Path:
Text

Full text: Zum Lausitzer Grenzwall (Muskau) (Public Domain)

30 
Ufer mit den malerischen Baumgruppen, auf die kleinen, am 
Flussbett ein abwechselndes Bild verleihenden mit Kieselgeröll 
bedeckten, oft mit Busch und Baum bepflanzten Inselchen und 
die schlanken, sich von Ufer zu Ufer schwingenden Brücken. 
Am „Hotel Rolke“ bei der Postbrücke überschreiten 
wir einen kleinen Flussarm, schwenken, diesem klaren Ge 
wässer zum eigentlichen Park folgend, vom Hauptwege auf 
einen kleinen überschatteten Fusssteig ab und lenken an den 
Ökonomiegebäiulen der Gärtnerei vorüber in den Haupt 
park ein. 
Noch verhüllt das Dickicht der blühenden Strauch 
gruppen, das grüne Dach majestätischer Baumriesen jeden 
Ausblick auf das Nahende. Doch jetzt teilt sich der grüne 
Vorhang, kulissenartig schiebt sich noch einmal das blutrote 
Laubwerk einer prächtigen Rotbuche davor, aber schon 
flimmert es sonnengoldig auf blitzenden Wellen, Blumen 
terassen. von Schlingpflanzen überwuchert, eine Auffahrt, 
von zwei gewaltigen, vergoldeten Löwen bewacht, tauchen 
auf und dann, wie ein berückendes Märchen steigt ein 
herrliches Schloss mit langen, hellen Fensterreihen, Vorhof 
und Bastionen, mit mächtigen Türmen, lauschigen Erkern 
und zierlichen Spitzen aus dem See herauf, und gefesselt 
von dem überraschenden Bilde bleibt der Fremdling gebannt 
stehen und geniesst mit Entzücken den unbeschreiblichen 
Anblick dieser Erscheinung. Blumen des Südens neigen 
ihre Häupter zum lachenden Schloss-See, in dessen Flut 
sich das altertümliche Amtshaus zur Seite des Schlosses 
beschaut.“ 
So schildert der märkische Wanderer Trinius in seiner 
meisterhaften AVeise den überwältigenden Eindruck, den 
Schloss Muskau* auf den herannahenden Touristen macht. 
1795- vom Grafen Pückler erworben, wurde es von 
seinem Sohne Hermann — seit 1822 Fürst — zu dem herr 
lichen Erdenfleck geschaffen, gehörte 1845 den Grafen Nostitz 
* Der grosse Park ist jederzeit den Besuchern geöffnet- Für die 
nächste Umgebung des Schlosses ist besondere Erlaubnis nachzusuchen.
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.