Path:

Full text: Berliner Adreßbuch (Public Domain) Issue1908 (Public Domain)

H. Tcii Selieuslviirdigkciten 
(rtue ttUqcrnistimdjc Büsse11agd von Pros. Fritz 
Schaper Die Gruppe fuhrt uns ut Die älteste Zeit zurück. (5m 
tiltgctmcumriier Jäger bot mit feinen He!.rüden ben mächtigen 
Wuetü gcitclU, de^cn ganze Aufmerhamtcit aus die beiden 
Hunde gelichtet ut. Den einen bot ei geich.agen nnd Mut 
tlmt das Itnfc tzorn ut den Leib. wä'irend der andere Hund sich 
feit verbissen hat, diesen Wiiqcitl'ltrt bcmtU der Jäger, 11m dem 
ntartthgeit Tier den ^inej; in den Leib zu ftoficii. 
(£tne Eber; agd au. der Seit Joachim? I. Cruic der 
lebensvollsten Gruppen, die jede«' WeidmannUierz erfreuett mufe. 
ist die von Pro' ilarl Vegas ausgeführte Cibcrjaqb. Mrt der 
Sanfeder nnd den laviere» Rüden geht der Weidmann dem 
Eber zu ßcü»c. (rut Rüde liegt getdUatcn su Boden, der anbete 
aber hat sich verbissen und t)iiu dn:> Stuck Schwarzwild fest. 
Diesen WiigutMid benutzt dci Csaqei, um dem Keiler die Sau- 
fedei auf.' Blatt zu seyen und Um auflaufen zu lassen. 
(ritte Haienliehe ans der Rokolozcit von Prof. 
Mar Lanmbach. Es ist der Beginn der Jagd gedacht. Der 
Jagdherr schwingt die fcetzpettjcbc nnd weist dem .znm Laus an¬ 
sehenden Hund den Weg Der Pikenr holt den anderen Hund, 
der seine Pa'sion taum mehr zügeln kann. Die beiden Hunde 
sind ntisiichc Steppenhnude. 
Eine moderne Fuchs iagd von Pros. Wilhelm Haver- 
kamp Der Jagei i|t m die Tracht der säuerliche» Plkenre ge- 
flctdcl. er lehnt an reut von der langen Hay ermüdetes Pferd 
und Hölt mit i>ei Rechten truimplnerend den „roten Ranber" tu 
die Hohe. Die wackeren Hnndc hassen ihren Gegner noch nach 
dem Tode. aufgeregt iprmqen sie empor, um ihm Standarte 
und Balg vom Leibe zu rechen. 
Die Bronze-Standbilder der Dränier auf 
den Schlostterrassen am Lustgarten. 
Die fünf Standbilder der Crantcr, Wilhelm I. von Pros- 
Schott: Moitt; von Martin Woln: Friedrich Heinrich von Pros- 
Brntl: Wilhelm J1 von Pros. Hovciftinp und Wilhelm 11L 
von Bancte wurden am 28 Mai 1907 gleicl,zeitig enthüllt. Das 
Standbild bey Prinzen Moritz ut in LoiichHnmmcr gegossen, die 
übrigen bet der Aknengesellictiaft (tilabcnbctf. Die Denkmäler 
sind mit folgenden Jmchristen versehen: 
„WiNrelm I, Prinz von Oranien, Gras von Nassau, ge¬ 
nannt der. Schweiger Begründer der niederländischen Unab¬ 
hängigkeit. Er fiel ffu innen evangelischen Glauben Saevis 
ttaiKjitill'is in untlis " (:H»I)ig ut tosenden Wellen) 
..Moritz. Pri'i; von Cromcit, Gras von Nassau Sohn 
Wtlhelntv I. und Anna?, Tochter deS Kursürsten Moritz von 
Saäneii Er bctreiie bat Land von der Herrschaft der Spanier 
1507—1025. Tandem fit suruilus arbor." (Endlich rotrb 
da5 iiiugc Reis zum Bantn) 
„^u ebnet) Heinrich, Pnn; von Oranien, Graf von 
yiaffnrt, jnitqtta Sohn Wilhelm J nnd der Luise von Eoltgny, 
Vater, bei Kintftuim Luise Heimelte, Gemahlin des Groben 
.Mnrinritctu Heivonaaciidci Feldherr und Staatsmann, der 
Held von ftciu'gcnbitich. Er itclltc den durch die iHeligionä 
rticitmfeitc« hcs erschütterten inneren Sueben wieder hei. 16R4 
bis 1*47. l’atnau piitrique." (Dem Vaterland nnd dem 
Vater) 
.Wilhelm JL, Prui} von Oranien, Graf von Nassan, 
Sohn de.' l*im;ui Friedrich Heun ich Er starb tnt dritten 
Jahre fotuci Siatthalieuchast, tm 21 seines Lebens, ein seunger, 
tül.m uncuduoctcncr Hctnrfvcr. 1020—1050. Gvnorosa m 
ottU's ^c'inina v.x^uiguul suob." (Hochherzige Nachkommen 
eiliebcn sie zu ihrem Ursprung!. 
