Path:
II. Die zweite Wanderung durch die Denkmäler der Reichshauptstadt

Full text: Die Denkmäler Berlins / Müller-Bohn, Hermann

38 
Das Relief auf der Westseite, 
dem französischen Kriege gewidmet, ist in drei Gruppen geteilt. Die 
erste derselben stellt den Abschied der Krieger von Weib und Kind dar. 
Bildung der freiwilligen Krankenpflege. Rechts im Vordergründe Frauen 
beim Einpacken von Liebesgaben. Im Hintergründe die Porträt 
gestalten Bögers und des Fürsten Pleß; hinter ihm Professor Langenbeck, 
der berühmte Chirurg. Das Mittelfeld stellt die historische Episode 
aus der Schlacht von Sedan dar, in welcher der Brief des gestürzten 
französischen Kaisers durch General Reille dem Könige von Preußen 
überreicht wird. Neben dem König der Kronprinz in der Feldmütze, 
hinter ihnen, in zweiter Reihe Bismarck, Moltke, der Kronprinz von 
Sachsen; in der folgenden Reihe Prinz Albrecht, Prinz Luitpold von 
Bayern, der Großherzog von Weimar und Prinz August von Württem 
berg. Links stellt das Gefecht um eine Fahne die Furchtbarkeit der 
Kämpfe um Sedan dar. Darunter im Vordergründe Generalarzt 
Dr. Wilms, einen Verwundeten verbindend. Rechts neben dem Stadt 
thor, mit der Aufschrift „Sedan", die Generäle von Kirchbach und 
Manteuffel. 
Die Gruppe rechts stellt den Einzug der Truppen in Paris dar. 
Im Hintergründe ein Teil des Triumphbogens. Unter den Führern der 
Truppen die Gestalten der Generäle von Alvensleben, Gersdorff, von 
der Tann, Hindersin, Alvensleben I und Kirchbach. Eine charakteristische 
Gestalt, der Typus des Pariser Arbeiters, ist der Blousenmann, welcher, 
die kurze Thonpfeife im Munde, die Hände in den Hosentaschen, trotzig 
aus die einziehenden deutschen Krieger blickt. Das Relief ist von Karl 
Keil modelliert. 
Das Relief ans der südlichen Seite, 
der Siegesallee zugewendet, ist von Professor Wolsf modelliert und bringt 
den Einzug der siegreichen Truppen in Berlin zur Darstellung. Links 
das Brandenburger Thor mit dem Viergespann, rechts das an demselben 
Tage (16. Juni 1871) enthüllte Denkmal Friedrich Wilhelms III. Ans 
dieser historischen Via. triumphalis eine glänzende Reihe von Fürstlich 
keiten, in der Mitte die ehrwürdige Gestalt Kaiser Wilhelms I., von der 
jauchzenden Volksmenge begeisterungsvoll begrüßt. Hinter dem Kronprinz 
Prinz Friedrich Carl und der Großherzog von Mecklenburg inmitten des 
Stabes. Vor dem Könige Fürst Bismarck, das Haupt zurückwendend, 
neben ihm Moltke und Roon und die Generäle von Manteuffel und 
Werder. Auf der rechten Seite des Reliefs bereitet sich der Empfang
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.