Path:
II. Kapitel. Die Gründung der Gemeinde

Full text: Die Parochialkirche in Berlin / Joseph, David

9 
motiven erheblich befinden, und dannenhero diesem Unter- 
thänigsten suchen zu ästoriren gnädigst geneigt sind, also 
eommittiren und befehlen Wir euch hiermit in gnaden, 
die fache reiflich zu erwegen, und wan Ihr es thunlich 
findet, gemelte des gewesenen Kammerdieners, Aunkels, 
Behausung zu obigem Behueff von denen possessoribus 
zu erhandeln, und Unß davon zur ferneren gnädigsten Ver 
ordnung Unterthänigsten Bericht abzustatten, wie Ihr dann 
auch, daferne Ihr noch eines oder des andern a88i8tentz 
dabey benötiget, selbige eurem Gutfindcn nach mit zuzu 
ziehen habet; Seiend euch mit Gnaden gewogen. 
Gegeben zu Gölln an der Spree den Iuny Anno \6^^. 
Friederich 
An den Herrn von Danckelmann, Gxcell. 
von Bercheimb und Herrn Scultetum. 
Die Genehmigung des Aurfürsten zum Ankauf der 
Grundstücke wird hiermit ertheilt, und durch Decret vom 
l9- Juni wird das Grundstück von der Lehns 
verpflichtung entbunden?) Nachdem am 29- Juni J694 
der Aaufvertrag geschlossen war,") wird dem Aurfürsten 
hierüber berichtet: 
„Gwer Lhurfürstl. Durch!, baden am Iuny 
jüngsthin Uns gnädigst befohlen, dasjenige, was einige 
glieder der hiesigen Reformirten Gemeine, wegen Er 
bauung einer Airche und Grkaufung des ge 
wesenen Gammerdieners Aunckels Behausung 
in der Aloster Straße, unterthänigst vorgestellet, reiflich zu 
erwegen und weile Gwer Churfürst!. Durch!, diesem unter- 
9 Siehe Anhang Urkunde Nr. II. 
9 S. Anhang Urkunde Nr. III u. Geh. Staats-Archiv R. $7. B. n a.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.