Path:
Text

Full text: Durch die Märkische Schweiz

noch einen kräftigen Ermutigungsschoppen und unterrichten 
uns dabei ein wenig über' das moderne „Dorf“. Am Fusse 
des unvermittelt ansteigenden, stark bewaldeten Paschenberges 
sich breitend, ist es bei den Berliner Sommerfrischlern seiner 
gesunden Lage, wie auch der anmutigen Waldspaziergänge 
wegen sehr beliebt; besonders hervorzu 
heben sind die Promenaden zum Köthener 
Schlosse, zur Wilhelms- 
liölie und Karlsburg. 
Dorf Falkenberg. 
Zum Plateau des Oberbarnim klimmen wir nun auf der 
Chaussee zu dem einst seiner Weinberge wegen viel ge 
nannten Oertchen Hohenftnovv empor. Der Ort wurde zu 
gleicher Zeit wie Kloster Chorin angelegt und war diesem 
auch tributpflichtig. Ehemals wohl ein kleines Städtchen — 
einige vor dem dreissigjährigen Kriege datirte Schriftstücke 
sprechen von den „Bürgern Vinow’s“ — imponirt der von 
hoher Warte in das Bruchland hinausschauende Ort noch 
heute durch seine regelmässigen und stattlichen Anlagen. 
Hier fängt auch das ehemalige Sparren-Land an und treffen 
die märkischen Geschlechter von Sparr und von Pfuel 
zusammen, indem dieses die Herrschaft nach jenem lange 
Zeiten in Besitz hatte. 
Hier sind wir also im „Sparren-Land“ in dem ausgedehnten 
Landstrich, auf dem diese längst vom Geschichtsschauplatz
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.