Wilhelm J1I, Prinz von Cuuticn, Graf von Nassau. 
Sohn Wilhelm* \L und der Tochter Karls I. von England, 
vermahlt mit der Tochter Jakobs Jf. von England, seit 1089 
störn von England. Vorkämpfer Europa«' gegen die sranzösische 
Erobeinngspolilik Ludwig XIV! 1000—1702. Nunc aut 
nuwjuani." (oett ober mental«). 
Gedenktafeln bei uhmter Männer an verschiedenen Häusern 
Berlins. 
Franz Earl Achard, Begründerd Rübenzucker Industrie, 
t 1S21. DorotDeenftr 10 
L. "lrendc, Steiwgiaph i 3882, Beffelitr 16. 
Fürst v Bicmarck, Reichskanzler, f 1898, Gljtmmfium 
zum Ouaucu Kloster, illoiteim 71 «. Mimigitrntzci Sir. 88 (Bis- 
marcf Linde). 
fttlji v. Blombcrg, eistcZ Opfer dei Freiheitskriege 1813, 
Baitholouiaudkuchc. 
Gras v Earmer, 0'ros;kauzler, 1 1S01, Alerauderslr. 70. 
Vldalbcit v. Ehannsso. Dichter, f 1838, Aricbii(ii|tr.2J5 
Daniel Ehodowretti, Zeichner, i lb()l, Behienstr. 31. 
7n r li r v Der sslntger, General-Feldruarichall f 1095, 
5loUnuchcr Tyndmiaift 4 
Lndwig Dcvrret. t .Schauspieler 1 1832, Ehmloitcnstr. 49. 
Lainp. Dieitclmctei, Sltuffirstl. Stßiulcr. f 1588, Post« 
ftioLc 11 
Lld Diesterweg Pädagoge 1 JSOO, Am Hasenplah 2. 
Joses ßifn v Eichen doiff. Dichter j 18Ö7, Zlonig- 
gioljei Ltras'.e 12 
Earl Friedrich Fasch. Sttsier ter Singakadunie. +1800, 
Unter d. Linde» 59 
Theodor Rontnnc Schriststeiler n. Dichter, 1898, 
Pclvbamci Str. 13*c 
Frauz v WaitM), Dicfitn, 1 1810, Markgraseustr. 17. 
v Glinfci. i^itchael, uuiiichei ^ompomit, j 1857, Ecke 
Französinlie n ^anonierstrafre. 
Earl v Gontard. Bnmitfti, r 1791, Zimmerflr. 25. 
Johann Ernst GohkowLty, pntrtoi. Bnrger, f 1775 
23iui>u|tr 2h. 
I)j Albrecht v. Grase, Augenaizt, 1 1870, 5tailftr. 40 
11. Eharlottenhof, an der ^andelstrafre 
Eduard Grell, Meijter der Zrirchenmusik, f 1886, Poft- 
ftra&c 12 
Gebr. Grrm m, Jacob i 1803, Wilhelm f 1359, Schrift¬ 
steller, £mt|tr. 7. 
Earl Gutzkow, Dichtn w. Schnststellcr, f 1878, Uni* 
versitätftr. 0. 
Wilhelm Höcrtiifl (Willibald Sllexis), Nomanschrtft- 
sleller. f 1871, flinimcrfli. 95 
W. W. F. Hegel, Philosoph, s 1831. Am KupfergraVen 4a. 
E. L. Heim, Arzt, f 1831. Maikgrasensti 00 
Heinrich Heine, Dichter, i 1850, Tanbenstr. 32. 
Ednarb Hildebrandt, Landschaftsmaler, f 1808, Am 
Llupsergraben 6a. 
l)r Wni fch. Anwirft der Gewcitveieine j 1900. 
