Path:

Full text: Officielle Ausstellungs-Nachrichten Issue 1896

16 
Officielfe Ausstellungs - Nachrichten. 
Beste Verbindung mit der Gewerbe- 
Ausstellung durch die regelmässig ver- 
• k *“X s Ä"' Motor-Bools-Gesell- 
schalt Berün-Rununelsburg. 
Abfahrt von der Spreeterrasse 
in der Jannowitzbrücke, Eingang Brückenstr. 7. Vormittags halb 
stündlich, Nachmittags viertelstündlich. Extradampfer nach Bedarf. 
Ausstellungsbureau beim Karpfenteich bei Alt-Berlin. Telephon 210. 
Camera obscura. 
Schönster Hiiiidblick über 
die Ausstellung 
im Hauptausstellungspark direkt am 
Ausstellungsbalmhof, in der Nähe 
des Karpfenteichs und der Kolonial- 
Ausstellung, ist eine der grössten 
Sehenswürdigkeiten, da in dieser Aus 
führung noch nirgends vorhanden. 
Entree 20 Pf., Kinder 10 Pf. 
a» Stufenbahn. 
Circus-Modell 
und 
Illusions-Automaten. 
Eintritt 10 Pf. 
Vetgniipngspark 
Electrische Thurmbahn 
im Vergnügungspark der Berliner 
Gewerbe-Ausstellung. 
firösstes und feinstes Restaurant 
Diner» L Convert l Mh. 75 Pf. 
Soupers. 
Helles Lagerbier, Münchener Löwenbräu, 
echt Pilsener Bier. Weine der Firma 
Lorenz Harms u- Sohn, Lübeck. 
Arthur Rösch, Besitzer des 
Leipziger Garten, Berlin, 
Leipzigerstr. 134. 
Für IO Ff. den halben Tag, „le 
8 Uhr Vormittags bis 3 Uhr Nachmittags, (j ei . 
3 Uhr Nachmittags bis Abends, 
Für 15 Ff. den ganzen Tag 
kann man bOÜOblA Olt einen unserer 5000 Stühle benutzen. 
Der leichteren Controle wegen wird empfohlen, ÖOl dCH KiOSKOU 
am Eingänge che Billels zu entnehmen und sie stets sichtbar 
™ ,r * B “ Stuhl-Verleih-Institut 
der „Berliner Gewerbe-Ausstellung“. 
Die Wurst-Fabrikation L Gewerbe ■ Ausstellung 
sowie feiner Fleiscbwaaren wird während der ganzen Ausstellungszeit 
in meinem eigenen, hierzu erbauten Pavillon den ganzen Tag in Gegenwart 
des Publikums stattfinden, ebenso der Verkauf Besondere Kühlanlagen 
setzen mich in den Stand, allen Anforderungen zu genügen. Restaurateure 
wache ich auf mein Unternehmen besonders aufmerksam. 
Auf der befindet sich mein in elegantem 
Abtheilung 99-^™ *** UpUl Stil erbauter Pavillon. 
Telephon Amt 6a, No. 5333; _ . .. H- Freudenbci-ger, 
Fernspr.-Anschl.: 
Amt Gewerbe-Ausstellung No. 160. 
Fabrikant feiner Fleisch- u. Wurstwaaren. 
Berlin W., Ansbacherstrasse 16. 
Tauchgold-Grotte 
im Vergnügungspark. Bat. Vergold. 
Beizende Ausstellungsandenken. 
Nähmaschinen 
aller 
Systeme 
G. A. Büttner, Berlin 0., 
65 Alexanderstr, 65, segenüb. d, Prenzlauerstr. 
Photographie JIS* 
nur 4 Mark unter Garantie. 
E. Hering, Zimmerstr. 55. 
Dittmar’s MÖ *?i„S? rik ^ m - Besichtigung erbeten. 
Theater, Concerte, Vergnügungen etc. in Berlin 
am Montag, den 15. Juni. 
Montag, M.tüto“- 
Zum Male: 
The Orient. 
d. 15. d. Afft» , 
Abds. 9 Uhr: 
Montag, 
Zum 
The Orient. 
•jnouo m \ 
3|B«*Q^uinZ ^ 
‘SejnoM 
6 spqv 
‘•»»M P SI P 
insuo am 
:o|BW 
‘SBiuoai 
Königliche Schauspiele. 
Opernhaus. 
Heute Montag geschlossen. 
> Dienstag: 
Wagner Cjclns III s 
Tannhäuser und der 
Sängerkrieg auf Wartburg. 
Bomantische Oper in 3 Akten von 
Kichard Wagner. 
Ballet von Emil Graeb. 
Anfang 7 Uhr. 
Schauspielhaus. 
Meute Montag geschlossen, 
Dienstag: 
Die Journalisten. 
Lustspiel in 4 Akten von Gustav 
Freitag. 
Anfang 7'/, Uhr. 
Neues Opern-Theater. 
(Kroll). 
Heute Montag geschlossen. 
Dienstag: 
Mignon. 
Oper in 3 Akten von Ambroise 
Thomas. Text mit Benutzung de» 
W olfgang von Goethe’schen Romans 
„Wilhelm Meisters Lehrjahre“ von 
Michel Carre und Jules Barbier, 
deutsch von Ferdinand Gumbert. 
Ballet von Paul Taglioni. 
Anfang V/ t Uhr. 
Im Garten: 
Grosses Concert. 
Anfang Wochentags 6 Uhr. 
* Sonntags 4 Uhr. 
Residenz-Theater. 
Blumenstrasse 9. 
Hals über Kopf. 
Schwank in 3 Akten von Alexandre 
Bisson. Vorher: 
Der neue Ganymed. 
Schwank in 1 Akt von Ch. Leveau. 
Anfang 7'/, Uhr, 
Adolph - Ernst-Theater. 
Dresdenerstr. 72. 
Das flotte Berlin. 
Gesangsposse in 3 Akten von Leon 
Treptow >i. Ed. Jacobson. Couplets 
und Quodlibets von G. Görss. Musik 
von G. Steffens. 
Im 2. Akt: 
IMT Alt-Berlin. ~UM 
Anfang 7'/a Uhr- 
Berliner Theater. 
Chavlottenstr. 90/92. 
Soldatenherzen. 
Vaterländisches Schauspiel aus der; 
Zeit Friedrichs des Grossen iH 
1 Aufzug von Adolph Rosee. 
Hierauf: 
Der Schlagbaum. 
Anfang 7 1 /, Uhr. 
Lessing -Theater. 
Friedrich-Karl-Ufer. 
Ferenczy- Operetten -Ensemble mit 
Julie Kopaczy-Karczag und Eduard 
Steinberger als Gast. 
Waldmeister. 
Operette in 3 Akten von Gustav 
Davis. Musik von Johann Strauss. 
Anfang 7*/* Uhr. 
Deutsches Theater. 
Schumannstr. 14a. 
Die Stützen der 
Gesellschaft. 
Schauspiel in 4 Akten von Henrik 
Ibsen. 
Anfang 7*/, Uhr. 
Neues Theater. 
Am Schiffbauerdamm 4a-5, 
Mit neuer Ausstattung: 
Tata-Totor 
Vaudeville in 3 Akten von Victor 
Leon und F. Zell nach Bilhauc 
und Barre. 
Musik von Antoine Bands, 
Anfang 7'/, Uhr.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.