Path:
Freistaat Sachsen

Full text: Handbuch des Kunstmarktes

Dresden 
FREISTAAT SACHSEN 
Dresden 
593 
38 
Weiterhin sind der Kunstgewerbeakademie 
folgende Ausbildungsmöglichkeiten angeglie 
dert: 
1. eine Fachabteilung zur Ausbildung von 
Zeichenlehrern an höheren Unterrichts 
anstalten; 
2. ein Jahreskursus zur Erziehung des Schön 
heitssinnes für Leiter industrieller Betriebe, 
Verkäufer, Verkäuferinnen, sowie für Per 
sonen, die ihre allgem. Bildung durch Er 
ziehung des Schönheitssinnes und des per 
sönlichen Geschmacks vertiefen wollen; 
3. eine Abendabteilung für Lehrlinge und Ge 
hilfen. 
Voraussetzung für die Aufnahme in eine 
Fachklasse ist in der Regel eine praktische 
Vorbildung, welche die Gesellenprüfung zum 
Ziele hat. Freiheit von der Fortbildungsschule 
und die Vollendung des 16. Lebensjahres. Die 
Aufnahme hängt von dem Nachweise einer 
entsprechenden Begabung ab. Reifezeugnisse 
(enthaltend die Semesterzahl und die Beur 
teilungen über erworbene Fähigkeiten im 
nachschaffenden, schöpferischen und tech 
nischen Können) werden nach einem gewissen 
Abschluß der Schulbildung ausgestellt. 
Verzeichnis der Lehrkräfte an der Staatl. 
Akademie für Kunstgewerbe zu Dresden: 
Direktor: Professor Karl Groß. Bildhauer. 
Lehrkräfte: Prof. Karl Albiker, Bildhauer. — 
Prof. Alexander Baranowsky, Maler. — Rudolf 
Born, Bildhauer. — Prof. Arno Drescher, 
Maler. — Prof. Georg Erler. Graphiker. — 
Prof. Ottomar Enking. Schriftsteller. — Prof. 
Max Frey. Maler. — Prof. Josef Goller, Glas 
maler. — Prof. Richard Guhr. Maler. — Prof. 
Paul Herrman. Maler. — Oskar Haebler, 
Musterzeichner. — Prof. Margarete Junge. 
Malerin. — Jorg Klemm, Maler. — Prof. Rieh. 
Lippmann, Graphiker. — Professor Oskar 
Menzel. Architekt. — Prof. Paul Rössler, Ma 
ler. — Prof. Carl Rade. Maler. — Prof. Adolf 
Sonnenschein, Bildhauer. — Prof. Oskar 
Seyffert, Maler. — Prof. Karl Simmang, Ar 
chitekt. — Theodor Artur Winde. Holzbild 
hauer. — Erich Zschiesche, Architekt. — Prof. 
Heinrich Wieynck. Vorstand der Kunst 
gewerbebibliothek. 
Höhere Staatslehranstalt für Gartenbau, Pill 
nitz bei Dresden. Fernsprecher Pill 
nitz 13. Direktor: Schindler. 
Alte Dresdner Kunstschule, für Herren und 
Damen, für Zeichnen, Malen, Modellieren und 
Graphik. Georgsplatz 1. Fernsprecher 21 910. 
Berufsausbildung in der bildenden Kunst. Vor 
bereitung für die Staatl. Kunst-Akademien 
und Kunstgewerbeschulen. Eintritt jederzeit. 
VEREINE UND VERBÄNDE 
Allgemeiner Deutscher Bildhauerbund, Be 
zirk 9 (Sachsen. Leipzig, Dresden. 
Rabenau i. S., Zwick a u). Vors.: Karl 
Bräunig, Dresden-A. 21, Wehlcner Str. 18. 
Bund Deutscher Architekten (B.D.A.), Lan 
desbezirk Sachsen. Geschäftsstelle: 
Dresden-A., Wiener Platz 2. Fernspr. 19 633. 
1. Vors.: Geh. Rat Prof. Dr. phil., Dr.-Ing. e.li. 
D. Cornelius Gurlitt. Dresden-A., Kaitzer- 
straße 26. Fernsprecher 42 522. 1. stcllvertr. 
Vors.: G. Wünschmann, Leipzig. Dittrichs- 
ring 18. Fernspr. 14 854. 2. stellvertr. Vors.: C. 
Herfurth. Dresden. Eisenstuckstr. 39. Fernspr. 
45 616. Syndikus: v. Wittern. Dresden-N.. Holz 
hofgasse 12. Fernsprecher 15 324. Beisitzer: 
Fritz Kohl, Plauen. Kaiserstraße 46. 
Bund Deutscher Architekten (B.D.A.), Kreis 
verband Dresden. Vors.: Prof. Dr.-Ing. 
Schubert. Bergstraße 32. Fernsprecher 42 301. 