Greisswalder Sti 221—223 
E T. A. Hoffmann, Schriftsteller, 1 1822, Eharlotlensti. 49 
und Taubenstr. 3L 
— 248 — 
Alexandcr v Humboldt, Natnrsvrscher,f 1859,Oranien- 
burger Str. 07. 
Ehnst Will» Hufeland, Leibarz. der Königin Luise 
f 1830, Dorotheensir. 3. 
Friedrich Lndwig Jabn, Turnvater,j 1852, SctUsir 21. 
Aug. Stlh. Jfftand, Schauspieler u.Dramaturg, f 1814, 
Tt.-igartensir. 29 
31 iina Louijc ctarschilt, Schriftstellerin, 1 1791, 
Sophrenkirche. nördl. Auüenwand. 
Heinrich v. Kleist, Dichter, f 1811, Mauerstr 53. 
Geory WenzeslauS v. KnobclSdorff, Baumsir., 
t 1753, Leipziger Sttas.e 85. 
Christian Koppe. Stadthauptmaun v. Berlin, f 1721, 
Gr. Hamburger Str. am Koppenplatz. 
Theodor Körner, Dichter, i 1813, Drüderstr 13 
A ii <1»ft Leh m a n n Erfinder der Stcnotachngrapliic, 11893, 
Mckeinstr 112 
G E. Lessing, Schriftsteller,+1781. AmKöniaSgrabenlO. 
Alb. Loiying. Tonkünftler, t 1851, Sitv'ciiitr 53 und 
Breite Str 12. 
Audr. SigiSm. Maragraf, Entdecker deö Zuckers in d. 
Nunkelrüben, t 1782, Doroiyeenstr 10. 
Dr syraitz Eberhard Marggraff, Echnlvorsieher, 
f 1879, Sophienstr. 12. 
Moses Meudelsfohu, Philosoph, f 1780, Span» 
daner Str. 08. 
Gustav Meyer, Stadt. GarlendiE, f 1877, am Direkt 
Geb. im Humboldthain. 
Giacomo Meyerbeer, Oper» Komponist, 11801, Pariser 
Platz Oa. 
Christoph |>r. Nicolai. Buchhändler und Schriftsteller, 
f 1811, Brüdeistt. 13. 
Pesne, Ant, Porlr. Maler, Direktor der Kunstakademie, 
j 1857, Obeiwallstr. 3. 
E. W. N am 1 er, Dichter. 7 1798, Sophienlirche, an der 
Ostseite des Sakristei Anbaues. 
Leopold v Ranke Hiftoriogroph. fl880, Lmseitsir. 21a. 
Fr 1 edr. v. Räumer. Geschichtsforscher, f 1873, Koch- 
strafe 07. 
Karl Ritter, Prof.,Geograph,f 1859,französischeSli 40. 
I 0 li a ti n G 0 ttfr. Schad 0 rv, Bildhauer, i 1850, 
Schadowftr. 11. 
Joses v ScheHing, Philosoph, 11854, Hut. d Linden71. 
E. R. Schi«fei, Architekt, f 1841 Unter den Linden 4a. 
Friedr Ernst Doniel Schleiermacher, Begründer der 
neueren Theologie, Prediger a. d. Dreisaltigkeitskirche, f lb31, 
Kanonierstr. 4. 
Andreas Schlüter, BUdhoner, 11714, Brubcrftr. 40 
I. W. SchivedIer, Ingen, j- lb% Gipsftr. r> 
Mar Stu 11 er (Dr. E. Schmidt), Schiislfteller, •} 1850, 
Philippstr. 19. 
Wilhelm Stolze. Stenogr.-s 1867. Unter den Linden ^-l 55. 
E G Suarez, Geh. Ob. Tnb. Rat, f 1798, Panier Platz 3. 
Wilhelm Tanbert, Kgl. Hos Kapcllmeijter n. Uoiiivomi't 
j- 1891, Königgräyer Str. 10< 
EaSpar The 1 tz, Kurfürst!. Schlobbaniueister, f 1550, 
Hetliaegemitr. 10. 11. 
Theysse 11, Grenadier v. Kais Aranz-Grenad Regt. 71848 
als erstes Opfer der Revolution, Jägcrslr. 35. (Reichbank.) 
Ludwig Treck, Dichter, 1 lb5J, Rof;str. 1. 
