Path:

Full text: Berliner Adreßbuch (Public Domain) Issue1935 (Public Domain)

w 
. ;V? 
'"'N ,-s., 
921-931 
Allgemeine Wohlfahrt 
— 74 — 
Heüue 
auHf. 
! 
SL 
tthatloitenburg, 
fflndoll > Höh»» » e»|ltt«g, Eber. 
«schenallee 46. Leitung: Oberin 
Stau 6(«fole. Seit. Rostenzuschnb 
0 bzw. 10 RM mtl. Gfrntlotteiu 
bvtget haben Kn fflorjitg. Aus- 
nahm« Bon 116er 60 Jahr« ollen 
weibliche» Personen, auch Ehe¬ 
paaren. 
PnIS»Stiftung, Chatlollenburg, 
PulSstr. Ausnahme von Per¬ 
sonen über 60 Jahre, die in Groh- 
Betlin ihren Wohnst« haben. Ge¬ 
such« an bis 0ef<Mft8ftette, Chat» 
lottentnrg, Sephie-Tharlotte-Sit. 
Nr. 115. 
Spandau. 
Jriedtlch-Wllhelm-Biktvria » 86t« 
ger-Hvfpital, Adamstr. 28. Min- 
tcfleiitt für Männer: 60 Jahre; 
fiit grauen: 60 Jahr«. lOiShtiger 
Wohnsttz In Berlin. Besuche an 
tat Kuratorium, Be»irtSwahl 
fahrtS» «. Jugendamt Spandau. 
Hospital zno heiligen Seist, Al¬ 
tersheim, FehtbeOsnet 6tr. 16. — 
aufnahm« alleinstehender alter 
Frauen. (Besuche an tzospitoldev 
flehet e. Pannlvitz, Nenentorfei 
Strab« 16. 
922 Städtische 
Mters- mrd Rentner¬ 
heime 
Altersheime Im Bezirk Pankow: 
Ha»» Abenbsriedkn Pankolv, Ütm 
Schinholzet 6tr. 6, für Stauen. 
Buchholz, Haudlstr. 62. 63, >ür 
Personen beiberlei Geschlechts. 
BTenlenfelbe, Hauplstr., für Per« 
fönen beiderlei Geschlechts. Gesuche 
an das BezirkS-WohlfahrtSamt 
Panlow, Neue Schönhol,-r etr. 83, 
Genetotabteilung. 
JHcinreninetheime. Der«. Bezirls- 
wohlsahrisamt Prenilaner Berg, 
N055, Prenzlauer Allee 63. Wohn¬ 
heim«: N 68, Echönhauser Allee 140, 
X055, GreisSwalder etr. 225. 
Altersheim Amalienhof in Span- 
bau. Berte. BezirlSwohliahrtS» u. 
Jugendamt Spanban. Ausnahme 
tm alten, Pflegebedürftigen Per¬ 
sonen aus Berlin, in erster Linie 
Ion Klein» u. Sozialrentnern 
Pflegesatz lut Seit täglich 2.50 81 SB. 
©ettährt wird Unterlnnft und Bet- 
pst«gung. 33 Plätze. 
Kentnetheim ffir Sozial» mrd 
Sleintentner, Echmargenbitf, 
Breite Streie 2. Antrüge bei der 
GrenbeigeehmiSberlraltmig bei 
BenoaltimgSbezlrkS fflitmetSSorf, 
Stadthaus, itaiferal«« 1—12. 
AltetShei«, SIcitraan, Gättnerstr. 
91r. v. 10 ii. Rirchgaff« 10, Serie.: 
Bez.-Wohlsahrtiamt Neukölln. T 
82", 00U, Öflusrt), 334:17 Plätze 
Aiisiiahi»« tote vor. 
AlterSdeim. WuBcid, Neuköllnir 
Strafie 826. Oerto. B«zitlsw»hl- 
fahttsamt Neulölln. Vetw.-Büto: 
Rathaus, Berliner €tt. 64. 88. 
