Path:

Full text: Adressbuch für Berlin und seine Vororte Issue 1902

II. stcii Seheilslviirdi.qkeileil 
i- 
r. 200 —  Sehenswürdigkeiten 
Gen., +1845. u. Rauch, ölen., f 1850 (18' hoheö Mamor-Denk- 
mal, oben ein ritljtnbct Löwe von Hlauifi), ». Ollech. ®en„ 
+ 1884. 8. Williseu, Gen., +1886. — Nördl. Abth.: o. Jlöckriti, 
Gen., f 1821. Gras Saucutsien, Gen., + 1824. ». Bnngeniieim, 
Gen. Lenti,.. 11885. v. Hülsen, Gen. Jiiiend. d. jtgl. Schau¬ 
spiele, f1886. 
Matthäifriebhof, Gtob-Görschenstratze. Kuglet. Dichter, 
+1858. Räumer, TtaatSm., +1859. Gebrüder Grimm, Echrist, 
steiler, Wilhelm, +1859. Jacob, +1863. Kitz. Bros., Bildhauer, 
+ 1865. Diesterweg, Pädagoge, +1806. Deffoir, Schanspieler, 
11874. U. b, Heydt. StaatSm., f 1874. Prof. ». Frcrichs, 
Pathologe, +1885. Prof. Langende», Chirurg,+1887. Wesel er, 
Geb. Rath. + 1888. v. Gneis!, Sir«. Geh. Rath., +1895. 
v. Sitrifjatb, Wirkt. Geh. Rath, Präsid. d. Seehandl. + 18U9. 
Ricolai- ». Siari en f ri eiljöf e (Älter). Pmizlaiierstr. 
62. Wabzeck, Pros., +1823. Dr.SIöple, dgnmaf. Start., s 1837. 
v. Hinckeldep, Pol. Präsident, +1856. Karl Ritter, Geograph, 
+ 1859. Pros. !>!ose, Arzt, +1861. Pros. Dowe, Geh. Reg. Rath, 
+1879. Obetbürgetnistr. u. {yorcrcitDcd, +181X>. 
Pctri-Friedlios, Friebenstr. 84. Rellstab, Schrislsleller, 
+1800. Coiisnl Wagner, +1886 (Oimbfapellc von lutne mit 
60000 M. Kosten erbaut). O. Lindner, Dr. liliil., +1867. 
Sophieu-Friedhöfe, 1. Cophienslrabe. Raniler. Dichter, 
+1798. Karschin, SchrisMellerin, +1791. Kelter, Componist. 
+ 1832. Pros. Leop. v. Ranke, Histonograph. +1856. — 2. Berg- 
str. 82. H. Stieglitz, Dichter, +184!). Öoruiug, Tontnnitlrr, 
+ 1851. 
Zwölf Avostel-Ftiedhos, 1. Schöneberg, Kolonnen 
slr. 34. 25. v. Bülow, StaatSministcr, +1879. l)r. Söobiiwi. 
Direkt, d. Zoolog. Gart., +1884. Pros. Droysen, Historiker, 
+ 1884. Pros. Graeb, Stgl. Hofmaler, +1881. 3Jlar Sünder, 
Jurist, +1886. Dr. Stfjaper. Gnutn. Sircd., + IbSti. Prof. 
Eichtet, Sircd. d. Botan. Gart., +1887. v. Marrard, Unter- 
ftaatfsecret.,+ 1892, Herm. Diinckci. Bütgemistr., + IM. .(tniiij 
Hutzler, Schris-sieUerin, +1893. Jllir, Geh. Reg. u. fflrov. Schul 
Rath, +1894. 
Katholische Friedhöse, Ehausscestr. 121 ». Lielenflr. 8. 
Sehdelmann, Schauspieler, +1843. u. Forckeubeck, 06. Lander. 
Bire-Präs., + 1849. Begas, Hislor. Maler, + 1854. Peter 
o. Cornelius, Hislor. Maler + 1867. Waldeck, ®oWi(er, + 187«. 
v. Olsets, Gen. Dircct. d. Kgl. Mnsccu. + 18T2. tir. Öolj. 
