Path:
Freistaat Preußen Provinz Schleswig-Holstein

Full text: Handbuch des Kunstmarktes

Itzehoe 
SCHLESWIG-HOLSTEIN 
Kiel 
411 
Itzehoe 
ARCHITEKTEN 
Brandes, Harry. Architekt B. D. A., Itzehoe, 
Hindenburgstraße 51. Fernsprecher 610. 
Hebbel. Joh.. Architekt B.D.A., Itzehoe. Feld 
schmiede 34. Fernsprecher 472. 
Walther, Albin. Architekt D.W.B.. Itzehoe. 
Hebbelburg. 
MAT,EH UND GRAPHIKER 
Grfps-Danican, Helene, Malerin Sehl.Hol.K.G., 
Ttzehoe-Charlottenherg. 
Hablik. Wenzel-August. Maler und Radierer 
Alt.K.V..M.B.Prag. A.K.V.. Itzehoe. Talstr.1l* 
KTTNSTGF,WERBLICHE WERKSTÄTTEN 
Werkstatt Hablik-Lindemann, Itzehoe. Hand- 
wcbercien nach eigenen Entwürfen. 
SAMMLER. TTND BIBLIOPHILEN 
Hanssen. Eduard. T)r. med.. Itzehoe, Breitcn- 
burger Straße. Moderne Kunst. 
Henningsen, Harry. Itzehoe. Poststraße 7. 
Briefmarken. 
INDUSTRIEN 
Ofenwerk Walther, Itzehoe. 
Kappeln 
SAMMHER TTK"D BIBLIOPHILEN 
Soliedt, Dr.. Kappeln a. d. Schlei. Poststr. 5. 
Münzen. 
Keitum 
MAT.ER UND GRAPHIKER 
Paulmann. Alfred, Maler (Marine und Land 
schaft) W.V.b.K.. Keitum auf Sylt. * 
Weidemann. Magnus, Maler und Schriftsteller 
(Meer. Hochgebirge. Landschaft. Akt) W.V.h. 
K., Keitum auf Sylt. Sonnenhof. * 
MUSEEN 
Schleswig-Holsteinisches Museum vaterlän 
discher Altertümer bei der Universität, Kat- 
tenstraße 3. Vorgeschichtliches Museum der 
Provinz Schleswig-Holstein. Begründet 1834 
von der Königl. Schleswig-Holstein-Lauen- 
burgisehen Gesellschaft für die Sammlung 
und Erhaltung vaterländischer Altertümer. 
Seit 1873 in das Eigentum der Universität 
iihergegangen. Direktor: Dr. Friedrich Knorr: 
Kustos: Professor Carl Rothmann. Den vor 
geschichtlichen Sammlungen, unter denen die 
Moorfunde von Torsberg und Nydam (letz 
terer mit dem einzig erhaltenen fast 23 Meter 
langen Boot der Völkerwanderungszeit) eine 
besondere Stellung einnehmen, schließt sich 
eine kleine Sammlung kunstgewe rb- 
licher Altertümer der histori 
schen Zeit an; u. a. kirchliche Alter 
tümer. bäuerlicher Silberschmuck, schleswig 
holsteinische Münzen und Medaillen. Oeffcnt- 
liche Besuchsstunden: Mi., Sbd. u. So. von 11 
bis 1 Uhr;, zu anderen Zeiten nach Meldung. 
Puhl.: Berichte des Museums vaterländischer 
Altertümer 1—44. 1835—1907. — Mitteilungen 
des Anthropologischen Vereins in Schleswig- 
Holstein 1—19. 1R88—19U. Besuchszeiten: 
Mi.. Sbd., So. 11—l Uhr; Auswärtige zu ande 
ren Zeiten nach Meldung. 
Museum für Völkerkunde, Düsternbrooker 
Weg 1 (Kunsthalle, Erdgeschoß). Gegr. 1886. 
Es enthält ca. 4000 Ausstellungsgegenstände, 
vornehmlich Südsee, und dient in erster Linie 
als Lehrmittelsammlung für die Universität 
und die Schulen der Stadt Kiel. Besuchs 
zeit: So. 11—1 Uhr. Bibliothek über 
2000 Bände. Direktor: Prof. Dr. Waibel. 
Thaulow-Museum (Schleswig - Holsteinisches 
Landesmuseum), Sophienblatt. Gegr. 1878. 
