Path:

Full text: Adressbuch für Berlin und seine Vororte Issue 1902

'tz 
n. xt]cu Telegraphie 
Wort' 
• tare 
Mk. 
Alemqu«. ObidoS ^ \ 
Parintins . . . . I K7- 
Jtacoatiara (Serpa> 4 ' '  0,'° 
Manaüs 
übrige Anstalten ...... 4,10 
Cap.Btrdische.Jnseln (D) (RO) (MP): 
St. Stiiiucnt, Insel   2,35 
Sän Thiago, Insel  3,25 
Chile (RO)  5,95 
China (vlaßmdeit, Aigo) (D) (RO) (MP): Macao . 6,00 
übrige- Anstalten  6,75 
CvchirichKia. (via.Gmbwt, Vigo, Moulmem) (RO) (MP) 4,40 
Colnmüien, Republik (via Galvestou) (RO): 
Sueiuuieiihmt  5,70 
übrige. Anstalten  6,95 
Corea tvia Wladiwostock, Nagasacki) (RO) (MP) (D) 
Chemulpo, Fnsan, Ssonl  6,35 
übrige Anstalten '   6,55 
Costa Rica (via Emden. Azoren) (RO) . . . . . 4,30 
Ecuador'(vjü Emden. Slzoren) (R0) ...... 6,95- 
löte«: * / Alexandrieu  1,15 
D) L Region \ übrige Anstalten  1,65 
Ü. Region   1,85 
HI Region . '  2,05 
Simtim (via Suez) . •  2,35 
Guatemala (via-Cmden. Azoren) (R0): Sän Jose . 3,20 
übrige-Anstalten •   3.45 
Guyana, Britisch- (via binden. Azoren) (RO). . . 7,20 
Guyana,-Dr-.- (via Gmbcit; Azoren) (RO) . . . . 6,90 
Guyana, Nieder!.- (via Emden, Azoren) (RO). . . 6,90 
HonduraS (via Emden, Azorcu) (RO)  3,90 
Jndleu (M Anshire) (RO) (MP): Britisch-Jndien und 
Kaschmir  4,10 
Birma.    4,35 
Ceylon  4,20 
Isthmus Von Panama (via Emden, Azoren) (RO) . 6,15 
Java» mit cinschl. d. Insel Formofa (via Wladi.vostock, 
Nagaiqcti) (RO) (D)  6L5 
Madeira M) (RO) (MP)  1,10 
Malacea, Halbinsel) via Ernden, Digo, Penang) (D 1(R0) 
(MP): '  4,60 
Mexico (via Emden, Azoren) (RO): Altar, Banamichi, 
(Lhihuahua. Guaymas, Herrnosillo, Matamoros,Puerto 
Montereu. SabinaS, Saltillo, Sanz  1,60 
1—Mezico. Tampico n. Wem Cruz  2,60 
übrige Anstalten  2,70 
Niraragna (via Emden.Azoren) (RO): Sän Juan bei 
Snr  4,so 
übrige Anstalten  4,30 
Nicderl. Indien (via Emden, Digo, Penang) (D) (RO) 
(MP): Java  6,15 
übrige Inseln  5,60 
Paraguay (RO)   . . 4,30 
Penang (via Emden, Vigo) (D) (RO) (MP).... 4,60 
Persien, Äushire .............. 1.55 
übrige Anstalten    1,25 
— 198 — 
Statistik 
Wort- 
taxe 
Mt. 1 
Pcrs. Golf. ausgenommen Bushire, (via Persteu, 
Busbire) (RO) (MP)  3,65 
Bern (RO)   . . . 6,95 
Philippincn.Inseln (via Emden, Digo) (Ro): 
Luzon  835 
NegroS, Panay u. Zebu     9,25 
Niisjland, asiatisches (D) (MP): 
L Region, westlich vom Meridian von Werkhnü- 
Ondinök   0,75 
H. Region, östlich von demselben  1,— 
Boklmra    1,65 
Salvador (via Emden, Azoren) (RO): Libertad . . 3,65 
übrige Anstalten    3,90 
Sinnt (via Emden, Äigo, Moiiliuein) (R0)  4,— 
Singapore (via Einde», Bigo. Penang, (V) (R0) (MP) 4,60 
