Path:
II. Planlose Wanderungen B. Durch die Kunstausstellungen Die Ausstellung der Königlichen Akademie der Künste

Full text: Aus der Hauptstadt / Lindau, Paul

W. Amberg, verwiesen, die mir in diesem Jahre besondere' 
gelungen erscheinen. Sie sind ansprechend im Vorwurf, 
lustig im Figürlichen durchgeführt und zeigen in der Aus 
sührung der Landschaft eine starke Energie, eine größere 
künstlerische Keckheit als die meisten der früheren Amberg' 
scheu Bilder. In dieser Familie ist das malerische Talent 
erblich, Fräulein Julie Amberg hat ein paar niedliche 
Bildchen ansgestellt, die ein seines und zartes Talent 
bekunden 
Kleine Meisterwerke sind die Genrebilder von Edmund 
Harburger in München, die nach meinem Geschmack mit 
zu den originellsten und beachtenswerthcsten Gaben dieser 
Ausstellung gehören. Sie sind so sein im Ausdruck, in der 
Farbe so richtig und in der Behandlung so künstlerisch frei, 
daß man sie getrost mit den guten Holländern vergleichen 
darf. Ein glänzendes coloristisches Talent besitzt Joseph 
Weiser in München, von dessen Bild „Pompejis letzte 
Tage" Einige behaupten wollen, daß der Makart'sche Einfluß 
hier bemerkbar sei. Darüber ließe sich streiten, aber nicht 
streiten läßt sich über die starke Einwirkung Makarts ans 
Arthur Fitger. Das Wort „gesunde Sinnlichkeit" hat 
schon viel Unheil in der Kunst angerichtet, ich glaube auch, 
daß sich Fitger durch dieses Schlagwort aus Abwege ver 
locken läßt. Es ist ein wunderbarer Knäuel vvn Menschen 
und phantastischen Thieren in alleil möglichen Verschling' 
ringen, das auf dem friesartigen langgestreckten Bilde an 
uns vorüber saust. Man wird auf den ersten Blick nicht 
recht klug daraus, was es heißen soll : blickt man aber genauer 
hin, so bemerkt man Gruppen, die man lieber nicht sähe. Im 
Colorit ist das Bild ganz und gar in Makart'scher Manier
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.