Müller, Pljtjjiker, + 1875. de Ahna, Bioliiivirtuofe, + 1S32 
Dr. Jahnel, Propst, + 1897. 
Jüdische Friebhöfe, 1. ®r. Harnburgetstr. 26. 27 (ge^ 
FrfisojiuO. SDioieS Mendelssohn, Philosoph, + 1786. M. Herz, 
mntbem. Me„» Sirsch, + IMl. - 2. Lchön- 
Imuser Allee 22-25' Dr. Holdheim, PuWfler, + 1860. Herm. 
Ger oii, Kaufn,. + 1861. Meyerbeer. Sonlänftlet, + 1861. 
B. -Auerbach. Retchcnhcini, Cotntnerc. Rath, + 1808. Pros. 
Magnus, Ehcmik.. + 1870. Traube, Pros. Medic., -I 1870. 
SaSfcr, Politiker, +1881. Locwe, Lndw., Politiker. + 1890. 
Bemcitibcfrtebljof In FriebrickSsclbc mit Urne«, 
halle und schöner Lcichcncapcllc. Die Pflanzungen und park- 
artigen Anlagen gewähren durch ihre fathfirmhftc Anordnung 
einen wohlthuenden Anblick. Baulosten 129 800 M. 
Denkmäler. 
SRciUrftaitbbilb bcB Grosten Knrsürfien auf der 
Knrfnrstcn-Brückc, von Schlülcr inokUIrl, in Erz gegoffen von 
J«kobl, 1703 enthüllt. Der Sturfürft als römischer Imperator 
zu Pferde, 4 gefesselte Sclave» zu seinen gffifjen. Der tfraiiil- 
fodfcl beim Umbau der Brücke 1895 erneuert. 
Reiterstandbild beS „Alten Fritz" (Fuediich des 
Großen) vor dem PataiS weiland Kaiser ÜBilliMtn I„ tiiobelliii 
von Rauch, 1851 enthüllt. Zugleich ein Moniiment für die 
Thateii bes iiönigs, der .Helden des Krieget- und die Männer der 
Wissenschaft jener Zeit. Die 4 a»§ den Ecken heri>orspren»cndkn 
Reiter find Prinz Heinrich »,,d Herzog Ferdinand v. Braiui- 
schwkig. Zielen und Seydlitz. 
Reiterstandbild Friedrich Wilhelms III. im Lust¬ 
garten. modellirt von Wolff. in Bronze geffossen zu Sauchliammrr, 
enthüllt am 16. Juni 1871 beim Einzug der siegreichen Truppen 
aus Frankreich. 
Standbild Friedrich Wilhelms 1JL im Thiergarten 
Bei der Luise,,-Insel, in Marmor von Dmke ausgeführt, am 
18. Oktober 184» enthüllt. Aus dem 5,0 m hohen Marmorsockel 
meisterhaft ausgeführte Hochreliefs, die Seg,Hingen des Rrifbcns 
darstellend. 
Standbild der Königin Luise in, Thiergarten auf der 
Luisen-Jnsel. In Marmor von (Jntfc auögesührt, am 1». Mär; 
1880 enthüllt. Am Sottet Reliefs, die Erhebung des Loices j»> 
Jahie 1813 darstellend^ 
Grabdenkmäler Friedrich Wilhelms IIJ". und der 
Königin Luise im Mansolenm zu Ctmrtotteiiburg  (6chloiipo.it), 
ein Meisterwerk Raiich'S. Der Sau lumde 1810 begonnen imb 
1843 sowie nach dem lobe Kaiser äfiillielm I. erweitert. Da« 
mit Marmor bcflciZie/c Innere enthält im llnlemeschojj die Särge 
Friedrich Wilhelms 111. und der Königin ¥ui|e, des .(inifcii 
Mllielm uiib seiner Gemahlin. Im Surraiim die Särge der 
Fürstin Liegnih imb des Punzen Albrecht u. Prentzeii. Darüber, 
in dem durch blaues SiAt beteiichtele» fflnnm, die von Slnnch'tf 
Meisterhand ausgeführten Mariuorsarkopliaac mit btn GcitaKtii 
des «önigSpaaicS. (S. a. ilgl. Schlösset,' Mgl. Stylus; zu Clior- 
lotteuburg.) 
