Path:
Addendum

Full text: Über die Ergebnisse der Wettbewerbung zum National-Denkmal für Kaiser Wilhelm / Blankenstein, Hermann Wilhelm Albert

23 
„Erstens möchte Ich nicht, dafs durch diese Eisenhahn so viel vom 
Thiergarten geopfert wird, und zweitens möchte Ich kein solches Bau 
werk auf dem kleinen Königsplatz sehen, weil Ich Mir immer ge 
dacht habe, dafs dieser Platz hinter der Siegessäule wohl 
geeignet sei, dereinst zur Aufstellung von Denkmälern für 
Meine Generäle, Staatsmänner u. s. w. zu dienen.“ 
Man wird Herrn Merget Recht geben müssen, wenn er hieraus 
schliefst, dafs Se. Majestät den kleinen Königsplatz zum Denkmal für 
sich selber ausgesucht und nur in seiner grofsen Bescheidenheit diesen 
Gedanken nicht voll ausgesprochen habe. Dafs das deutsche Volk es 
sich nicht nehmen lassen würde, ihm einmal ein grofsartiges Denkmal 
zu setzen, mufste der Kaiser voraussehen und hat es gewifs gebilligt. 
Wo aber konnte er dasselbe lieber wünschen, als in Mitten seiner 
Generäle und Staatsmänner und bei dem Denkmal seiner Siege. Jetzt 
wird.es begreiflich, dafs man das Reichstagshaus nicht auf den kleinen 
Königsplatz setzen wollte, und wir müssen uns freuen, dafs dieser heute 
noch frei ist für das Kaiserdenkmal. 
Druck von J. Kcrskos, Berlin C. Nicdenvnllstr. 22.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.