Path:
Text

Full text: In's Mecklenburg'sche (Müritz-See.)

24 
Kampf schon schwer blessierten Ritter, sondern auch über den 
unzuverlässigen Matthias zu Gericht und der Tod „von Rechts 
wegen“ wurde ausgesprochen. Auf derPlattf orm derWarte sollten 
sie miteinander kämpfen und wer Sieger blieb, sollte frei sein. 
Und so wurde verfahren. Die Bürgerschaft zog in Er 
wartung eines interessanten Kampfspiels mit hinaus, doch 
wer beschreibt ihre Verwunderung, als ihre Todeskandidaten 
friedfertig auf der Plattform erscheinen und statt miteinander 
zu ringen, sich zum Abendessen aus des Turmwärters Vor 
räten niederlassen! Alles freute sich, denn das Ende dieses 
Galgenhumors liess sich leicht berechnen und nach fünf Tagen 
sah’s schlimm aus mit dem Humor und den Vorräten. 
Doch als die Not am höchsten, blitzte es auf der Landstrasse 
von Panzern und Schwertern, mit Ross und Reisigen zog 
Waldemar heran, vor ihn kam der Streit, Hans Lüddecke 
musste Urfehde schwören und Matthias verschwand im sagen 
haften Dunkel. 
Wer die Mark lieht, — wer gern dem sagen- und ge 
schichtenkundigen Rauschen ihrer dunklen Wälder lauscht, — 
Wer sich mit Liebe wendet zu ihren alten Schlössern, Klöstern 
oder Städten, — wem das Herz aufgeht in der Erkenntnis 
der schlichten, eisenfesten Art ihrer Ritter, Bürger und 
Bauern, der wandere auf seinem Rade hinaus zu solchen 
Punkten, wie diese Warte auf Granseer Boden! 
Auf bergigen, schlechten Strassen, aber durch die präch 
tigen Waldungen der Lüdersdorf er Forst strebten wir nun 
über Neu-Wentow der mecklenburgischen Grenze entgegen, 
kurz vor dem kleinen Örtchen Dannenwalde ein dreiseitiges 
Eisenpostament mit Schale passierend, das hier an der Stelle 
errichtet ist, wo die von Hohen-Zieritz gebrachte Leiche der 
Königin Luise vom Ruppiner Kreise empfangen wurde. 
In anmutiger Gegend gelegen, soll das Gut einen präch 
tigen idyllisch schönen Park besitzen, leider ist derselbe 
nicht zugänglich, und da das kleine Dörfchen ausser seinen 
schattigen Alleen wenig bot, ging es in flotter Fahrt durch 
die dunklen Buchenhallen, durch’s lustige grüne Revier, 
durch herrliche, träumerische Waldeinsamkeit hin. Oft
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.