Reiterstandbild Friedrich Wilhelms JV. uns der 
Freitreppe bet ,Ugl. Rational-Galerie, von Galonbrclli,' r.-..i 
10. Jnni 1886 enthüllt. 
König Wilhelm I. als Gesetzgeber, sitzende Marmor- 
sigur von Eicmcring, im Vestibül de» Börscngcbäudeö. 
Standbilder Kaiser Wilhelm!., von Keil, und deS 
Kurfürsten Friedrich I., von (Jucke, am Hauptwort,>1 deS 
Rathhanses. 
Deulmal der Kaiserin Augusla. aus dein Platz nm 
Opernhanse, sitzende öiarmorsigiir von Schaper. Aus der vorderen 
Schmalseite deS Sockels bis Inschrift: „Der Kaiserin imb flöitigin 
Augusta in Liebe und Ehrfurcht das dankbare Deutsche itiolt 1895." 
Gnthüllt ant 21. Oetober 1895. 
Standbilder Albrecht des Säten und Waldemar 
an bet Fischerbrücke. Ersteres modellirt vorn Bildhauer Böse, 
in Sroiite gegossen von Gladcnbcck: Letzteres nach dem Mob.-tl 
Dom Pros. llngcr, in Bronee gegossen in ^auchhaiumer. Beide 
nm 5. Februar 1895 enthüllt. 
Di e Feldherrcnstanbbilder (6) auf dem Wilhelm- 
Platz, daistellend die Helden des 7 inljrtgcn AriegcS Leopold 
v. Dessau, ilieleu, Seydtitz, Äeilh, fflinlerfclbt, (Straf Schwerin, 
sämmtlich neu in Bronze ausgeführt „ach Entwürfen von Jtifj. 
Die 6 alten Sittriiiorftandbilkr sind im Kadetteiihause zu 
Lichterfelde. 
Stoiibtild Blücher'L, neben dem Opernhanse, nach 
Rauch"   “ “ ’ ' 
Me ,s 
falls,       .... _.   
wache, die Elaiibbilder v. Bülow und Scharnhorst'S, von 
Stauch (1822). ' 
Deulmal bes Ministers Stein, auf dem Dönhoff- 
Platz, »oii Erhievclbciit modclliri, gegossen von Gladenbeck. Die 
Statue ist 3.7 M hoch1 im Zcitlosluin, die linke Hand aus den 
Stock stützend, die Rechte nach Born ausgestreckt. Enthüllt 187^. 
Staiidliild des Grasen Brxiibenburg, am Leipzlger 
Platz, woticlliri von .Äigc», 1800 enthüllt, gegenüber 
Staub bild deö Gener al-Fcldmarfcha llz Wrangel, 
von Kcil modellirt. am/1. November 1880 enthüllt. 
Luther - Deukmak auf dein Neuen Markt vor der 
Marienkirche. Aus Mächtigem viereckigen Unterbau steht der 
Reformator in fast doppelter ScÜrnSgrSue mit der Äibel in der 
Hand. Entwurf von P. Otto (+189:i), auSgefschrt von Tobetentz 
7. iß). Bor» auf den Srepprm»nngeii die ritterlichen Bor- 
känipser dcr llitsornmtion Ulrich v. Hultcn uub Franz v. Sickingen. 
Am Postament sitzend 2 Gruppen, Epalatin mit iJleuchlin und 
Sonn» mit Crnciger, im Hintergründe sintß angelehnt Melanch- 
thon, rcchlS Biiggenhaaen. Am 11. Juni 1895 enthüllt 
Goethe, von Schaper, ii»Thiergarten (an derKöniggrätzer- 
straüc). tnlljfilll am 2. Jmii 1880. 
Schiller aus dem Schillerplatz, von R. AegaS, am 10. No¬ 
vember 1871 enthüllt. 
Lessing, von Prof. O. Leffing, im Thiergarten (an bei 
Sennöstroto). am 14. Oktober 1890 enthüllt. 
A-dalbcrt o. Chaniifso, von Maser, am Monbijon-Platz, 
nm 29. Oktober 1886 enthüllt. 
