Path:
Text

Full text: Berlin als Kunststadt / Schönfeld, Paul

aum zwei Jahrzehnte sind vergangen, seit sich Berlin 
als Mittelpunkt des neu erstandenen Deutschen Reiches 
über seine bis dahin mehr provinzielle Bedeutung 
e einer Weltstadt erhoben hat. Energischster An 
läufe, unermüdlicher Anstrengungen bedurfte es nach -allen Seiten, 
um innerhalb einer so kurzen Zeitspanne nachzuholen, was andere 
stolze Metropolen in jahrhundertelanger ruhiger Entwickelung er 
reichten. Doch seine Eigenschaft als Mittelpunkt einer politisch 
so mächtig erstarkten Nation, seine bevorzugte Lage inmitten des 
europäischen Verkehrs, die gewaltigen industriellen Unternehmungen, 
die nach dem glorreichen letzten Kriege ins Leben traten, die 
Opferwilligkeit des Staates und der städtischen Verwaltung, die 
stetig zunehmende Anziehungskraft, die es auf die Angehörigen des 
gesummten Deutschen Reiches wie die Fremdenwelt ausübt — all 
dies und andere Umstände wirkten dahin zusammen, dass dem heuti 
gen Berlin auch seitens unparteiischer ausländischer Stimmen rück 
haltslos ein erster Rang unter den europäischen Kulturzentren 
zuerkannt und für die Zukunft das verheissungsvollste Prognosti 
kon gestellt wird. 
Besonders in die Augen fällt jedem, dem es in der so kräftig 
emporgeblühten Stadt auch nur flüchtige Umschau zu halten vergönnt 
ist, der glänzende Aufschwung, den dieselbe während des bezeich 
neten Zeitraums in künstlerischer Einsicht genommen hat und wel 
cher um so höhere Bewunderung abnötigt, wenn man erwägt, wie 
unendlich viel es gerade in dieser Richtung zu schaffen galt, damit 
die äussere Erscheinung der Stellung entspräche, die Berlin als 
Repräsentant Alldeutschlan^ls einnimmt. 
Bei dem verhältnissmässig geringen Alter und der geschicht 
lichen Entwicklung der Stadt wie des preussischen Staates, dem
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.