Path:
XII.

Full text: Chicago und Berlin / Reusche, Friedrich

— 44 — 
eine Entschädigung in Form von Diäten erhalten 
müssen. 
XIII. 
Hat die Zulassungs-Jury — eine Institution, die bei allen 
großen nationalen und internationalen Kunstausstellungen längst 
eingeführt ist — über die Aufnahme der Objekte entschieden, so 
beginnt die Installation derselben. Sie setzt das Vorhandensein 
der Ausstellungsgebäude voraus, mithin müssen wir uns über das 
für Berlin zu empfehlende System aussprechen. Der Londoner 
Glaspalast von 1851 hat den Nachtheil, daß er die Uebersicht 
erschwert, nahezu unmöglich macht. Er ist für Bilderausstellungen, 
wegen der zu ermöglichenden Lichtmasse, sehr zu empfehlen, aber 
für Ausstellungen, in denen freistehende Zndustrieobjekte, durch 
Treibriemen bewegte Maschinen vorhanden sind, ist er höchst un 
zweckmäßig. Sehr genial war das für die Pariser Ausstellung 
von 1867 erdachte Radialsystem. Das Gebäude ist von ovaler 
Grundform, die konzentrischen Ringe bilden den Raum für die 
einzelnen Klassen, so daß z. B. die in Massenhaftigkeit auftretenden 
Produkte wie die des Bergbaues, der Landwirthschaft re. in den 
äußeren, die mehr durch Qualität als Quantität interessanten 
Produkte der Kunstindustrie in den inneren Ringen untergebracht 
sind. Die Kreisabschnitte — Segmente —, welche also durch alle 
diese konzentrischen Ringe hindurchgehen, bilden die Abtheilungen 
der einzelnen Länder. Der Nachtheil dieses Systems besteht 
darin, daß in den Abtheilungen einzelner Länder manche In 
dustrien fehlten, während andererseits bei größerem Bedürfniß 
eine Erweiterung des zugewiesenen Raumes nicht möglich war. 
Bei der Wiener Weltausstellung kam das Fischgräten 
system zur Anwendung. Ein langes und hohes Ausstellungs- 
gebäude, durch einen mittleren Rundbau in zwei Theile getrennt, 
sechszehn Ouerhallen und zwischen diesen Höfe, welche Raum für
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.