Stand bild er von v. Cornelius, v. KnobelSdorff, Schinkel, 
'SMcIiiuiim, ßchacoiu, Otfried Müller und Etzodowiecki in dcr 
Boihalle znii, Alte,, Mnfemn. 
Die 6 .hcruicnjdcr Sänger und Dichter aus der 
Zeit der Freiheitskriege gelangten in bet ersten Hälfte 
des Monat April 1899 an verschiedene» Stellen im Mttona- 
Piii t zur Stusiiclliinfl. Theodor Körner vom Bildhauer Benck, — 
Heinrich v. Kleist vom Silbliaucr Pracht, — Ludwig Uhland 
"c:::i "Ulbljaxet itriisc. — Ernst Moritz Arndt Vorn Bildhauer 
Soll, — M»ix von Tcheiiieiidorf vom Bildhauer Reiche! imb 
Fiikdrich !)ii*fert voMÄildhaner Lepckc. Alle 6 Hermen sind in 
weihe», Marmor, mit tiiiem S ojtcnaustoanb von zusammen 37500 
Mark ausgeführt. 
die weitreichende Herrschaft Sigmimds, die Inschrift „Römischer 
Kaiser 1410 —1437. König von Ungarn 1387—14ST7", aus bet 
rechten Seile ,,ftönig von Böhmen 1419 -1437. König von 
Polen 1378—1382". Als Nebenfiguren sind vom Schöpfer der 
Graupe, Bildhauer Engen Börwel, dem Herrscher Lippold 
». Vredow, Landeshauptmann, 1'358—1403 und Bernd Ni>kc, 
Büraermstr. von Berlin ISA—1414, zugesellt, Enthüllt am 
0. Mai 1900. 
Sturfüift Friedrich L 1415—1440. Ein Werk vom 
Pros. Ludwig Stanzet. An bet Bank (Ättitelstnck) ist ein Bild¬ 
nis, bet ersten Sturfürstin, der „schonen Elfe" angebracht. Die 
beiden Bcglcilflgtircn stellen Gras Han-3 v. Hoheiilohe, der, noch 
jugendlich, in der Schlacht am firrmtnrr Damm seinen Tod fand, 
und Wend v. Jleburg, s. Z. Venveser ber Mark, einen Singt« 
hörige» des heutigen Enlenburgscheu Geschlechts bar. Beide 
erscheinen im Eisenpanzer mit Kcttcnkragen. Enthüllt mit 
28. August 1900. 
Kurfürst Friedrich K. der Eiserne, 1440—1470,vom 
Bildhauer Pros. Calandrelli. Links von dcrHauplstgnr sieht die 
Büste bes Bischofs v. Lebns und Kiirfürstl. Kanzlers Friedrich 
Sesselinann. Die zweite Büste stellt den tiürgcriiiciuct von 
Berlin Wikke Blankenfelde bar. Die Gruppe wntde am 
22. Dezember 1898 fertiggestellt. 
Albrecht Achill 1470-1486, von Pros. Otto Lcsstng, 
mit den Büsten EnbS zu C>>bburg, Staatsmann und Berather 
und Werners o. Schnleiibutg, Haupimaun v, Garz it. t'ötfmtz, 
zwei Vertraute bcS Kurfürsten. An der Baiitlehne, auf der 
einen Seite liest man die Inschrift: ,.Vcrm. n. 1445mnrgnrothn 
von bndi'ii + 21. nov. 1475 . Aus der anderen Seite: „Verm. 
oct 1512-1. Enthüllt am 
Die Icntinütcr in der Sieges-Mre im Thiergarten. 
Ein ffiestfitnf niifoi'cS Kaisers an die NeichSliauptstadk sind 
die in 6er QitgcS-SlUcc ert'dilcten 32 Standbilder, welche in 
iwn Satyrn 1698—1901 Slufftflliiiig gefitnbrn haben. 
Die erste Gruppe, vom Bildhauer Walter Schott, stellt dc» 
Markgraf sjlBrecht den Stiren, 111)4—1170 fein in>eilc£ 
Denkmal steht an bet Fischerbrücke s. vorher), mit bei. Sieben- 
fifilircii, die reitgeuössischeu Förderer deS ChristenilnimS ir.i 
Slnoenlande, die $i(ii)öfe Otto v. Bamberg und Aigget v. 
