Path:
Die Baugeschichte des Reichtagshauses Die Kuppel des Reichstagshauses

Full text: Das Reichstagshaus in Berlin / Rapsilber, Maximilian

33 
den Lästerern vom vorigen Jahre zu Gemüthe führen dürfte, wie 
harmonisch und würdevoll die breite Walmkuppel die Gebäudemasse 
beherrscht. Ganz überraschend ist auch die Ansicht von der Moltke- 
Brücke aus. Das ganze Metalldach ist über die Oberkante der 
Eckthürme hinausgehoben. Aber das war doch auch schon an dem 
großen Modell zur Genüge zu erkennen. Warum also das unbe 
dachte Schwadroniren ins Blaue hinein? Gegen die Glaseindeckung 
der Kuppel läßt sich vernünftigerweise kein Einwand erheben, je 
deutlicher an einem architektonischen Gebilde die Zweckbestimmung 
zu Tage tritt, um so besser. Da das Glas, weil es das Licht nicht 
reflektirt, sondern absorbirt, einen stumpfen dunklen Ton erzeugt, 
trat das Gold als ergänzender Faktor der monumentalen Wirkung 
hinzu, die über alles Erwarten erzielt ist. Das Gold ist auch in 
sofern am Platze, als die wahre Monumentalität im Prinzip immer 
nur an die edelsten Stoffe geknüpft ist, ein Grundsatz, der am 
ganzen Hause, mit Ausnahme der Wandelhalle leider, durchgeführt 
ist. Und schließlich hebt das Gold auf den Eisenrippen den konstruk 
tiven Gedanken in aller Schärfe hervor, gerade wie man in Kirchen 
die Gewölberippen bunt färbt, um das Systein zu verdeutliche». 
Dieser Zug nach möglichster Klarlegung der Konstruktion bedingte 
schon die unvergleichliche Schönheit des griechischen Tempels. Des 
Ferneren hat Wallot wieder, und darauf ist vor Allem Gewicht zu 
legen, der Wahrhaftigkeit im architektonischen Denken, gegen welche 
die Surrogat-Künstler so schwer zu sündigen pflegen, die Ehre ge 
geben. Hier war in Metall und Glas zu denken und der Laie hat 
von einem ganz modernen Standpunkt aus nachzuempfinden. Wenn 
man sich die natürlichen Eigenschaften des Eisens klar macht und 
das Begriffsvermögen von dem Dogma abgestandener Katheder 
weisheit loszulösen und auf eigene Füße zu stellen vermag, dann 
wird man ohne Weiteres die epochemachende Bedeutung der 
Wallot'schen Kuppel, die in die Palastarchitektur ein Motiv von 
ungeheurer Tragweite einführt, zuerst empfinden und dann verstehen. 
Die wunderbare, tiefdurchdachte Straffheit und trotzige Kraft, die 
einen Hauptzug von Wallot's Künstlernaturell bildet, gipfelt gerade 
in der Kuppel. Eine undefinirbare Spannkraft, Ruhe und Sicher 
heit athmen diese gigantischen Eisenrippen im Goldgewande, und 
doch wie leicht und schwebend ruht die gewaltige Wölbung auf der 
3
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.