Path:
II. Planlose Wanderungen B. Durch die Kunstausstellungen Die Ausstellung der Königlichen Akademie der Künste

Full text: Aus der Hauptstadt / Lindau, Paul

275 
sehen wir beim die Fischerhütte und die ans den Wellen ge 
rettete Mutter, welche die Hände ausstreckt nach ihrem 
Kinde, das gleichfalls aus dem Wasser gezogen ist, und das 
dessen Erretter auf dem Arme trägt — kein Zweifel: die 
Mutter ist gerettet, der Sohn ist gerettet, und die vielbegehrte 
goldene Tafel mit der Aufschrift „Verkauft" beweist, daß 
alle Welt zufrieden ist. 
Zn den drastischeren Genrebildern gehört „Die Dorf- 
revolte" von Otto Günther in Weimar. Aufgeregte 
Bauern bedrängen die bestürzte Obrigkeit. Das Bild ist 
ungefähr gemalt, wie Johannes Schcrr schreibt; ich möchte 
sagen: geräuschvoll. Die Köpfe find stark im Ausdruck, bis 
weilen zu stark. Einzelne streifen die Caricatnr. Aber es 
läßt sich nicht leugnen, daß wirkliches Leben und große Be 
wegung in diesem Bilde herrscht. Ein vortreffliches Bild 
ist auch der „Pferdcmarkt auf dem Lande" von Wilhelm 
Belten in München. Die einzelnen Figuren sind gut 
charakterisirt, so der Jude, der eben den Handel abschließt, 
der auf dem Pferde stramm sitzende Junge u. s. >v. Das 
Landschaftliche ist echt, und das Ganze, von seinem und wir 
kungsvollem Tone, hält gut zusammen. Auch E. Hall atz 
in Berlin hat ein Pferdebild ausgestellt und diesmal für 
seine immer stark nervösen und aufgeregten Thiere die rich 
tige Situation gefunden: den brennenden Stall. 
Noch einiger Bilder aus dem modernen Leben mit 
eleganten Gestalten ist hier zu gedenken. Ich gestehe ganz 
offen, daß ich für Bilder dieser Art im Allgemeinen keine 
große Hinneigung fühle, und daß ich immer eine gewisse 
Anstrengung machen muß, um über das Gefühl, daß die 
selben zu Farbendruckprämien für Modeblättcr sich besonders 
18*
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.