T. F 2, 0011. Aufnahme ton alten, 
erwerbsunfähigen, aber nicht kran¬ 
ken Personen b. Stnbtgemeinte 
Berlin. 
3*|i#ihl§a«flsM, AdlctShof, Frier 
lanbet 6t«, 168. iBetlo.: Bezirks 
Wohlfahrtsamt Lteptow, Neue 
Rtugale« 2, 4, 6. Unterkunft für 
alte Personen, Obdachlose u. Si¬ 
mulierte. Etwa 60 Plätze. <Bsl- 
taien: Irepto», Puderftr. 7—9, 
toi« »or, «a. 100 Plätze. 
SlletSwehnhciw, Mtglienicke, 81= 
anennicg 7—9, Berlo.: Bez.-Wohlf.- 
81 mt Tteptow, Neue flrugallee 2, 
4, 6. Gewährung ton Wohnungen 
mi Rentner, 84 SimelPerf,, 34 
Ehepaar«. X $3 WetShof 7740. 
Altersheim, flStenll, viubowe: 
Straß« 37. T. 64 Riptnto 1317. 
Verwaltung! IBeiirtSloohIfahrtSi 
u. Jugendamt. 
etSlt. Obdach, Friedrichsselb«, Alt. 
FriebtichSsalbe 65. 
AtietSiri« BeilimBieStotl, R3< 
peniter Straß«. Für ältere, hilfs- 
iebilrftige Personen. 72 Plätze, 
Gesuche an Bez.-WohlfahitSamt 
Lichtenbetg. 
öetuelnlehSefet im SBezitl Pan¬ 
kow. Betw.: BezitlSwohlsahttS» 
emt Panlow, Neu« Schönholzer 
Straß« 35; Panlow, Gaillarbstt. 
Nr. 10, Riederschönhausen, Hertha¬ 
platz 1, Buchholz, Hauptstr., 62 
6 Familien, Blaukenselbe, Hanpistr. 
Nr. 16, 6 (fomllim.. Nur Woh¬ 
nung. steine Verpflegung, tziir 
alte, gebrechliche Personen beider¬ 
lei Gefchlkchtr. 
Gemeindehaus, SkII!g«nfe«, D«rf> 
ane 103. Perle.: Perwaltungibez. 
ReinMinborf. 
SemeindehanS» Mars, fiaupt 
Itraße 22. Verw.: Berroaltungr- 
iejit! IReiiiiienbotf. 
(Seme inbthanS, Tege>,Biu«»«?r.M. 
Perle.: VerwaltungSbe>irk Sei 
nickenborf. 
OeweinbehanS, Bittenau, Rosen« 
taler Etr. lv. Perle.: Verwal¬ 
tungsbezirk Relntienbotf, 
RihlfahttShauS, Friebenan, Lau 
leihet 6tt. L 
MterShei«, Laukwitz, Dcffauer 
6tr«S« 18. Unterkunft fttt alt« 
«tlPcrManfühige, nicht piltgebebütf: 
lifle Personen. 
AiterLhel«, Lichterselbe, HamLuo 
fler etr. L Ueber Sufnahm«b«bin< 
gnngen siehe Altersheim Santoitz, 
«ietShei« Schönholjer ... 
Riebirschönhausen, Pobbielillstt. 
MS 84. Für Personen beiderlei 
Geschlechts tauch Lheieute), die 
mindestens 60 Jahre alt ftnb und 
seit mindestens 10 Jahren in Bin. 
»ebnen. Freie Wohnung, Heizung, 
Licht, fochgag, ItaU, Behandlung 
und Arznei. Besuche an das Lan¬ 
des * WohlfahrtS- und Jugendamt 
Berlin, Abt. 6tiftungStoefen, 0 27, 
Echiellcrstr. 6. 
AUerSheim Aeitzenfee, Amalien- 
Ut«6e 1.3. Perle.: Pez. Wohls, 
u. Jugendamt W«lb«nfee. 14 Plitz« 
f. Mlnner. 25 Plätze f. Fronen. 
Fentnetwelnhena Ste,litz, Stilett« 
ftrahe 11/12. Kleinwohnungen für 
alte Seilte, bic ihr Vermögen ver¬ 
loren haben. 
