Path:
Text

Full text: Über evangelischen Kirchenbau mit besonderem Bezug auf Berlin / Dalton, Hermann

36 
über all den Opfern die Wahrheit des Wortes erfahren: 
Geben armet nicht. Das Armwerden besorgen Geiz und 
Verschwendung. Mag der Weg freiwilliger Darbringung 
auch der einträglichere sein, so müssen wir uns hüten, das 
Bessere nicht Feind des Guten werden zu lassen. Wir be- 
bewegen uns auch bei diesem Punkte in einem ärgerlichen 
Kreise. Einmal muß unser ganzes Bemühen auf Teilung 
der unförmlichen Riesengemeinden gerichtet sein, denn nur 
kleine Gemeinden sind lebensfähig und lebenskräftig, und 
doch können wir nicht von diesen Massengemeinden erwarten 
und beanspruchen, was nur kleine lebenskräftige Gemeinden 
als reife und schöne Frucht erzielen. 
7. Die unbedingt erforderliche Erhöhung der Kirchen 
steuer muß die Stadtsynode bei ihrer verantwortungsvollen 
Arbeit veranlassen, mit ernstem Bedacht weise die zur 
Verfügung gestellten größeren Mittel für ihre Hauptauf 
gabe, Linderung der argen Kirchbaunot, nach Kräften zu 
verwenden. Im Hinblick aus diesen schreienden Notstand 
ist in der letzten Zeit entschieden zu teuer gebaut worden. 
Nicht in dem Sinne, als ob das Geleistete auch billiger 
hätte beschafft werden können; bei der Umsicht und 
Gewissenhaftigkeit unserer Baumeister dürfte schwerlich 
irgendwo das Gleiche für den gleichen Preis hergestellt 
werden. Wohl aber, daß die wichtigste Aufgabe, möglichst 
vielen Gemeinden zu Kirchen zu verhelfen, mit den gleichen 
Mitteln ausgiebiger hätte erreicht werden können. Aus 
schlaggebend für eine solche Beurteilung ist der durch 
schnittliche Kostenpreis eines Sitzplatzes. Mag sich auch 
der Künstler wider einen so nüchternen, hausbackenen Maß 
stab sträuben, so dürfen die zur Rechenschaftsablage ver 
pflichteten Haushalter ihn nicht außer Acht lassen. Die in 
der Beilage gebotene Aufstellung ermöglicht eine Be
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.