Sächsischer Ingenieur- und Architekten-Ver- 
ein. Gau Sachsen, des Verbandes Deutscher 
Diplom-Ingenieure. Commeniusstraße 89. mit 
den Zweigvereinen Chemnitz, Leipzig, Plauen 
und Zwickau. 
Bund Deutscher Gebrauchsgraphiker (B.D G.), 
Landesgruppe Ostsachsen: Alfred 
Schütze, -A.. Schnorrstraße 74. 
Dresdner Kunstge werbe-Verein, Marschall 
straße 39. Gcgr. 1876. — Mitgliederzahl: 259. 
— Zweck: Förderung des Kunstgewerbes. 
Diesen Zweck sucht der Verein zu erreichen 
durch Ausstellung neugeschaffener kunstge 
werblicher Arbeiten, Vorträge, Besuch von 
kunstgewerbl. Sammlungen, Ausschreibungen 
von Preisaufgaben und Unterstützung wür 
diger Talente, soweit sie auf kunstgewerb 
lichem Gebiete tätig sind. Ehrenvors.: Direk 
tor Prof. K. Gross. Eliasstr. 34. 1. Vors.: Erz 
gießer Adalbert Milde, Grunaer Straße 26. 
2. Vors.: Akad. Bildhauer Paul Linden. Tatz- 
berg 23. 1. Schriftführer: Bildhauer Friedr. 
Burgkardt. Marschallstr. 39. 2. Schriftführer: 
Tischlermeister Arth. Frenzei, Vitzthum str. 5. 
1. Schatzmeister: Uhrmacher Paul Pleissner, 
Rosmaringasse 6. 2. Schatzmeister: Graveur 
meister E. Wastian, Galleristraße 14. Dazu 
15 Mitglieder des Verwaltungsrates. 
Dresdner Sezession. Wormser Straße 84. Ge 
gründet 1919. Mitgl.-Zahl: 30. Zweck: Ver 
folgung kunstpolitischer Ziele auf Grund ge 
meinsamer künstlerischer Ueberzeugungen. 
Vors.: Dr. W. Grohmann. Wormser Straße 84. 
Künstler-Vereinigung Dresden, Lennöstr. 3. 
Zweck: Veranstaltung von Ausstellungen von 
Gemälden, Plastik und Graphik. Vors.: Prof. 
Paul Rößler. Vorstand: 8 Maler: Ernst Rieh. 
Dietze: Geh. Hofrat Professor Otto Gußmann: 
Otto Meister; Professor Paul Rößler; Wilhelm 
Rudolph: Otto Schubert; Prof. Hans Nadler: 
Fritz Winkler. 2 Bildhauer: Professor Karl 
Albiker: Arthur Lange; 2 Architekten: Prof. 
Adolf Muesmann: Prof. Dr. h. c. Heinrich 
Tessenow. 1 Jurist: Geheimer Justizrat 
Dr. Bondi. Werbeausschuß: Geheimer Hof 
rat Professor Ludwig von Hofmann: Professor 
Robert Sterl; Geh. Hofrat Prof. Georg Wrba. 
Sächsischer Künstlerrat. Gegr. 1918. Zweck: 
Die Vermittlung zwischen den freischaffenden 
Künstlern u. den Behörden herzustellen. Jeder 
bildende Künstler kann Mitglied werden. All 
jährlich wird der Vorstand, der aus 20 Mit 
gliedern besteht, in einer Vollversammlung 
gewählt. 1. Vors.: Rieh. Müller, Prof, an der 
Staatl. Akademie der bildenden Künste: 
2. Vorsitzender: Ferd. Dorsch, Prof, an der 
Staatl. Akademie der bildenden Künste. 
Sächsische Landesstelle für Kunstgewerbe, 
Marschnerstraße 41. — Gegr. 1907. Zweck: 
Die Sächsische Landesstellc für Kunstge 
werbe dient der Vertretung aller kunstgewerb 
lichen Interessen im Freistaat Sachsen: sic 
arbeitet unter Aufsicht des Wirtschafts 
ministeriums und soll in allen Fragen, die 
Kunstgewerbe und Qualitätsarbeit betreffen, 
Behörden. Vereinen. Schulen. Industriellen. 
Kunsthandwerkern, Privaten mit Rat und Tat 
an die Hand gehen. Organitation: Mitglieder 
können durch Berufung Künstler, Industrielle. 
Handwerker und Kunstfreunde werden. Der 
Vorstand besteht aus 2 Vorsitzenden und 
12 Beisitzern (je 3 aus Kunst. Wissenschaft, 
Industrie, Handwerk). Vors.: Prof. Karl Groß- 
Drcsden. Stellv. Vors.: Hofrat Prof. Oskar 
Scyffert-Dresden. Geschäftsführung: Dr. Else 
Meißner-Dresden. 
Ortsverband Dresdner Künstlerinnen. 50 ordtl. 
Mitglieder. 1. Vorsitzende: Frau Tilla Jährig-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.