Altersheim, Steglitz, Pergst«. 
Ausnahme und Verpflegung hilsS- 
iebiitfliget, erwerbSunsShiger, nicht 
pslegededürstigir P«tsonen. 
MterShei», Bri», Tkiststr. 17. 18. 
Betw.r Be,.»Wohlfahrtsamt Neu- 
köllir. Ausenth. f erverbSunsrhige 
alte Personen bet Stattgerneinde 
lla« W7 WtC- T 92 
Altersheim, Neuttlln. Sofenstt. 2. 
Berw.: Bez.-Wohlfahrtiamt Seit- 
MBit. Untertunft fttt alt« einteeh, 
nee der 6tabtgemeinbe Berlin. T 
82 MlMi 0011, 71 Plitz«, 
923 Private Allers- 
Heime mit Unterhalt 
n«i> Verpflegung 
. «8 HeimathanS S. 8 
ant Volksküche, N 54, Gonnann» 
ftrofie 3. Altenheim, I.D1 Norden 
Nr. U78. Postscheck IBttlilt 9580. 
Jlitlschr AllerSHIlfe, W50, Aug! 
bürget etr. 89 T. II PiSm. 1221, 
Sltetßhel» „SntherhattflV Span. 
bau, 6». aohaimeSstift, T. Span¬ 
bau 11«. Ausnahme Don übet 60 
Jahr« alten, gefunben Personen 
evangelischer Konfession, 40 Plätze, 
Altersheim, Zehlenbors, Flnktn: 
ftcinaO«« 265. X 6 * Zehlenbors 
Nr. 042G. 
Altersheim 6t. JojejShauS, an¬ 
geschlossen dem es. S»rt«rti 
Rtanlenhause, Schöneberg, MLH> 
lenftt. 8. 4. 23 PUtze. 
Hei« tet Leltifche» Roten Rten- 
leB i» Danzig, Deiegetl«* Ber¬ 
lin, Lichterfelbc, Webllgenmce 70. 
T. Sichlers. 1871. Ausnahme den 
Deutfchbalten, bi« baS 60. Sehens 
Iaht Lberichtitte« haben. 
St.-JesephShauS, Btegllh, fflenS- 
bürget etr, 6. Leitung: Domi¬ 
nikanerin. — tzeim für Stte« 
Damen. 
Altersheim Sichten- 
rate, fttt alleinstehende Damen, 
fleitg.: Lauivorstand bet Diakon 
niUenhau|e3 »Salem', Blu.»Lich> 
tenrabe. T @0, 14. 
Diakonisse« • R»tt«thaur Sotirf 
Itene, Lichlenrade, M«,atistt. 22 
u. 8L Damenheim. 
WlerShei« »am Mete« 8*1 «t 
Matienhei«", Slurienbf., Btitzer 
6tr. 1. T. 0 6 ۟br, 6880. 
Pflegeheim SSnig. Berlin-Buch 
holz Gartenftr. 6. Aufnahme von 
altersschwachen, leicht gentiitSltan- 
1(0 Samen. T. Paul. 2953. 
D«t»theaha«S, tz-spit-i bet stanz, 
stitche, Berlin - Niederschönhanscn, 
Sksrdkndstt. 67. Anschrift: Hospital, 
lommisflo» der stanz, stitche, N 24, 
Stieb richftr. 12». Ausnahme und 
Verpflegung atmet, übet 60 Jahre 
alter Gem«ind«mitglirder. 
Lch». Salaatarianetinnen 6ena» 
tori«« SSoUfahrt fit er ho« 
lnagsdedStstlae Samen e. Ul« 
ietShei« für Mannet». Kronen, 
WaidmannSlnst, FUtst-BlSinarck- 
Etrah« 4-10. T. Segel 1117, 
Si«-«nheim ^ebeltowinellaeS1, 
„Fichtehaui", Sbgl. JohenneSsltst, 
kvandau, Schönwaldcr Allee. T 
(7, Spund. 414L aufgenommen 
Uetben pflegebeblirstig« MSnnct 
und Frauen, 
Altersheim b«3 jüdischen Kränen« 
tnnleS, Gtimiwald, Xanintsftt. L 
6t. Matien-Stift, NS1, Arferftt. 