Brandenburg, dar. timljüllt nm C. Mai 1898. 
Die zunächst stehe,,dc zweite Gruppe von Max Ungcr 
zeigt iu,8 dc» Markgrafen Otto L, 1170—1184, mit de» 
Hüllen EiboIdS.deS ersten Abtei v. Lednii, und PtibiSlawS, deS 
letzten Wende,isürsten von Braiidenbntg, zu beiden Seite» des 
Staub fiilticS. ' 
Die dritte Gruppe von Joseph Uphne« bringt unS das Denl- 
mal Otto ii, 1184-1Ü04, miigcDcn von den Büsten Johann 
Gans v. Pntlitz und Heinrich v. Stnliocrpin. 
I» dcr pierfei, liirnppc, ,„„geben von den Büsten Ecke 
v. Rcpkow und .Hermann v. Ealza, hat Johannes Böse das 
Standbild bei Mark.,rase» Albrecht lt, 1204—1220, gc- 
sdjiiffc». Die drei letzten Gruppen würben am 22. März 1898 
enthüllt. 
DaS Doppelstaiwbild ber Markgrafen Johann I 
12:0-1200 und ß|to III. 122K-1207, von Pros. Max 
Lanmbach mit bei, R«benstgnrei, Markilius, Schultheisz >1. erster 
Blilgetniitr. von Berlin, imb Probst Siniion von Berlin. Ent¬ 
hüllt nin 22. März 1S00. 
Ma, kgraf Johamill., 1266-1981, von, Bitbhaner 
Sieiuliolti Felderhoss gxschaffen, stellt bei, Markgrafen in sinnen¬ 
der Haltung mit zu Dioden gesenktem Blick dar. Die Neben- 
figiiren stell ei, den Grafen Günther v. Linboio und Nnppin und 
den iHntljsniaiw Slonraö Belitz dar. Enthüllt an, 14. Novem¬ 
ber 1!X». 
Dito IV mit p_en, Pfeil, 1207—H108, »0,1 Prof. fiail 
Steges, erscheint baarhnuplig mit verbundener Stirn. Sllö Neben¬ 
figuren sind Johann ■». Buch und Droysecke v. Kröcher. zivei 
aintliarlier deS aiiiirfgrojeii, aufgehellt morden. Enthüllt am 
Siai-,11891). 
Markflrof Waldemar 1308—1319. von Pros. Reinholb 
Begas. Die eine der Büsten stellt Siegfried von Fenchtwangen, 
Hochmc-stcr des deutschen Ordens dar, die andere bei, Minne¬ 
sänger Heinrich Frauchilob. Enthüllt ant 22. März 1900. 
He11,rich daS stinb 1319—1320, von, Bildhauer August 
mu6. Als Büsten^ sind aBrafiSlaro K von Ponimern, bet 
Bon» m,d -veiiiuchs und der Ritter Wcdiao von Plotho, Lebens¬ 
retter des Markgrasei, in 6er Schlacht bei Woltetsdorf, beigegeben. 
C-iilhüllt am iä. März 1900. 
Ludwig ber Keltere, 1323-1351, mit den Nebenfiguren 
Kanzler Johann v. Buch und den Hohenzollerfchen Burggrafen 
Johann JL u. SifirnBrrg, Die Gruppe ist ein Werk See Prof. 
liiust Hirier uub wurde am 7. Noveuibet 1899 enthüllt. 
Markgras Ludwig II., 1351—1805, mit bet! Büsten 
■van» der Rothe von Wedel, der reichste unter den zahlreichen 
Wedels, die 0116 Holstein eingewandert, sich in der Nenwark fest- 
selten, und Friedrich von Lochen,, welcher nutet bei, bayrischen 
Rittern, bie mit den Wiltcisbachem in die Mark kamen, die 
erste Stelle einnahm, j; Sie Gruppe hat Gras von Görtz-Schlitz 
geaasten und wurde iant 14. November 1900 enthüllt. 
„„ Otto betSauJc, 1365-1373,von,BildbanerPros. Btüli. 
