Path:
Die Fronten des Reichstagshauses

Full text: Das Reichstagshaus in Berlin / Rapsilber, Maximilian (Public Domain)

76 
ist ein Dach-Helm gesetzt, der einem nach oben gekehrten Schiffskiel nach 
gebildet ist. In beide Höfe blickt der Saalüberban über dem Mittel 
körper des Gebäudes hernieder. Die Außenwände derselben sind über 
dem Hauptgesims durch Strebepfeiler, die sich in einer eleganten Volute 
nach oben verjüngen, verstärkt. Wohin man auch blickt in die Theile 
des Riesenbaues, überall ist die Würde des Ganzen gewahrt, überall 
hat eine so wohlthuend berührende Sorgfalt harmonisch gewaltet. 
Die Kostenberechnung des Reichstagshauses ist noch nicht 
abgeschlossen. Roch ist über die Wand- und Gewölbemalereien, 
über die aufzustellenden Skulpturen das letzte Wort nicht gesprochen. 
Darüber wird von Fall zu >Fall entschieden werden. Das steht 
aber schon fest, daß der Baufonds, der 29 Millionen betrug, um 
ein Weniges überschritten ist. Der Bau an sich hat 21 Millionen 
gekostet, der Bauplatz 7222000 M. Dazu kommt die Regulirung 
der Bürgersteige und die innere Ausschmückung und Ausstattung. 
Für das Mobiliar sind 600000 M., für Teppiche, Stoffe, Vor 
hänge 275 000 M., für Beleuchtungskörper 4M 000 M. ausgegeben. 
Dann wird auch noch die unausbleibliche Regulirung des Königs 
platzes vom Reich zu bestreiten sein. Zwar ist man höheren Orts 
noch nicht geneigt, die Baumgruppen vor der Südfront des Ge 
bäudes und das Strauchwerk des Platzes zu opfern. Aber die 
Nothwendigkeit, vor dem Reichstagshause einen großen, nur durch 
Rasenflächen, Blumenbeete und etwa Springbrunnen bestandenen 
Platz zu schaffen, der die grandiose Hoheit des Hauses erst voll zur 
Anschauung bringt, ist so einleuchtend, daß kein Sträuben auf die 
Dauer etwas dagegen vermag. Auch hier wird Fürst Bismarck, 
wie er es schon so oft gethan, sich die Arena säubern. Wenn erst 
das Denkmal des Alt-Reichskanzlers sich vor der Hauptfront des 
Hauses, zu dem er den eigentlichen Grundstein gelegt, erheben wird, 
dann werden auch die Gärtner und ihre Fürsprecher klein bei 
geben müssen.
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.