Path:
I. Lebende und Todte Graf de Saint Vallier und Baron de Courcel

Full text: Aus der Hauptstadt / Lindau, Paul

29 
bination, ein Cabinet mit gemäßigten Elementen, wie mit 
Leon Say »nd Freycinet, zu bilden, selbst unter Gambetta 
nach wie vor als Botschafter in Berlin dem Vaterlandc 
nützlich zu sein versucht haben würde. Angesichts des Ge 
schehenen aber, des gänzlichen Umschwunges in den Funda 
mentalsätzen der Regierung, der Beseitigung aller gemäßig 
ten Staatsmänner und der Heranziehung von Politikern 
der ausgesprochen radicalsten Richtung, ist mir dies vollkom 
men unmöglich. Ich kann nicht in den schroffsten Gegensatz 
zu den tiefsten ' politischen und religiösen Ueberzeugungen 
treten, die ich mein ganzes Leben hindurch bekannt habe. 
Ich bin nicht nur Botschafter, ich bin auch Senator, und 
ich würde dem Mandate, das mir meine Wähler anvertraut 
haben, untreu werden, wenn ich mit einer solchen Regierung, 
wie sie jetzt in Frankreich eingesetzt ist, gemeinsame Sache 
machte. Ich bin gewählt worden, um eine eonscrvative Re 
publik zu befestigen und die Gefahren des Radiealismus zu 
bekämpfen; ich müßte also im Senate auf's Entschiedenste 
gegen die jetzige Regierung auftreten, gegen dieselbe, die ich 
hier als Botschafter vertreten soll. Ta ist keine Verein 
barung mehr möglich, da giebt es kein Zngeständuiß, da 
fehlt ganz und gar jener gemeinsame Boden, von dem ich 
eben sprach; und da ich das sofort einsehen mußte, habeich 
nicht gesäumt, meine Pflicht zu thun: ich habe meine Ent 
lassung eingereicht. 
„Als ich dem Conseilspräsidentcn Gambetta dies mit 
theilte, wurde auch die Frage meines Nachfolgers zwischen 
uns besprochen, und ich konnte ihm nur aufrichtig Glück 
wünschen zu der Wahl, die er getroffen hatte. Baron de 
Courccl ist ein langjähriger persönlicher »nd politischer
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.