Path:

Full text: Berliner Adreßbuch (Public Domain) Issue1910 (Public Domain)

- 24 - 
DEUTSCHE BANK 
BERLIN W, Behrenstraße 9—13 
Zentralleitung der Depositenkassen: W, Mauerstraße 28 
Aktienkapital  200 000 000 Mark. 
Reserven  103 699 000 Mark. 
Im letzten Jahrzehnt (1899—1908) verteilte Dividenden: 11, 11, 11, 11, 11, 12, 12, 12, 12, 12%. 
Zweigniederlassungen: Bremen, Dresden, Frankfurt a. M„ Hamburg, Kqnstantinopel, Leipzig, London. 
München, Nürnberg. — Depositenkassen: Augsburg, Meißen, Wiesbaden. 
W: 
.Depositenkassen in Berlin: 
Mauerslraße 25—28   
Potsdamer Straße 134a . 
Königgrätzer Straße 6 . 
Potsdamer Straße 96 (a. d. Bülowstr.) 
Schillstraße 7 (am Lützowplatz). . . 
NW: 
Alt-Moabit 129 (Ecke Werftstraße). . 
Turmstraße 51  
Kasse A* 
.. C 
CD 
.. P 
.. M 
Kasse K 
.. FG* 
SW: 
Jerusalemer Straße 41 (Dünhoffplatz). Kasse H 
Belle-Alliance-Platz 2 0 
Ritterstraße 48 EF 
Belle-Alliance-Straße 21 HJ* 
Friedrichstraße 209 (Ecke Kochstr.) . „ PQ 
S: 
Oranienstraße 140 Kasse D 
N: 
Charlottenbur® 
Berliner Straße 66 ..... 
Savignyplatz 6 . . ... 
Rankestraße 36. 
Kurfürstendamm 188—189 . . 
Tauentzienslraße 21—24 . . 
Bismarckslraße 84  
Kasse J* 
Q* 
K 
KL* 
NO* 
OP* 
Schöneberg: 
Kaiser-Wilhelm-Platz 2 Kasse II* 
Mariin-Luther-Straße 5 .  AB* 
Bayerischer Platz 1 ST* 
Stcglitz: 
Schloßstraße 88 Kasse OH* 
Die mit einem * bezeichneten Kassen besitzen Stahlkammereinrichtung. 
Die Depositenkassen eröffnen Geschäftstreibenden, Industriellen und Privaten laufende Konten für den 
Depositen- und Scheck-Verkehr 
und besorgen 
den An- und Verkauf von Wertpapieren, fremden Qeldsorten, Schecks und Wechseln auf das Ausland, 
die Ausschreibung von Kreditbriefen, 
die Ausgabe von Welt-Zirkular-Kreditbriefen, zahlbar an allen Hauptplätzen der Welt, etwa 1800 Stellen, 
die Diskontierung sowie Einziehung von Wechseln, 
die Aufbewahiung und Verwaltung von Wertpapieren, 
die "Versicherung von Wertpapieren gegen Kursverlust im Falle der Auslosung, 
dir. Einziehung der abzutrennenden Coupons. 
Außerdem befassen sich die Depositenkassen mit der Beschaffung und Unterbringung von 
Hypothekengeldern. 
Besondere Abteilung für Nachlass- und Vermögens-Verwaltung sowie für Uebernahme voü Testamentsvoll¬ 
streckungen, Diskontierung von Buchforderungen. 
Stahlkammern. 
Die Stahlkammern der Depositenkassen stehen unter eigenem Verschluß der Mieter und eignen sich zur 
Aufbewahrung von Wertpapieren, Hypoiheken-Dokumenten, Urkunden, Weltgegenständen und ScLnucksachen. 
Die Vermietung dieser Schrankfächer erfolgt je nach Wunsch auf beliebige Zeit. 
Bedingungen für den Depositenverkehr und die Benutzung der Stahlkammern nebst Beschreibung der letzteren werden 
an den Schaltern der Kassen ausgehändigt. 
Die Deutsche Bank ist mit ihren sämtlichen Zweigniederlassungen und Depositenkassen amtliche Annahmestelle 
von Zahlungen für Inhaber von Scheck-Konten bei dem Kaiserl. Königl. Oesterreichischen Postsparcassen-Amte in Wien.
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.