Path:

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

Officielle Ausstellungs - Nachrichten. 
17 
Special-Ausstellung Nordpol 
lau der Köpenicker Landstrasse). 
* Grand Cafd tTSTIOJV * Ernst Geissler. 
Brauerei Oswald Berliner 
BERLIN N. 
Eigener Ausschank in der Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896 
unmittelbar neben der Elektricitäts- und Masehinen- 
Ausstellungs-Halle. 
t op1® b ah® 
i D. R-P. 57766. J^gg 
j ■^Elektrische Hochbahn ? 
der Berliner Gewerbe - Ausstellung 1896. 
Verbindung Alt «Berlin - Vcrgniigiings • Parkt 
ÄESSteüimgS-COBtiitorei und Cafe, Brnw» 3*stehe, rechts am neuen See gelegen. 
Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896. 
N or dlands-Schlittenfahrt 
vom Ausstellungsbahnhof bis in das Centrum des Ausstellungsparkes 
oder zurück durch pittoresk geformte Gletscher, Eisberge, 
Grotten, Tunnels u. romantische Schluchten. Fahrpreis 20 Pf. 
Damit ist verbunden die 
Special-Ausstellung „Nordpol“. 
mar Für den Eintritt in den Nordpol wird kein besonderes Ein 
trittsgeld erhoben. Es genügt ein Billet zur Haupt-Ausstellung. TW 
Grösste Attractionen der Ausstellung u. A. 
Wippermüllers Concertsaal. 
Täglich 
grosse Concerte und Specialitäten bei freiem Entree. 
Grand Gase Union 
(Ernst Geissler.) 
Elegantestes und grösstes Caf4 der Ausstellung. Solideste Preise. 
Für LO Ff. den lialben Tag, 
8 Uhr Vormittags bis 8 Uhr Nachmittags, 
3 Uhr Nachmittags bis Abends, 
Für 15 Ff. den ganzen Tag: 
kann man beliebig Oft einen unserer 6000 Stühle benutzen. 
Der leichteren Controle wegen wird empfohlen, he! Ü8U KlOSkeU 
fl IW Eingänge die Billets zu entnehmen und sie stets aiehlbaf 
Stu hl-Verlei h-l n stitut 
der „Berliner Gewerbe-Ausstellung“. 
Die Wurst-Fabrikation d ? r Gewerbe -Ausstellung 
sowie feiner Fleiseliwaaren wird während der ganzen Aasstellungszeit 
in meinem eigenen, hierzu erbauten Pavillon den ganzen Tag in Gegenwart 
des Publikums stattfinden, ebenso der Verkauf Besondere Kühlanlagen 
setzen mich in den Stand, allen Anforderungen zu genügen. Restaurateure 
mache ich auf mein Unternehmen besonders aufmerksam. 
Auf der befindet sich mein in elegantem 
Abtheilung: 99^ 1. Stil erbauter Pavillon. 
Telephon Amt 6a, Ho. 5333i » Freuden berget-, 
Fern8pr.-Ansch!.: Fabrikant feiner Fleisch- u. Wnrstwaaren. 
Amt Gewerbe-Ausstellung No. 160. Berlin W., Ansbacherstrasse 16. 
In der Special-Ausstellung Nordpol. 
Attractionen von der Welt-Ausstellung Chicago 1893. 
Volks-Ernährung 
auf der 
I. 
Eleclrisciies Thäter. 
„Ein Tag in den Alpen“. 
Das grösste Wunder der Electricität. 
Eintritt — 
11. 
EuropäischeDajnen-Costume- 
Ausstellung. 
Alle Europäische Nationen. 
12 Wunderschöne Damen 12. 
50 Pfennige. Für alle 3 Attractionen 
Soldaten und Kinder die Hälfte. 
III. 
Ein Besuch der Welt- 
Ausstellung Chicago 1893. 
Eleetrischer Nebelbilder-Apparat. 
— , Mk. 
uoimiGi uchgiuc *Auaaiciiuiiij. 
Nh.d.Alpenpanoramaa. d.Spreeseite 
Allgemeine Kost 
250 verschiedene Speisen u.Getränke 
Bf 10 Pfg\ 5j 
Tauchgold-Grotte 
im Vergnügungspark. Pat. Vergold. 
Beizende Ausstellungsandenken. 
Im Vergnügungs-Park 
Kartoffelpuffer-Bäckerei 
von Waldemar Spiesecke. 
Nahrhafter wie Fleisch 
leichtverdaulicher wie jedes andere 
Gebäck sind die in der Muster 
bäckerei von 
Alfred Tacke 
auf dem Haupt - Ausstellungsplatz 
hergestellten Wollt' 
Saniiäts- und Tafel-Zwieback. 
Eigenes Herstellungsverfahren. 
— l»iela»ekrnn)- 
auf verschiedenen Ausstellungen. 
r SCHX-ICKEYSEN’s 
f MASCHINEN-HALLE BEI HALTESTELLE G 
der Rundbahn, am Haupteingang II 
enthält 20 Maschinen für Ziegel-, Torf-, Thonwaaren und Beton 
in Betrieb. 
LKAcZ Allein. Spez.-Fabr.: Mod. Kaiser- 
.gjbR?| Panorama m. Uhnv. In. Pariser 
Glas-Stereoskopen bild. 
3 M. ca. 300 Reisen d ganz. 
Welt fort billig. Prosp. franco u- gratis. 
Rentzscb, Dresden, Jüdenliof. 
Photographie „.“'SS! 
nur 4 Mark unter Garantie. 
E. Hering, Zimmerstr. 55. 
Nähmaschinen s $£» 8 
G. A. Büttner, Berlin C., 
65 Alexanderstr. 65, gegenüb. d. Prenzlauerstr. 
Dittmar’s M5 S±; rii »«• Basic! 
itigung erbeten.} 
Internationale Mode-Ausstellung- Berlin 1806. Yom sffnber. 
I Hirsch“ 1 “ Schneider-Akademie 
I Berlin, Rothes Schloss No. 2 (nur No. SB). 
weHCfewaawH«—lewHHHm-weweHueeweet—wwm—m 
Grösste, älteste, besuchteste und J 
einzig preisgekrönte Fachlehr- 9 
anstalt der Welt. Gegründet 1859. E 
Bereits über 24 000 Schüler aus- * 
gebildet. Herren, Damen- und J 
Wäscheschneiderei. Curse von 9 
20 Mark an. Prospecte gratis 9 
und franco. Die Direction. • 
HHOtM BSN*HtN«H
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.