Rt. 117. Altersheim für koth. 
Freuen und Penfionlt«. 
AUetShei» Jtiebtichshagen, @ei 
fchifttfiel«: Grmiedialb, Jagow 
.sttaie 21a. 
Mischen ^Kfnle^Wcttcn: 
1. N 24, @t. hamtutget Str.26. 
2. N 68, Schünhanset Alice 22. 
8. N 66, Sr-rzierstr. 13. 
4. N 65, Schulstt. 78. Siechen- 
heim. 
6. ©nmeloolb. ®erioec€tt. 82-35. 
6. Rapenltf, MahlSbotsrt Gtt. 94. 
Für mindestens 60 Jahre alle 
Milche Personen, bi« 1» Jahre 
in Berlin wohnhaft gewesen And. 
etseni*wi»6«it, ngs, ®«ts: 
Wälder 6tr. 17—18. % S) 4 Hum¬ 
boldt 6086. Leiterin: Di-k-niste 
Räthe RucciuS. DoS Stift ist 
eine Sbgi. Wohltäligleltienftalt 
Frauen aller Stände werbe» ge¬ 
gen monatliche Zahlung bort ver¬ 
pflegt. (Einzelzimmer 100—150 M. 
Mchrbettenzkmmer 65—105 Marl 
tm Monat. 
St^Elis-beth-Stist, NW 87, Walb. 
strafie 62. Graue Schwestern ton 
bet HL Elisabeth. AtetSheim. 
evangelische» MtetSheh», O 112, 
Frankfurter Alke« 292, T. 'Andreas 
Rt. 0271. Aufnahme ton über 
60 Iahte alten gesunden Frauen 
Gesuche um Ausnahme an die Lei¬ 
tung d«S Heim». Pslegesatz tgl. 2,-. 
6U6el»les«»«tiHlet, H 24, Ham¬ 
burger etr 6 6 7)m S>---ed- 
tolgSsRrankmhauS.) Oberin:Cchwe- 
stet M. fellarl» Mmm«t. — Aus- 
nab*e slttr. cimrr ■ tatdollfibn 
-Ftaum und ffllännet. X ®1 
Korbe» 0521. 
924 Sonstige private 
Altersheime 
LautinS be-BeynefcheS 8ux* «#» 
Senra8rfl)die8 leiitniertea 
$rtilget.®Uroen(Nra6, Ö 25, 
RaHerstr. 19 20. — niete woh» 
ntng 10t relonniertt Predigerwit- 
wen und ref. Witwen von ”'fir«tn 
hliertr Schalen. 
SUtoniifettftttft ySethel", NW21, 
Cmvenet etr. 16. Feierabendheim 
Invalide n. Sieche. T. 65 
lins« 0813. Porst, s Prib. Füll 
tunlt 
Do»-H«spital, 17018, SlifaletMtr. 
St, 85. 36. Dir.. Hof prediget 
D, Doehring, SW 40, -indetfin- 
ftxate 7. Für mindesttnS 60 Iaht« 
alte weibliche " 
XonuGemeinbe. 
Angehörige bet 
®»msWbteetee«8«efl, CSS. Ratze 
Strafie 16. Dir.: ffiempreblger 
01. Ronf. Rat. J>. Richter, NW 40, 
hinvetlinstr. i — flufntpne äsn 
Fronen auS gehüteten Rteisen. 
die mindtsteni 41 Iahte alt find 
»an Soetzen'fcheS 2tist»n<ShanS, 
02$. Raisetstt. lfl ZD. Ohmen« 
hau!. Botst.: Dompteblget, Ob 
Rens. Rat v. Sichtet. MW40, 
Hiilderfinstt. 7. — Freie Woh¬ 
nung für Witwen -und ledig« 
Frauen gebildeten Standes, welche 
bet Domgoneiild« angehSten. 