Rudolf Birchow. Piof, Geh Medtz Rat, Pathologe 
1 1902, Schellingsli. 10. 
I0h. Weinleben, Kurfürül. Kanzler. 1 155S Poststi. 11 
Earl Werder, Pros., Geh. Reg. Rat, j lbVJ, Ehar- 
lollvitsti. 49. 
Graf v Wrangcl, Gen. Zeldmarfchall, *j 1877, Pouiei 
Platz 3a. 
Earl Friedrich Zelter, Letter der Sutgalrtdein.e 
t 1832, Mnnzstr. 1. 
Joachim v Zielen, General, f 17b0, Koch'li 02. 
Sonstige Teutmäler Berühmter Petsonen. 
Arnoldi, Ernst Wilhelm, Begründer dei Feuer- und 
Lebcnsversicheruugs-Auftalt Gotha. , 18-11. Biiite am pause 
Zimnicritiafjc 87 
Beuth (•} 185^) - Schinkel (1 1811) - Thaer(-s 1823) 
von Kitz, Drake, Ranch modelliert, aus dem Schuil^lplatz 
Dirksen, Ernst, Geh Ob Bonrat, Erbauer der Stadt 
bal't t 1899. Deukmal Georgensti., Bahnhvs ^uebtirtmro[;c, 
Aucgangseue. 
Ra 1 ch, Karl friedr. Ch 11 si, Begiünd"i. der Sing 
akadcnne. 1 lbOO Standbild tut Boigarlen der Singakademie 
Denkmal des Ttcrgarlendtiektors Geitner, im 
Ttergailen ant westlichen Rande der Bellevne Alke Das 
Moiiuineut zeigt die lebensvolle Busie Oaitnci^ au. Bionze, 
auf einem ginintetteii Sockel ruhend, der die Inschrift tragt: 
Germer. Iiorgartcndueltoi, 18.yj—lli(j5 Enthüllt am 29 Ok 
tober 1907. 
GciUch, Audi. Ehr ist. Direkt, der Tierarzneischnle, 
f 1877. Im Boigarteu der Tierärztlichen Hochschule. 
Denkmal des Augcnaiztes v. Giaese, (f 1870) 
Schumann- n. Lntsenstr Ecke von Stemering^ dtv schotten Relufs 
von Gropmö u. Schmieden. 
Grashof, ftmiz, Prof, Direktor deS Vereins deutscher 
Ingenieure, f 1893. Büste am Hanfe Ehartottenstr. 43 
Hatidtt'Mozart-Beethoven«Denkmal am Südende 
des Goldsischtitches im Tiergarten (wo früher bie Rachbildnng 
der Venus von Eapna stand) ist ein Werk des Prof. Dr. Rnd. 
Siemenng und seines Sohnes, des Reg Vaumeiiters Wolfgang 
Siemeung. Enthüllung ont 18. Jnnt 1904. 
K010sfa 1 -Buste des Philosophen Hegel (j- 1831) 
auf dem Hegelplatz, ut Bronze von Blafec. EnthnUt 1872. 
Hermann v. Helmholtz. Physiker f-s-1894» im Vorgarten 
der Universität von Prof Ernst Herter. Enthüllt am 0. Jrnn 1899. 
Wilhelm v Humboldt (f 1835) von P Otto und 
Alexander v Hnmbolbt (t 1859) von R Begas — sitzende 
Marmorsiguren — vor der Univeiftiät. 
Jahn-Denkmal (f 1852) auf dem Turnplatz in der 
Hasenheide Auf 4,8 m hohem Unterbau, .3,1 ra hohe Statue 
von Gucke, gegossen von (tflobcnbect. Der Unterbau besteht aus 
groben Hnitftcmeii, Gefcheule der Turnvereine aller Lander. 
Enthüllt 1872. 
K 0ppe' Denkma! (Slabihanplm. f 1721) auf dem 
Koppenvlatz. 
Seh enswürdigkeiteit 
A l b e r t»L 0 r v t n g - D e n k m a l, Tiergarten nahe der 
Rouffeau^Jnsel. Das Werk des Pros. Eberletn, zeigt den 
großen Tonkünstler tu ganzer Figur, auf hohem Postament stehend. 
