Path:
IV. Das neunzehnte Jahrhundert 1. Der Classicismus

Full text: Der Kirchenbau des Protestantismus und die protestantischen Kirchen in Berlin / Pfundheller, Heinrich

10 
im südlichen Theil der Friedrichsstadt angesiedelten Böhmen gebaut worden. 
Ausbesserungen erfolgten 1782, 1854 und 1883. Der Grundplan ist ein 
Kreis von 15,70 in. Durchmesser mit vier kurzen Kreuzarmen. Der östliche 
von ihnen, welcher die Altarnische bildet, ist halbkreisförmig gebildet, 
die drei übrigen, welche Eingänge enthalten, sind rechtwinklig gestaltet. 
Das Aeußere zeigt eine mit Ziegeln abgedeckte steile Holzknppel, welche 
auf einem niedrigen Tambour sitzt und eine Laterne trägt. Im Innern 
ist in dem einen Kreuzflügel ein Kanzel-Altar aufgestellt; die andern 
0 drei Kreuzarme enthalten Emporen. 
Aehnlich ist die 1337—39 von Titus Favre errichtete Dreifaltig 
keitskirche, welche dem Kirchenmangel der bedeutend anwachsenden 
Friedrichsstadt abhelfen sollte. Sie ist ausgebessert 18! 7, 1825, 1864, 1886. 
Die protestantischen Grundsätze sind in beiden Kirchen sehr wohl 
zum Ausdruck gekommen. Doch ist die künstlerische Dürftigkeit gar groß. 
Eigentlich sind diese Kirchen nur Tambours. 
IV. 
Das neunzehnte Jahrhundert. 
1. 
Der Classicismus. 
Es ist zu bedauern, daß im neunzehnten Jahrhundert die Richtung 
welche der Protestantische Kirchenbau im vorigen Jahrhundert genommen, 
unterbrochen wurde. Es waren echt protestantische Keime vorhanden, 
welche eine schöne Blüthe verhießen. 1789 hatten die Stürme der franzö 
sischen Revolution angefangen, über Europa dahinzubrausen. Die alten 
Formen des Lebens wurden zerschlagen. Eine neue Zert sollte beginnen. 
Bon dem classischen Alterthum aber wollte man das Muster nehmen. 
Auch die bildende Kunst folgte diesem Strom der Zeit. Allgemeine» An 
klang fand das Wort von Winkelmann: „Der einzige Weg für uns, groß, 
ja, wenn cs möglich ist, unnachahmlich zu werden, ist die Nachahmung 
der Griechen." Es entstand die Kunst, welche man als Classicismus 
zu bezeichnen Pflegt, und die sich die Aufgabe stellte, bei den Alten, und 
zwar im Gegensatz zur Renaissance nicht bei den Römern, sondern bei 
den Griechen in die Lehre zu gehen. Die Malerei brachte das Leben des 
Alterthums zur Anschauung. Die Plastik griff zu griechischen Mustern. 
Man baute in griechischem Stil. 
Auch der protestantische Kirchcnbau gerieth in dies classicistische 
Fahrwasser. In Berlin hatte der Architect Louis Catel 1815 seine 
„Grundzüge einer Theorie der Bauart protestantischer Kirchen" ver 
öffentlicht, welche als ein Gegenstück zu den etwa hundert Jahre früher
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.