Tonkitt (via Emden, Vigo,Monlmein) (D) (RO) (MP) 5,55 
Uruguay (RO)  4,30 
Drneznela (via Emden, Azoren) (RO) Barcelona, Ca- 
rupano, Cnmanü, Maracaibo, Puerto Cabello, 
Hignerote, Port In Mar   7,80 
übrige Anstalten  7/3o 
Scrchtifltc Staaten von Amerika, Britisch Amerika, 
(via Emden, Azoren) St. Pierre u. Miqnelon (mit 
Bahama., Bermuda-, und Turks-Jnseln) (RO): 
1. Cape Brvlon, Connecticut. New Jersey (Hobokeu 
nnd Jersey City, im übrigen s. 2.), Maine, Massa¬ 
chusetts, Wem BcuuSwia, Newfonndland, New 
Hauipihire, 3im 9)o\t (sämmtliche Anstalten von 
New ?)otl Citli mit Brooklyu und Uoukers, im 
nbugcit s. 2.), Rova Seotia, Ontario, Prince 
Edward JSl., Quebec, Mode Jsl., ©t. Pierre 
ii. Milsnelon Jsl., Bennonr'  1,05 
2. Columbia (Distrikt), Delaware, Maryland, New 
Jersey (nudflciiomuicii Hoboken und Jersey City 
m 3lcw Jersey, s. 1.), New Iork (auöaenommeir 
die unter 1. bei New Aork ausgeführten Anstalten), 
Pennsylvania  1,20 
3. Alabama, Carotina (North und South), ^loriiut, 
(Pei'sacola, im übrigen s. 4. tt. 5.) Georgia, Illi¬ 
nois, Judmna, Kentncky, Louisiaua, New OrleanS 
(im übrigen f. 4) Michigan, Minnesota (Dulnth, 
MinneapoUS. St. Paur und Wiirona, im übrigen 
s. 4.). Mississippi, Missouri, St.Louis (im übrigen 
s. 4.). Chio, Tennessee, Virginia West - Virginia 
Wisconsin  1,30 
4. Slrk.insaS, Colorado, Dalvlä (North und South), 
ftlvtito (ausgenommen Pensacola s. 3. riiid Key 
L'est s. 5.), Jndian Territ., Iowa, KansaS, 
Hoihfniim ianSgenommcn New OrleanS s. 3.), 
Min lclo'a (anogenommen Dulnth, Minneapolis, 
St. Paul und Winona s. 3.), Missouri (auö- 
ge.wmrnen St. Louis f. 3.j. Montana, Nebraöka, 
yiem iVi'crtco, Otialioma Territ.. Texas, Wyoming 1F0 
G. Alaolo (Skagway — antzer der Worttare ist noch 
w Pfg. Postgebühr zu erheben), im Uebr. f.'B. 
Arizona «Territ., Califomia, Columbia (Britisch. 
auSschl. Atlin u. Bennet f* 8) Florida (Key 
- West, im UeVr. s. 3 u. 4.) Jdaho Manitoba, Ne- 
vada, North West TerritorieS of Canada (aus¬ 
genommen die unter 8. bei North West Terri- 
tories of Canada ausgeführten Anstalten), Oregon, 
Utah, Bancouver Island, Washington . . . . 
. 6. Bahama-Jnseln  
7. Bermuda    
8. AlaSka, (Glc ci r, Loa Cabin, Middle Lake, Shops, 
Snmmit, (Staaway f. 6.) British Columbia (Atlin 
u. Bennet, im uebrigen s. 5) Nortli West TerritorieL 
of Canada (Cariboo, Crossing, Dawson City. Fife 
Fingers, Fort Selkirk, Hootalinqna, Lower La- 
oarye, MileS Canyou. Ogilvie, Selwyu, Tagisch, 
Whtte Horse, im Uebrigen s. 5)  
9. Turks-Jnseln  
Westindlen (via Emden, Azoren) (R0): ...... 
Antigua, Barbadoö   . 
