Path:
Text

Full text: Die Evangelischen Kirchen und Kapellen in Berlin und seiner nächsten Umgebung / Kühnlein, Max

12 
Der erste Umbau geschah durch Lohse im Jahre 1864; 
ein größerer Umbau fand in den Jahren 1885—1886 durch 
Schnitze statt; es erhielt die Kirche eine sehr geräumige Vor 
halle, eine Taufkapelle und einen Confirmandensaal. Erster 
Geistlicher war Jablonski; es wirkten ferner in der Drci- 
faltigkeitskirche u. A. Schleiermacher, Marheineke, Krummacher, 
Hecker, In dieser Kirche wurde Fürst Bismark am 31. März 1830 
eingesegnet. 
Elisabeth - Kirche, Jnvalidenstraße. Polizei- 
Revier 11. Stadtbezirk 257. Einweihung 28. Mai 
1835. Erbauer Schinkel. Baustil griechisch. Patronat 
X. Die Orgel hat 18 klingende Slimmen, kostet 
1900 Thaler, alte Orgel von Buchholz, umgebaut von 
Dinse. Anzahl der sesten Sitzplätze 900. Ungefähre 
Baufläche 670 qm. Der Eiuweihungsfeier wohnte 
bei: König Friedrich Wilhelm III. 
Gmmans - Kirche, Lausitzerplatz. Polizei- 
Revier 70. Stadtbezirke 96 und 104. Grundstein 
legung 5. Juni 1890. Einweihung 27. August 1893. 
Erbauer Orih. Baustil romanisch. Anzahl der Glocken 
3. klingen in a c e. Die Orgel hat 46 klingende Stim 
men, kostet 20000 Mk. ohne Gehäuse, hat als Erbauer 
Dinse. Anzahl der festen Sitzplätze 2100. Ungefähre 
Baufläche 1300 qm. Baukosten ohne innere Ein 
richtung 591 500 Mk., mit innerer Einrichtung 
656500 Mk. Baukosten pro festen Sitzplatz rot. 312 Mk. 
Der Einweihungsfeier wohnten bei: Kaiser Wilhelm II., 
Kaiserin Auguste Viktoria. 
In diesem Gotteshause steht die Kanzel in der Mitte der 
Vierung. Sehenswert stnd Altar und Taufstein von Tondeur. 
Die Glocken haben die Inschrift: 1. Danket dem Herrn, denn 
Er ist freundlich und Seine Güte währet ewiglich. 2. Kommt, 
denn cs ist alles bereit. 3. Eine feste Burg ist unser Gott, 
Sein Reich muß uns doch bleiben.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.