Path:
II. Teil. Beschreibung des Denkmals 1. Abschnitt. Der Denkmalsplatz und das untere Drittel des Postaments

Full text: Das Denkmal König Friedrichs des Grossen in Berlin / Merckle, Kurt

142 
Beschreibung des Denkmals. 
Fürst von Schönaich-Carolnth, Generallieutenant, 
v. Schnitze, Generallieutenant. 
Otto v. Schwerin, Generallieutenant, 
v. Stille, Generallieutenant, 
v. Stutterheim, Generallieutenant, 
v. Treskoiv, Generallientenant. 
Truchseß Graf zu Waldburg, Generallieutenant, 
v. Wackenitz, Oberstlieutenant, 
v. Waldow, Generallieutenant, 
v. Wedell, Generallieutenant und Staatsminister, 
v. Werner, Generallieutenant. 
Graf v. Wied zu Neuwied, Generallieutenant. 
Wilhelm Graf v. d. Lippe-Bückeburg, Feldzeugmeister. 
Johann Winckelmann. 
v. Wobersnow, Generalmajor. 
Christian Frh. v. Wolf, 
v. Wunsch, General der Infanterie. I 
Die vier Jnschriftstafeln werden an den Ecken durch vier- 
eherne, schöngeschwungene Konsolen unterbrochen. Sie ruhen aus 
den Ausladungen des Granitunterbaues und vermitteln den Über 
gang zu den oberen Teilen des Postaments, indem sie die Pferde 
der vier Eckreiter tragen. Sie gehören, obwohl vielleicht am 
wenigsten vom ganzen Denkmal beachtet, doch zu seinen reizendsteir 
Details. Ihre Seitenflächen füllt allerlei anmutiges, geistreich 
komponiertes Gerank, zwischen dem nackt unb halbnackt schlank 
es Außerdem waren noch vorgeschlagen, wurden aber abgelehnt: d'Argens, 
Blücher, Generalmajor v. Dalwig, Geh. Kabinettsrat Eichel, Major de Farrat, 
de l'Homine de Courbisre, der Grenadier Krauel, Major v. Kordshagen, der 
Kupferstecher Schmidt, Karl Gottlieb Suarez, Major v. Velten, Voltaire und 
Jork. Sehr zu verwundern ist, daß Chodowieckis Name auf dem Denkmal fehlt, 
obwohl er, wie du Bois-Reymond in seiner Festrede in der Akademie der Wissen 
schaften zu Berlin am 21. Jan. 1887 mit Recht hervorhob, „unter den künstlerischen 
Erscheinungen in Deutschland während Friedrichs II. Regierung den ersten Platz 
einnahm." — Sein neuester Biograph, Meyer, schlägt sogar vor, ihn nachträglich 
noch auf das Denkmal zu setzen.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.