Er scheint einem neuen Gedanken uachzununen und steht bereit, 
denselben mit der tu der rechten Honb ballende» Feder auf das 
Notenblatt zn übertragen. Die Mitte des Ponanicnts trägt 
ben Namen „Lorytng" und zeigt als Relief eine (Valerie früh 
lrcher Engelsgestalten, welche kostümiert, auf verschiedene Werke 
des TonkünnlerS wie „.lar und Zunmermann". ..Undine", 
..Waffenschmied". „Wildsaüy" hinweuen. Enthüllung am 
28. Oktober 1906. 
Denkmal deS Garlenbtreklors 0)nstav Meyer, 
(t 1877) ausqtnihrt vom Bildhauer Mauthe, im Trcprower Park. 
Eilhard Dittschcrltch Ehemiker, geb. 7. Januar 1794, 
t 28 August 1803. Staubbilb tm Kastantenwäldchen, modelliert 
von Hartzer. 
Andreas Schlüter, (f 1714) in der Vorhalle deS alten 
Mnfenms. am 12. Dezember 1897 enthüllt. 
Schulzc-Delitzsch, (f 1883) Degntndei des deutschen - 
Genossenschaftswesens und Gründer des crilcn Vorschufz-Dereint, 
Denkmal vorn Bildhauer Hans Arnoldt, am Treffpunkt der 
Köpentcker Str.,Jnselstr. iu Rene Jakobjtr. Auf einem gramtneu, 
ziveiltnfigen Postament erhebt sich in einer föiöfce von 2^,m 
das alS Redner dargestellte Standbild Schntze Delitzsch'S, ans 
aesuhrt in wethem Marmor. Die beiden Gruppen an den Seite» 
oesPostaments sind von der AktiengesellschaftGladenbeck in Bronze 
geaoffen. Enthüllt am 4. August 1899. Außer diesem Standbild 
besiudet sich noch eine, am 28 Januar 1898 ausgestellte Dei.lmalc- 
Büste vom Bilbhauer Karl Retnert über dem Portal d Genossen 
schaftsbank des Stralai er Stadtviertels,Kaiser Wilhelm SiulO, 
Sebaslianslr. A'$ und an dem Hause Zimmerrtr 01. 
Senefelder-Denkmal an der Schonhanser Allee, in 
karrarischetn Marmor, modelliert von H Pohl. 1892 enthüllt 
Heinrich v. Stephan, Staatssekret. d. ReichS-PoitamtS 
(f 1897). Im großen Ltchthofe des Reichs Poilmtucvtits fand 
am 1. Mai 1899 die Enthüllung deS vom Bildhauer Joseph 
UphueS geichasfeuen Denkmals statt. 
Das Richard Wagner. Denkmal im Tiergarten. 
DaS Werk, nach dem preisgekrönten Entwurf Pros. Gustav 
Eberleins ganz ans griechischem Marmor gemetzelt, erhebt sich 
auf einem zweistufigen Gianttplat-an von 14 m int Quadrat. 
Ein Stnfenuuterbau fuhrt zu drei Mauuiuitusen, und ans einen 
Sockel gründet sich das viei eckige, an bei Rückieito abgeuindete 
Postament, «ut der einfachen Jmchrist „Richard Wagner." Oben 
auf einem romanischen Seuel thront der Dichter Komponist 
Wagner selbst ist ut lebendiger Bewegnng nnd schaffender Tätig 
feit aiifgesa'rt. das Postament reich mit Figuren aus seinen 
Werken geschmückt. Das Denkmal hat cuit Hohe von etwa 
0 m. Davon kommen anf das Postamet? 3,30, auf die Statn 
2,70 ra. Enthüllling ant 1. Oktober 1903. 
Waldeck- Denkmal. Politiker, Führer der ForischritiS« 
pnrtct, (f 1870) von Walgei, Oraiuensti. 70—79 lJakobtltrchhof). 
Wtlinö, R 0b. F., Chirurg, (i 1880) Denlmalvon Schmieden, 
am MarianneuPlatz, tntl Bronze Büile von Sientering 
Robert Zelle. Oberbürgermeister von Derlin 
tm Vtliortapaik östlich vom Wafferfall. uiuuett bei Krenzbeig- 
fiiafjc ausgeslUlt, ist ein Weil vom Piof. Otto Leistng Ans 
einem fast 2l/j Meter hoben Postament von weiszem Moitnoi 
erhebt sich, aus gleichem Mntciml, die nberlebencgrosie Bfifte 
deö Verewigten DaS Postament trogt aus der Vorbeifetle die 
Jiifchuil: „Robert Zelle, Cbcibmgcimeister von Berlin 18(U 
bis 1890" Entknillung am 19 September 1(W1 
National-Denktnäler. * 
Das Na 110na 1 -Denkma 1 für Kaiser Wilhelm I. 
iitt der Schlosjsieiheit, nach Eniwüisen und Modellen de^ Pros. 
