Path:
I. Kapitel. Das Kunckel'sche Haus

Full text: Die Parochialkirche in Berlin / Joseph, David

I. Kapitel. 
Das Lunckel'sche Laus. 
Auf der Ltelle, wo heute die jDarochialkirche empor 
strebt, stand vordem ein Haus, das über der Lingangs- 
lhür die Bildnisse eines Mannes und einer Frau zeigte, 
ferner sah man die Jahreszahl verzeichnet. H Zu dieser 
Zeit befand sich das Haus im Besitz eines kurfürstlichen 
Raths 5peckhagen, wenn man FidicinH beipflichten 
will. Alödenb) sucht zu beweisen, daß früher das alte 
markgräfliche Schloß hier gestanden habe bevor das 
Lagerhaus bezogen wurde, doch ist diese Angabe aus Mangel 
an urkundlicher Begründung sehr zweifelhaft, obwohl es 
nicht unmöglich erscheint, wenn man erwägt, daß gerade 
die Alosterstraße die jDrachtstraße dieser ältesten Zeit war. 
Sichere Nachricht haben wir erst durch den Lehnsbrief 
des Herrn von Schirstedt vom 2{. December f602/) aus 
1 ) Müller u. Küster. Altes und Neues Berlin x. * *93. 
? ) Berlin, niftor. u. topogr. dargestellt, von <L Fidicin, Berlin 
*8*3. 5. 74. 
a ) v. Klöden Ueber die Entstehung, das Alter und die früheste 
Geschichte der Städte Berlin und Kölln. Berlin *839. 5. 50. * *3. 
4 ) Borrmann, die Bau- und Kunst-Denkmäler von Berlin. S. 2**. 
Geh. Staats-Archiv Rep. 2*. 25 A. Berlin u. Köln. Freihäuser.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.