Path:
XI. Kapitel. Auswärtige Theater

Full text: Das Theater als Geschäft / Epstein, Max

199 
schwemmt von allerhand Schmieren besserer 
oder schlechterer Art. Diese herumvagabun 
dierenden Theaterdirektoren sind ein wahrer 
Krebsschaden für die Schauspielerwelt. Die 
sind es gerade, die mit schnell erlangten Kon 
zessionen Engagements vornehmen, die sie 
meistens nicht halten können und furchtbaren 
Schaden über diese ärmsten der armen Schau 
spieler heraufbeschwören. 
Das weitere Ausland will ich mit 
ein paar Worten erwähnen. Der heutige, 
auch' literarisch bedeutende Weltverkehr 
bringt natürlich auch die Nationen in dieser 
Beziehung einander näher. Ueber die Pa 
riser Theaterverhältnisse habe ich ebenfalls 
schon gesprochen Hier beginnen ja die 
Deutschen auch eine direkte Invasion vorzu 
nehmen. Vor einigen Jahren hat Adolf S 1 i - 
winski in Paris das Apollotheater mit 
einem Herrn Frank zusammen gegründet, 
um der erfolgreichen deutschen Operette auch 
dieses neue Gebiet zu erschlossen. Es ist 
das wiederum eine der Taten, welche beweist, 
welchen Wagemut dieser rührigste aller Ver 
leger besitzt. Ueber die geschäftlichen Erfolge 
dieses Unternehmens ist man übrigens ver 
schiedener Ansicht. In jüngster Zeit hat das 
Theater an der Wien ebenfalls eine Tour 
nee mit deutschen Operetten und Operetten 
kräften veranstaltet. Bei der Abneigung, 
welche die Pariser gegen alles haben, was 
nicht französisch, besonders aber was deutsch
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.