Reuthold BegiK, ut Bronze gegotieit von W nnd O Oiladenbeck 
ut Fuediichshagen nnd die Sockelsignien Uueg m.b Fiieben, sowie 
die Attubutc, von A En'Niei Rachs. MtulnuV. Ptlvtng, Berlin 
Das Reiteistaudbild hat eine frohe von 9 m nnd wiegt nicht 
weniger als 500 ^lr. Ein Fucden'engel suhl! daö Roö deö 
bochsiligcn KmicrS am Zügel BesouduZ hetvor^.iheben sind 
vic ein den Erttn des S-oitelÄ ans shigeht gehenden Siege, gotunven, 
vier riesige Loiveu, die mit ihiett Pranken tiohtg nitb machtvoll 
aus deti eroberten Waffeiitropliaen stehen und die nti Halblicts 
erbanle Sänlenlialle Ociett Anfang' und Endpunkt aus der Kuppel 
der Halle ;e eine m Kupfer getucbene Ouaduga ;eigt Die 
Bernciuitz sche Quadriga (links, Seite au dei Gtediunim) wurde 
von bei Firma A. Eaituei Racbl. Maitui Pil^tng, fieifntubig. 
nach kleinem Modell in Kupier getrieben, waliieird die vorn 
Bildhauer Goy mobellieitc Quabrua (tcditv) von Lind, Berlin, 
aiigeseitigt wurde. Sämtliche Bionze und Kiipfctsuiurcu unb 
mit lumtltchcm Patina überzogen Enthüllung am 22. Marz 1897 
Kaiser ^riedrich«Denkmal, voi dem datierFrtednch' 
Muicum Das Reitastoubbtlb ut ein Weif des vei^loibcuen 
Vilbhcuter« Prof Rndols Matton nnd winde von der Miller 
fchett El^gnstsabnk m Bronze aufgeiuhit 'i',um Wuü sittb 
110 ^cutiiei Erz verwendet worden Kaiser Friedrich sitzt als 
Garde Kurastter mit ftelm auf entern cngluch-uiichctt Pferde 
und wendet sich dei Fiout de; Muscunv. zu Dei llnteibau bev 
Denkmale, ein Giauitpostameul. das obcu und unten mit Bronze- 
prosilett geschmuctt ist nnd an bei Vorder» und Rudieile ab» 
geinndet, zeigt anf bei Ruckictie ein Schilb mit dem Nmneuszug 
l«\ It. darüber die  \lrone  mit dem Adleihclm Die Voibettculitsche 
enthalt die JnMis«: 
KüNKr Fim:i)iar’ii nr. 
vox l-KKussnx 
DEUTSCHEM KAlSi:i? 
DAS Dl^TSUlIE MOIOH 
Enthulliing am 18. Oktobci 1901 
Rational - Denkmal ffu den Fnrsien Otto 
v. Aismarck. Erster Reichskanzler des Deut scheu 
Retchs, vor dem Retchslagsgebaude, Am Köntgsplatz. DaS 
von Pros. Renihold Begas geschaffene Denkmal zeigt den 
„Eisernen Kanzler" wie er tnt Leben wai, schlicht nnd einfach. 
Die Nebengrnppen wurde'! vont Bildhauer Eaur dte architek¬ 
tonischen Arbeuen vom Reg. Baumeister Tanebner und der 
Bronzegns; von der Firma A Eaf;tter Nachf Martin & Piltzing, 
aitsgcfiihit. Das Deukmal ist ztika li in hoch, wovou die F gui 
des Reichskanzlers 0V2 m nicht Enthnllnng am 10 Juni 19J1. 
Da ^ Denkinal deS Gene 1 alfeldma 1 schalls Grafen 
Albrecht von Rooit, tiuf bcrMittclproiuennbc derAlsenstrabe, 
nördlich vom köntgsplatz. Die Anifuhiuttg des Denlmals wurde 
demBerlineiBildhauer s>inri'Magnnffen nbeitragen Die5 Meter
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.