Path:
II. Die zweite Wanderung durch die Denkmäler der Reichshauptstadt

Full text: Die Denkmäler Berlins / Müller-Bohn, Hermann

42 
Das herrliche Gitter, ein Prachtstück deutscher Schmiedekunst, 
wurde von P. Marcus ausgeführt. Höhe der Figur 3 w, des Sockels 
4 ui. Kosten 60 000 Mb, in welche das Honorar des Künstlers nicht 
miteinbegriffen ist, da derselbe darauf verzichtete. 
III. 
Unsere dritte Wanderung am Potsdamer Thor beginnend, schreiten 
wir die Leipzigerstraße entlang und erblicken nach einigen Schritten, am 
Leipziger Platze, unter riesigen Linden, links 
Das Aronce-Denkmal des Grafen Brandenburg, 
General und Ministerpräsident unter Friedrich Wilhelm IV. (-st 1850), 
modelliert von Hagen (1862). 
Gegenüber diesem Denkmal 
Das Aronce-Standbild 
des Feldmarfchakls Grafen von Wränget. 
(t 1877.) 
Papa Wrangel, seiner Zeit eine der volkstümlichsten Persönlich 
keiten Berlins, ist in frischer, lebendiger Ausfassung, in voller Uniform 
mit Reiterstiefeln und Helin dargestellt; modelliert von Keil (1880). 
Inschrift: „Wilhelm I. dem Feldmarschall Grafen von Wrangel". 
Die Leipzigerstratze entlang der Wilhelmstraße zuschreitend und 
links in dieselbe einbiegend, erblicken wir nach wenigen Schritten auf 
dem mit schönen Anlagen geschmückten Wilhelmsplatze 
Die Denkmäler 
der Helden des siebenjährigen Krieges. 
(Seschichtc der Denkmäler. Schon Friedrich der Große hatte den 
ruhmreichen Führern seiner tapferen Heere auf diesem Platze Marmor 
statuen aufstellen lassen. Diese Originalstandbilder, welche jetzt in der 
Vorhalle der Hauptkadettenanstalt zu Lichterfelde Aufstellung gefunden 
haben, zeigen in Ausfassung und Durchführung, entsprechend der ver
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.