6»spitai ter PurechialrfVinelabe. 
02, Waismstt. 28. Betwalierr 
Stob. Heilmann, 027, Holzmatkt- 
fttafje 35. T. S S FriedShain. 048«. 
9t«rgaretenheim, Heiners»?., Ret 
ser-Wilhelm-Etr. 6L Altersheim. 
SRatlanneniStijf,' Charlottenburg. 
Echattenftt. 7. Ausnahme von 
welbliHn, euSnohwiHxife mSim^ 
lichett Personen. 
0t,»3«loM«j@efplt*l, SW 68, Ota« 
nleitflr. 80. Ausnahme Von 23 übet 
60 Iaht« alten Stauen. Ausnahme, 
gesucht: Grnieinbelitcheniat et. 
Petrl, FrledrichSgracht 33-65. 
SRInn« > Schmatz • Heim, Alters¬ 
heim, Btuimenftr. 41. 
et. StiMmS-Ctift^ Sranlfurler 
Allee 28 u. Boihegcner 61t. 181. 
Grau« Schwestern. Alt«rsh«im u. 
Pensionat fiit alleinstehend« Sa¬ 
men. 
AUetSieim tcS BeteiuS Männer. 
Vieqe»ha»S von 1857, EchSn¬ 
hauser Allee 69. T, SB Slneta 
Rt. 1477. 40 Betten, fit «Heia« 
Sehende Männer, die («inet be¬ 
sonderen Pflege bebUrsen. 
Penflenot bet FtanzSfischen Sitchc 
m Berlin, N 24, Srl«brichstt. 129. 
Ralher-SÜstnng für novetheita- 
tete atme »teMsche Seamtem 
«nl OsizietSUchier, W8, Start- 
grafenslt. 88, Preuh. Staatsbank 
(Eeehandlung). SkistShauS: Ber¬ 
lin - Lichterfelde, Romoiandanten- 
firabe 9-12. 
Silhelte-Ctist, Chatlotlmburg, 
Spontaner Sttaie 19. Oterln: 
Frl. 61ije v. 6 eil borst. Auf¬ 
nahm« alleinstehender Damen bet 
gebildeten Stände, fflto. #. Ft. 
10-12. 
Iohanna-Stist, Spanda». Beeiun 
get Str. 60-41L Alterheim süt 
Samen gebildeter Btäittie. 
Privat - MketSheim, Lichtetseide- 
Ost, Berliner Etr. 178. Echwe- 
sternheim nimmt Damen und Her¬ 
ren aus guter Gesellschaft auf. 
Frieda«fläpike • SanS, Hehlenlers, 
Echatfrstt. 4—6. Stiftung ge¬ 
währt Ausnahme alletnftehenden 
Herren, Damen und Ehepaaren 
Dem 60. Lebensjahre an aus Ber¬ 
lin. Oberin: Frau Fried, Röpcke. 
T H4 Lehlendorf 4045. 
6i beni<«6i6«tf e-SUftneg," 8«h« 
Itnlorf, Geherbstt. 8—10. Aus¬ 
nahme von Beamten- «ab Lehrer, 
tsitroen sowie gebildeten, ledigen 
Samen vorn 60. Lebensjahre an. 
Oberin: Frau Frieda Hüplc. T 
»4 Sthlendf. 4045. 
Nilhelm-Sriedtich-Stist, Seilen» 
botf, Fischerhüttenstr. 17. Dorf.: 
Lehret Reinhold Radbe, Cicilien- 
strah« 14a. Ausnahme übet 60 
Jahr« alter Einwohner, die min¬ 
destens feit 10 Iahten ihren Wohn¬ 
sitz in Zehlenbors haben. 
Israelitische« Letzterlanenheim 
ffir Deutschland Brei-tMilerletbe» 
West, Rarlftr. 112a. ffintf.: Frl. 
Wilnchhansen, Haiensee, Ru trat¬ 
st enbamm 162. Ausnahme alter u. 
ermetiännfäliget «iffenschastlicher 
unb technischer israelitifchet Lehre« 
r und SniehetinncB auf Se« 
tt. 
