Path:
I. Kapitel. Das Kunckel'sche Haus

Full text: Die Parochialkirche in Berlin / Joseph, David

1 
der Vorstand der neu gegründeten reformirten Gemeinde, 
der Wirkliche Geheime Etats-, Ariegs- und Lehns-Rath 
Freiherr Eberhard von Danke!mann, der Wirkliche 
Geheime Etats-Rath von Berchem und der Geheime 
Uammer-Rath Lcultctus von Unfried. Das erforderliche 
Geld schossen einige Nitglider der Gemeinde freiwillig vor. 
II. Kapitel. 
Die Gründung der Gemeinde. 
Es hatten sich mit der Zeit so viele Reformirte aus 
den intoleranten Ländern in Berlin angesammelt, und auch 
die Gemeinde in sich hatte sich derart vermehrt, daß 
nicht mehr alle Nitglieder in der Hof- und Domkirche 
Platz fanden; dies war damals das einzige Gotteshaus 
für die Bekenner des reformirten Glaubens. H Hierzu kam, 
daß Berlin an Ausdehnung auch örtlich gewonnen hatte 
und man das Glockengeläute der Domkirche nicht mehr 
vernehmen konnte; diejenigen aber, die es hörten, konnten 
wegen der Entfernung nicht pünktlich zur Andacht eintreffen. 
Euras führt in seinem Nanuscript einen anderen 
*) Diese Kirche war von Kurfürst Georg Wilhelm durch Decret 
v. 9. Juni ;632 zum reformirten Gottesdienst bestimmt worden und 
wird daselbst gleichfalls „reformirte parochialkirche" genannt. Das dies 
bezügliche Decret ist ausführlich xublicirt unter Nr. 275 bei Fidicin, 
Historisch-Diplomatische Beiträge zur Geschichte der Stadt Berlin 
IV. Theil. Berlin ;s^2.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.