AIS Begleiter des letzten Willelbdachet Markgrafen dargestellt 
find Aljim 0. Sniget, Münzmeifter und Inhaber des Stadt- 
gcrichtö von »etlinumb TH,lo ». Warbenberg, Bürgermeister 
von ticrlm. (fitiljutte dm 22. März 1899. 
»om Bilbhouet Ludwig (Sauer mit btn 
-ünitcii des (jizbiichofs von Magdeburg Dietrich Portitz und bes 
nini-tsjtafiichen Ho mnstcrS Klaus von BiSniarck. Diese Gruppe 
S'«nguft 1899. M ^ulen aii. Enlhn«, am 
Kaiser Sigmund-, 1373—1-197. nn—uin 'v» w 
-imiichciizcit (f.-^-l-llO) war bie Mark an Jobst von Mähren 
»erpfmicct. Llni# °^°sta»te„t bestnbct sich als Hinweis auf 
n. 1458 anna von snebsen + 31, 
28. August 1900. 
Kurfürst Johann Cicero. 1480—1499. Ein Werk bcS 
Bildhauers Albert Manthe. AIS Nebensignten, ebenfalls von 
Manche geschaffen, sind ausgestellt, bie Büste» Sufso v. AloenS- 
lebenS uub EitelroolfS v. Stein. Enthüllt am 14. November 1900. 
Joachim 1.Nestor. 1499—1535 vorn Biidhanet Johannes 
Götz geschaffen. Der ÄursLrst ist umgeben von feinen, Sütnbcr, 
dem (larbiiml Albrecht v. Braiideiiburg, Etzbi-ckios von Magde- 
bntg und Mainz, sowie dem ittiizltr der Ilniversiiät Frank- 
inrt e. O., Dietrich v. Bülow, Erzieher nnd Berather des Kur- 
fürftcn. Am «ockei ist die bekannte Drohung dcr Raubritter: 
„Jochimlen, Jochimkcn hyde Dy, fange >v>, Dy, dann hange 10» 
Dy" angebracht. Enthüllt am 28. August 1900. 
Kurfürst Joachim II. Heclor, 1535—1571, von, Bild¬ 
hauer Harro ». Magnusse». Die Begleilfignreii sind Markgraf 
Georg von Ansbach Und Mathias v. Jagow, ber letzte Bischof 
0. Branbenbnrg. In der Mitte der Samichnc hat der itünfiier 
dai vergoldele Üielicfbilbnifi Dr. Martin LntderS eingefügt, 
zu beide» Seite» die Inschrift: „Ein feste Burg ist unser Gott," 
Enthüllt am 22. December 1900. 
Kurfürst Johann Georg, 1571—1598. Ein Merk beS 
BilbhauerS Martin Wolff, (per bekannte Architekt), zeigt bei, 
.\lunSritcti  in vollem Ornat, mit Wehrgehcnk und Schwert. Als 
Nebensiguren sind Johann Georg der Staatsmann Lamvcrt 
Diestelmcier nnd Bminieister RochuS Gras von Lynar bei. 
gegeben. Enthüllt in, December 1901. 
Kurfürst Joachim Friedrich, 1598—1608, in reicher 
spanisch-deutscher Hoftracht, mit Federbarelt nnd kurzen, Maniel 
dargestellt, ist ein Werk des Bildhauers Norbert Pfretzichner. 
AIS Nebenfiguren sind bcm Kurfürsten beigegeben, bet estr 
S'iWster Johann v. fiöbcn imb Gras HieronhuinS v. Schlick, ber 
Jiigendfrennd nnd Kanzler Joachim Friedrichs. Enthüllt am 
26. Oktober 1900. 
Kurfürst Johann SigiSmititb, IGOj—1019, von Pros. 
Peter Brener. Die biiben Siebenfiguren stellen ben Oberst- 
jinritgmrcn Fabian 11, Dobna und bei, LaiideS-Hanplniann 
Thomas von bcm$tnc|c6eck dar. Enthüllt an, 30. September 1901. 
jhirfiirf! Georg Wilhelm, lßl»—llilo, von, Aildhnnei 
Änno v. Ilechttitz. Links 001,1 Kurfürsten ist sein Kanzler Giros 
Slbnm v. Schwarzenberg nnd rechts der Jugend rennt 11. Wünil 
linst Georg Wilhelm«, Oberst mib Olier-ilniiimtrherr v. Siirgt- 
dotss, datgesielli. Enthüllt nm 23. Dezember 1899. 
