Path:
Deutsche Weltausstellung zu Berlin Sind Weltausstellungen an und für sich nützlich und nothwendig?

Full text: Chicago und Berlin / Reusche, Friedrich

9 
sind, bedarf keiner weiteren Erörterung und wären dieselben 
nocb nicht, so müßten sie geradezu erfunden werden. 
Und in der That, man hat auch noch niemals gehört und 
es ist noch von keiner Seite behauptet worden, daß Weltaus 
stellungen Schaden angerichtet hätten. Selbst der einzige Vor 
wurf, den man denselben gemacht hat,, daß sie öfters finanzielle 
Mißerfolge zu verzeichnen hatten, ist ungerecht, ja geradezu un 
wahr. Ungerecht ist ein solcher Vorwurf deshalb, weil, selbst 
wenn der ausstellende Staat einige Millionen weniger einnahm, 
als die Ausgaben betrugen, durch die Anregung, die er seinen 
Künsten, Gewerben und seiner Industrie durch eine solche Ver 
anstaltung gab, die etwaigen Mehrausgaben durch den ideellen 
Werth dieser Anregungen reichlich ersetzt wurden; unwahr darum, 
weil, selbst wenn solche Veranstaltungen öfter bedeutende Deficits 
hinterließen, doch dein betreffenden Lande dadurch kein materieller 
Schaden erwuchs, da durch direkte oder indirekte anderweitige 
Einnahmen bedeutend mehr Geld dem Lande zufloß, als es für 
diesen Zweck ausgab. 
So hatte die Pariser Weltausstellung von 187<S ein Deficit 
von 20 Millionen Fr.; aber der Staat hatte in demselben Jahre 
an direkten und indirekten Steuern, sowie an sonstigen Ein- 
nahmen ein Plus von über 70 Millionen Fr. zu verzeichnen. 
Man ersieht daraus, daß das, was an der einen Stelle schein 
bar verloren geht, an anderen Stellen wieder in reichem Maaße 
eingebracht wird. 
Solche Weltausstellungen haben aber auch zum Theil 
glänzende finanzielle Ergebnisse gehabt, so unter Anderen die 
letzte Pariser Weltausstellung, welche nicht nur einen nicht un 
bedeutenden Reingewinn abwarf, sondern neben den schon früher 
angeoeuteten Vortheilen, welche eine solche Veranstaltung dem 
Lande bringt, eine nach Hunderten von Millionen zu schätzende 
Mehreinnahme au direkten und indirekten Steuern, sowie an
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.