931 Wohn» «Ue-er- 
«achtungsheime 
Den«,cher Helmfiattenoerei« 18t 
Dichtet evn wftRnrSenen Offi¬ 
zinen e. ©tarnte». Hrim Steg« 
Stz, FtiedtichSrnhet Str. 39. 8or« 
fitzende: Frau Geheime Saunt 
flciblet, ühadottenbnrg, BiSmarck- 
sttahe 14. 
Seitrabetlhaxi zu Eteglitz, am 
Nchgatten 14. Errichtet born Bet¬ 
eln teutscher Lehrerinnen a. St- 
zithttinntn. — Ausnahme Stet 65 
»Der bei Dienftunsädlgteit min- 
bestens 40 Iahte alter Lehrerinnen 
und Srzikhetinnen, Mc'ntinbegenS 
6 Jahre unterrichtet haben (Bet- 
einSmiigliedkt deboczugt). 
LnthenLtist, Steglitz. Lulherstr. 1. 
Bors.: Psattet Ptiebe, Gmne» 
ttalb, Beymestt. 8. Oberin: Ftl. 
Sofie Bremer. T. Steel. 6704. 
Ausnahme von mindestens 60 
Iahte alten bedürftigen Pfarrer» 
1» Ittvm und PfatretUchteni. 
Fei«a»e»dh«nS. W 86. Llltzow 
fitatze 24-26. T. 82 Lztv. 9366 
Fttt Schwester« feeS Nisabeth-Dia- 
koitisfenmuttcrhettfeS. 20 Plätze. 
Feiet ab endhanS, 80 86, Narian« 
nenpla» 2. X F8 Obeti. »101. 
gilt Schwestern bei Stattniflen« 
Mutterhauses Bet Hanken. 33 Plätze. 
Altersheim bet Industrie- «. tzan- 
bclstimmet zn Berlin (Friedrich, 
SBil6eIm»Silteiie»6tift«eit), SO 36, 
Stfenjtr. 5—8. Für «hemal. kotpot 
Ranfieute und beten wein. Auge* 
hörige über 60 Jahre. 
Snna-EhatloUe-Hei«, SO 36, H«r- 
koiner 61t. 10. Unterhakten von 
beti vertilnbeten Vereinen für Mit- 
telstanbSsürsorg«. W 50, Augibut» 
gtt Str, 74.1 Aufnehme den alten 
Personen. Einzahlung 600-1000 St. 
Adlige» Damenheim, «schassen» 
burger Str. 24. Nähere Angaben 
durch die Obei!». T. 86 Einser 
Platz 4117. 
AmalienhanS, Helm fiit Frauen 
w. Mädchen, W30, Mobstt. 14. 
St. Anna-Sei«, W 30, HabSbut» 
get 6tt, 10. T. B 7 Pallas 7191. 
d°dtM«>»I*-H«s,^anael1lche 
öelwfiltte »n> RSnixrhetm. 
17016, Sngelufet lfl. T. 8 7 Jan« 
itottltz 4725. 
Domkanblbatensilft, f. Ziffer 712, 
St. > Siisadetld - Haus, Bpanden, 
Haienfeld«, Fichlenweg 17—29. Lei¬ 
tung* Staue Schwestern, bietet 
Domen Erholung unb Saaeepett» 
Hon fiit alte Leute.' 
Sv. Athetietieetiilehe (Sb. Haupt- 
Wohlfahrtsamt), M 68, Schönhauset 
Allee 103a. X D5 «Ineta 2496. 
40 Plätze. PtiiS 4.— S3R wchtl. 
(ohne Berpsitgung). 
Evangelisches Hei« (8t Fronen 
«nt Matchen, 0112, Frankfur- 
in Allee 292. X Andre«« 0271. 
AtieitetinneeMin und Durch« 
gongShebn für Stellen» n. Hei¬ 
matlose. 
evangelisches g>,,«r»»«hei», 
SWW, Rotiinffet Damm 72, 
Wohnh«im fttt berufStätlge ebang. 
lange Männer. T. 5}z3feukiSn2808. 
