschen- 
Verkauf 
a Vio V« V, und V, Ltr. 
Mk. 0,50 1,— 1,70 und 3,— 
unter sehr günstigen Konditionen. 
— Verkauf: 
1. Mai 1887 angefangen, 
„ 1891 mehr 14 598 Ltr., 
„ 1895 „ 50 923 „ 
Ronette «fc Hendrick. 
gesetzlich gesch. Kaiser-Cognac-Fabrik 
Cnpen. 
«S Uhren-, Luxus-und Musiken-Bazar 
von x» 
Conrad Felsiiig: 
Königlicher Hof-Uhrmacher 
30 Unser den l inden KBKLIA W. Unter den Linden 30 
dicht neben der Passage. 
flHEsT Etablirt seit 1818. 
Sehenswerth als grösstes Phren- und Musiken-Lager der Welt, 
von dem ganzen Kaiserlichen Hofe und von den distinguirtesten Käufern 
als Bedarfs-Bezugsquelle frequentirt, vereinigt dieses Magazin nicht allein 
in der Uhren- und Musiken-Brancbe Alles, was Paris, London und Genf für den 
Welthandel herstellen, sondern ist auch noch mit den eigenen Erzeug 
nissen der Uhren-. Luxus- un«l Musikni-lmliiNlrie in über 
raschender Weise assortirt. 
Reelle Garantie zu billigen, an jedem einzelnen Stück mit Zahlen 
deutlich bemerkten Preisen. — Umtausch bereitwilligst 
:< 
ft 
Atelier für Uhren- und Musiken-Reparatur.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.