Direktor: Dr. E. Sauermann. Geöffnet: täg 
lich (außer Mo.) 10—2. So. 10—1 Uhr. Vom 
1. April his 30. Sept. auch Mi. und Sbd. 
von 4—6 Uhr. 
Theatermuseum an der Universität Kiel. Her 
vorgegangen aus dem im Jahre 1912 gestif 
teten ..Institut für Literatur- und Theater 
wissenschaft“. vermehrt durch das Stutt 
garter Theatermuseum, das Professor Pa- 
zaurek gesammelt batte. Eröffnet 1924. Be 
gründer: Professor Dr. Eugen Wolff. Ange- 
gliedert ist die „Laut- und Filmballe der 
Schauspielkunst“. Zwecke: a) Erfahrungs 
material für das Studium und die Erforschung 
der Theaterwissenschaft: b) Ruhmeshalle der 
Schauspielkunst. Hauptinhalt: Modelle: Fi 
gurinen; Szenerie - Entwürfe. Schauspieler- 
bilder, Rollenbilder. Kostümbilder, Szenen 
bilder, Dekorationsbilder; Theaterzettel: Ak 
ten und Briefe: türkische, javanische, chine 
sische und siamesische Schattenspielfiguren: 
grammophonische Rollenprohen; Sprechfilm- 
Aufnahmen. Führungen durch das Museum 
in der Regel So. 11—1 Uhr. Herausgabe eige 
ner ..Schriften“ und „Mitteilungen“. Direk 
tor: Professor Dr. Eugen Wolff. Direktorial- 
Assistent: Dr. Reinhold Stolze. 
Die Kunsthalle, Düsternbrook 1-7. Erbaut 1909 
(Hegewischstiftung), im Besitz der Universität. 
Enthält: 1. Die Sammlungen des Schleswig- 
Holsteinischen Knnstvereins, s. d. 1. Vors.: 
Professor Dr. A. Haseloff, o. Prof, der Kunst 
geschichte an der Universität Kiel: 2. Das 
Kunsthistorische Institut der Universität Kiel. 
Direktor: Professor Dr. Haseloff, Assistent: 
Dr. TTnverricht; 3. Das Archäologische Institut 
der Universität Kiel. Direktor: Professor Dr. 
E. Schmidt: 4. Das Musum für Völkerkunde, 
Direktor: Professor Dr. Waibel. 
Das Archäologische Institut der Universität 
Kiel befindet sich in der Kunsthalle, Düstern 
brooker Weg 1. 
Es umfaßt das Archäologische Se 
minar und die Münz- und Kunst 
sammlung. 
Das Archäologische Seminar 
enthält eine große wissenschaftliche Biblio 
thek, Kartenwerke. Photographien, Licht 
bilder usw.; es dient jedoch nicht öffentlichen, 
sondern nur Studien- und Forsehungszweekcn 
innerhalb des Univcrsitätsbetricbes. 
Die Münz- und Kunstsammlung 
ist gegründet im Jahre 1841 unter dem da 
maligen Leiter, Professor Forchhammer, sic 
untersteht dem Leiter des Archäologischen 
Instituts und ist diesem angegliedert. Sie 
enthält eine Reihe griechischer Vasen und 
Kleinkunst in Originalen, sowie Gipsabgüsse 
der wichtigsten griechischen und römischen 
Skulpturen und eine Münzsammlung. Sie ist 
für das Publikum Sonntags zwischen lt und 
1 Uhr geöffnet. — Leiter des Archäologischen 
Instituts ist Professor Dr. phil. August 
Frickenhaus. 
ARCHIVE 
Preußisches Staatsarchiv. Früher in Schles 
wig, jetzt in Kiel. Karlstraße 27. — Enthält 
Urkunden und Akten der Provinz Schleswig- 
Holstein. Vorst.: Staatsarchivdirektor, Geh. 
Archivrat Dr. Richter.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.