Der (Stosse SUitfüiit 1640—1088 mit den Nebenfiguren 
deS SlaasinanneS Otto Frhr. v. Schwerin uitb des General- 
seldmatschallS Fr.ii'. v. Derfftinger, ist daS Werk Fiitz Schapers, 
welcher den groszen Kurfürsten alS krnftuoll gebtnugene Gesialt 
int langen Stock mit Spitzenkragen, breiter Schärpe nnd Ordens 
band. auf dem Haupte bei, breitrandigen Federhnl, dargestellt 
hat. Enthüllt ant 30. März 1901. 
Knrlürst Friedrich X1T„ 1088—1701, itachinaligcr 
König Friedrich I., 1701—1713 von Piof. Gustav ßfierltiu. 
Die beiden Nebenfiguren stellen Eberhard Füjr. v. Dankeliuanu, 
den vertrauten Ratllgeber deS Bönigs, und Ändi-eas Schtuier, 
ben genialen Baumstr. „nb Schöpfet deS jlntfüistendeiilmalS dai. 
Enthüllt am 3. Mai 1 »00. 
Friebrich WiItieIm I„ 1713—1740 pon Prof. Nnd. 
Siemering, mit ben Büsten des Fürsien Leopold v. Anhalt 
Dessau nnd deS Staatsmannes Heinrich Rüdiger v. Jtgeu. 
Enthüllt am 22. Dezember 1900. 
Fri ebrich bet Gt ost e, König uonPreiifieii, 1~40—1780, vom 
Bilbhanct Joseph Upliue» mit den Nebeiisuiiten des bei Prag 
mit der Fahne iu der Hand gefallenen Fctdniarichalls Schwelln 
uub des Komponisten Johann Sebastian Bach. Durch diese 
Gruppe ist nun auch mit der AuSfchinncknug bet bisher jrci ge 
bliebeneu Ostseite bet Sieges-Allce begouucn lvorbrn. (fitlhulU 
mit 20. August 1899. 
König Friedrich Wilhelm II. 1780—1797, von Prof. 
Adolf Brütl. NS Nebeiifigiiici, zu dem Standbild Friedrich 
Wilhelms 1L finb die Büsten deö gtosten Philofophen Jniinauiiel 
Kant und deS fiönigl. Grobkanzlets 11. Juristen Grafen Johann 
Heinrich Kasimir von Canlicr geschaffen. Enlhülll am 22. Matz 
König Fricbtich Wilhelm M. 1797—1840, von Pros. 
Gustav Eberleiu, mit den Nebensignten Karl Frhr. v. Stein, 
berühmter SlaatSmaim imb Gebharbt Leberechl v. Blücher, 
ürst.v. Wahlstatt, bet heldenmüthige Marschall Borivärts. 
. rof. Eberlein hat den König in jugenblichem Aller, von 
schmiegsamer, eleganter Gestalt versinnbilblicht. Enthüllt out 
30. Matz 1901. ‘ 
itönig Friebrich Wilhelm IV, 1840-1801, Pon Pros. 
Karl BegaS, mit ben beiden Nebenfiguren Sllcratidet v. Hum¬ 
boldt, deut grofieii Gelelitlen uub Berit-aulen b'cä Königs und 
betn Bilbhaner Chtisiian Ranch, den, Schöpfet des Reiter-Denk 
nials Fricbrichs bes («tosten, Unter ben Uiubeti. Enthüllt «in 
20. Otlo&cr 1900. 
Kaiser Wilhelm I. 1861—1888, von Prof. üleinhow 
BcgaS, tritt dein Beschauet so schlicht uub einfach, wie er ge¬ 
lebt, vor Augen. Die Inschrift am Sockel beS Denkmals 
lautet „Wilhelm bet Große, Deutscher Kaiser, König vo«
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.