Path:

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

18 
Officielle Ausstellungs - Nachrichten. 
Camera obscura. 
Schönster Rundblick über 
die Ausstellung 
im Hauptausstellungspark direkt am 
Ausstellungsbahnhof, in der Nähe 
des Karpfenteichs und der Kolonial- 
Ausstellung, ist eine der grössten 
Sehenswürdigkeiten, da in dieser Aus 
führung noch nirgends vorhanden. 
Entree 20 Pf., Kinder 10 Pt. 
Vergnügungspark Stufenbahn. 
Circus-Modell 
und 
Illusions-Automaten. 
Eintritt 10 Rs. 
Electrische Thurmbahn 
im Vergnügungspark der Berliner 
Gewerbe-Ausstellung. 
Grösstes und leinsles Restaurant- 
Diners ä Couvert 1 Mk. 75 Pf. 
Soupers, 
Helles Lagerbier, Münchener Löwenbräu, 
echt Pilsener Bier- Weine der Firma 
Lorenz Harms ja 'Söhn, Lübeck. 
Arthur Bösch, Besitzer des 
Leipziger Garten, Berlin, 
Leipzigerstr. 134. 
Tauchgold-Grotte 
im Vergnügungspark. Pat. Vergold. 
Heizende Ausstellungsandenken. 
Beste Verbindung mit der Gewerbe- 
Ausstellung durch die regelmässig ver- 
Motnr-Boots-Gesell- 
schal! Berlin-ButnniEisburg. 
Abfahrt von der Spreeterrasse 
an der Jannowitzbrüeke, Eingang Brückenstr. 7. Vormittags halb 
stündlich. Nachmittags viertelstündlich. Extradampfer nach Bedarf. 
Ausstellungsbureau beim Karpfenteich bei Alt-Berlin. Telephon 210. 
Für IO Ff. den halben Tag, 
8 Uhr Vormittags bis 3 Uhr Nachmittags, 
3 Uhr Nachmittags bis Abends, 
Für 15 Pf. den ganzen Tag 
kann man hOlloM^ Oft einen unserer 5000 Stühle benutzen. 
Der leichteren Controle wegen wird empfohlen, bßl dOU KlOSkSU 
ÜB! EiE§3B§[6 klie Billets zu entnehmen und sie stets SiCfetbSF 
Stuhl-Verleih-Institut 
der „Berliner Gewerbe-Ausstellung“. 
Die Wurst-Fabrikation L Gewerbe - Ausstellung 
sowie feiner Flefsehwaaren wird während der ganzen AussteUungszeit 
in meinem eigenen, hierzu erbauten Pavillon den ganzen Tag in Gegenwart 
des Publikums stattfinden, ebenso der Verkauf. Besondere Kühlanlagen 
setzen mich in den Stand, allen Anforderungen zu genügen. Restaurateure 
mache ich aut mein Unternehmen besonders aufmerksam. 
Auf der SfoFCljM)! 6 * befindet sich meinjn elegantem 
Abtheilung 99 
Telephon Amt 6a, No. 5333* 
Fernspr.-Anschl.: 
Amt Gewerbe-Ausste»ung No. 160. 
Stil erbauter Pavillon. 
H. Freu den berge«*, 
Fabrikant feiner Fleisch- u. Wurstwaaren. 
Berlin W„ Ansbaoherstrasse 16. 
Alpen-Panorama. 
Bergfahrt im Zillerthal zur Berliner 
Hütte des Deutschen und Oester 
reichischen Alpen-Vereins. 
Eintrittspreis zur Aussichtswarte 
auf die Gletscher des oberen Ziller- 
thals M. 0,50. 
Mit Fahrt auf der Drahtseilbahn 
durch das untere Zillerthal M. 1,00. 
Elektrischer Aufzug. Wasserstürze. 
Nordpol-Ausstellung. 
Eas lebende Riesen-Plard iibcr 
2 m Schulterhöhe, 2000 Pfd. schwer. 
Nahrhafter wie Fleisch 
leichtverdaulicher wie jedes andere 
Gebäck sind die in der Muster- 
bäckerei von 
Alfred Tacke 
auf dem Haupt - Ausstellungsplatz 
hergestellten Wollt' 
Sanitäts- und Tafel-Zwieback. 
Eigenes Herstellungsverfahren 
PreisKekrönl *: 
auf verschiedenen Ausstellungen. 
LeDeasgiossesorti aits in Kl eide, 
Aquarell, Pastell, Platin. Brom- 
,silber n. jed- verblich. Pliotogr. 
Guramieder Aehnlii-hkeit. Kunstaustalt 
Kentzscn. Dresden, Jßdenhof 2. 
Dittmar’s Mo S H '^^ rik bis. 1836. Besichtigung erbeten. 
Theater, Concerte, Vergnügungen etc. in Berlin 
am Mittwoch, den 1*7. Juni. 
Königliche Schauspiele. 
Opernhaus. 
Fra IMavolo. 
Oper in 3 Akten von Auber. 
Text von Eugene Scribe, bearbeitet 
von Carl Blum. 
Anfang 7% Uhr, 
Schauspielhaus. 
Doctor Klaus. 
Lustspiel in 5 Akten voll 
Adolf L’Arronge, 
Anfang 7 1 /, Uhr. 
Neues Opern-Theater. 
(Kroll). 
Hansel und Gretel. 
Märchenspiel in 3 Bildern von 
Engelbert Hmnperdinck. Text von 
Adelheid Wette. 
Die Puppenfee. 
Pantomimisches Ballet T Divertisse 
ment von Hassreiter und Gaul. 
Musik von Joseph Bayer. 
Anfang 7'/ 2 Uhr. 
Im Garten: 
Grosses Concert. 
Anfang Wochentags.6 Uhr. 
» Sonntags 4 Uhr. 
I 
Berliner Theater. 
Charlottenstr. 90/92. 
Soldatenherzen. 
Vaterländisches Schauspiel aus der 
Zeit Friedrichs des Grossen in 
1 Aufzug von Adolph Rosee. 
Hierauf: 
Der Sclilagbauin. 
Anfang 7'/s Uhr. 
Neues Theater. 
Am Schiffbauer dämm 4a-5. 
Mit neuer Ausstattung: 
Tata-Toto. 
Vaudeville in 3 Akten von Victor 
Leon und F. Zell nach Bilhaud 
und Barre. 
Musik von Antoine Banes. 
Anfang 7'/, Uhr. 
Residenz-Theater. 
Blumenstrasse 9. 
Der Stellvertreter. 
(Le Remplacant.) 
Deutsches Theater. 
Sclmmannstr. 14a. 
Luni paci vaga b u nd us 
oder: 
Das liederliche Kleeblatt. 
Zauberposse mit Gesang in 3 Auf 
zügen von Johannes Nestroy. Musik 
von Adolf Müller. Anfang 8 Uhr. 
Schiller-Theater 
(Wallner-Theater) 
Wallnertheaterstr. 35. 
Viel Lärm um Mehls. 
Schwank in 3 Akten von William 
B usnack undGeorgesDuval.Deutsch 
von Max Schönau, 
Vorher: 
Erlauben Sie, Madame. 
Lustspiel in 3 Aufzügen von William 
Shakespeare. 
Beatrice: Frau Clara Meyer a. G. 
Anfang 8 Uhr. 
Lustspiel in 1 Akt nach dem Fran 
zösischen des Labiche, von F* 
Lichterfeld. 
, Anfang 7,8 Übe,
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.