Ftonenhei«, Lichterselde-OIt, 815« 
martftr. 4. T. @8 Lichters. 1555. 
67 Plätze. Wohnheim f. ält. allein- 
flehenie nicht pfftgebtbBtftlge Sa¬ 
men. Bors. vr Schich, W », Link« 
sttaie 12, T. »1, 8436. 
Staue Schwestern ein der hk. 
Ellsabeth, eta$Uph««l-etiit, 
SW 29, Mlttenvaldet Str. 15. 
T. 86 Bietn. 6755. 
Hei« „AtbeltSfttaie' bet Stadt» 
miffion, Sln.-Sihmntgendf., MiS- 
drohet Str. 45. Waschanstalt 15 
Plätze. T. 69 64wg<nberf 6095. 
Seim 6eS Berliner SetdsS der 
Eteundinnen innaet MLbchen. 
panbau, tzohenzollerurtn, 119. 
T 1470. 
Svfpi, des $ot4e«8, 3T4, Botßg- 
fltaie 5 T. Sl, Stbn. 2918. 
Hospize 6. Heilsarmee stehe mtfet 
fliffet 910, ™ 
Allgem. Wohlfahrt. 
Jüdisches Dauer hei« Seifonfe«, 
WStthstr. -20. I Weiß«k«, 0192. 
Seichst.: Bureau ve» Deutsch» 
Israelitischen GemtindebnnbeS, 
W 35, Steglitz«! Strato 9. Leiter: 
Julius Stein, t «2 Lz«. 2388. 
9—5. Aufnahme erwachsener 
Schwachfimiiger beiderlei Geschlechts, 
bie stch nicht selbständig behÄpten, 
abet noch beschäftigen Omen. 
Tmt^nSdchenljel«, ghetbttmiurg, 
Soethepr. 62 T 51 Steinpl. 8080. 
eedlgenhehe BHetlette*bntg, 
Sanlelmennftr. 47. 
Lxtherheim, SW 29, RIMeuh?sf- 
strohe 6. Aufnahm« von evange¬ 
lischen Lehrer- ». PsarrertSchteni, 
die stch in bet VuSHIbtmt vefiu- 
b«tt. Ausuahmegesnche flnb an Stau 
Pastor Waldo», 8W2», Rülen- 
hofsstr. 5, |n richten. 
Kette SU». H 64, SchSnhaus-r 
Allee IS2 Grau, Schwestern B«t 
6L Elisabeth, f    
junge Mädchen, 
ruf «ochgeh:» 
6t.-Metfe»«etm, soie, mi4ier. 
kirchplotz 8. Damen- tt. Alters¬ 
heim, HauShaltnngS-LehrlingShelm. 
fflärfifcheS Hans fiit «tanke»» 
»siege, HeimathanS f. terufstät. 
Frauen. SW 11, Rlelnteerenste. 7. 
61. Martin« - Hei«, RaaUbotf, 
Giesestr. 23, Tinzetzimmer str Da¬ 
mm unb Herren, Schvetztnlti- 
tnng, Ambulante Krankenpflege. 
@8n8litt|Bt*t«rftet*lei«. Starten» 
botf, Blnmenweg 24. Oberin: 
Margarete Gaetteil. X 65 6116- 
ring 1310. 
21. - Binden»«0elN. W 85, Pots¬ 
damer Stt. 113, «lila 4. Seit.: 
fflinieitHnetinnen. 86t ka!h«l. et- 
»et6Stä|lgt Ftoeea n. Stäbchen.' 
Park-Wohnheim tet BetHieta» 
etitoro« f. aSeinfiehende wei«. 
Setfvntn, Aeis>e,lee,,Patißt. 18. 
Monatl. 12—25 KM7 «lich mit 
Verpflegung. Seherin: <T 
Roste. T 96 Weih. 8761, 
tzofpiz für kothol. 
, die ihrem Be» 
Vwl-u-dt» >ä-YM u*"\^e4c6iiss8
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.