Cuba, und zwar: Havana  
übrige Annalten    
AgnadaS de Pafageros, Caibarien, Gaiimjrmiii, 
CienfuegoS, Corralillo, Gnaracabulla, Jiabela 
de Sagua, LaS Cruces, Los AbrenS, 
Placetas,- Quemado de Gumes, Aemedios, 
RodaS, Sagna la Grande, Santa Clara, Santo 
Domingo, Sicn'a Morena, Uagliajay, Uagua- 
. ramaö  
Casilda, Condado, Triuidad  
Sancti Spiritus, Tunas de Zaza  
Chambaö, Ciego de Avila, Dominguez, Formen'to 
Jucaro, Manzanillo, Moron. Piedras, Sau 
NieolaS, Santa Cruz del Snr   . 
Puerto Principe, Santa Cruz del Snr .... 
Äayamo, Manzanillo   
Caimanera, Gnantanamo   . . 
übrige Austalteu auf Cnba   
Curaxao   ...... 
Dominica (kleine Antillen-Jnsel) .    
Ärenada   
Änadelonpe  
Sän Domingo: % 
Halti, Republik: Mölc St. NicolaS  
Cap Ha'i'tien nnd Port an Prince 
übrige Anstalten ...... 
LeS SainteS  
Jmnaiea      
Ärarie-Galante  
Martiniaue   . 
Porto-Nico   
St. Christoph (St. Kitts)  
Sän Domlngo, Republik: sämmtliche Anstalten . 
St. Croix  
St. Lucia   
St. Thomas    
St. Bincent, Westindien .    
Trinidad, Insel     . . 
Wort¬ 
tare 
Mk. 
1^0 
2,55 
2,60 
3,00 
3,10 
4,50 
4,90 
1,75 
1.9C 
2,00 
2,60 
2,60 
2,75 
6,90 
4.30 
4.80 
5.30 
5.50 
6.50 
7.65 
5.30 
3,10 
6.30 
5.30 
4.80 
4.80 
6.66 
5,40 
4,65 
5,15 
4,75 
6,25 
aus 
169 
951 
gen, 
mit 
Ent 
935 
betr 
Sni 
m\ 
srrrn 
verc 
58 r 
Pfa 
feni 
m 1 
der 
med 
soyl 
sitäl 
theo 
orie 
war 
von 
2461 
loru 
Pre 
kam 
31o 
Hör 
stral 
Die 
bad« 
weis 
Wal 
In 
Teri 
Die 
29: 
über 
Ziep 
Schi 
hoch 
Statistik. 
* 
Berlin, die Hauptstadt de§ Deutschen Reiches, liegt unser 
52° 31' nördl. Breite und 13° 23' östl. Lange von Greenwich, 
in einer MeereShöhe im Osten am Oberbanm, von 31,88 m, 
im Westen am Unterbaum von 30,13 m über dem Spiegel der 
Ostsee. DaS Weichbild der Stadt umfnüt 6349,47 Heclar mit 
24219 versicherten Grrnidstncken, auf welchen sich rnnd,'33600 
Wohngebär'dv befinden,'900 Strafte«, 70 ösientliche Plape (ohne 
Schmuckl.reifcu bezw. Promenaden in den Straften) unMU Brüden. 
We^chs'Uderwkitcningen lonbrn m Jahrr Itztzl mit 3S500,187L mit 
2192 und 1881 mit 168 Seelen statt. In der Mitte des Jahres 
1877 wurde Aerlin znr Millionenstadt (ltiJ0946 Eimu.). Das 
Anwachsen der Berliner Bevulinuna seit Ende 1667 in den 
verschiedenen Zählungöpcrioden zeigt jolgende Uebersicht: 
Bevplkernng 
Ende des Jahres 
1867 
1871 . 
1875 
1830 
1885 
1890 
1891 
1892 
1693 
1894 
1895 
1896 
1897 
1898 
1899 
1900 
. Civil 
683 015 
807 738 
947 363 
1302037 
1294722 
1555 033 
1533 054 
1698 831 
1617246 
1632231 
1055 886 
1698 553 
1733 005 
1779 453 
1822 620 
1865568 
Militair 
18552 
18 603 
19505 
20293 
20565 
23 484 
23 M 
23484 
23484 
23 484 
23 038 
23 302 
23 303 
23758 
23697 
23142 
Zusammen 
702437 
826 341 
066 853 
1122 330 
1315 287 
1',78 517 
1 UOß 538 
1H22 315 
1640730 
1 C55 715 
1(578924 
1721 855 
1 766 398 
1603 211 
m0217 
1888710 
Die Volkszählung am 1. December 1900 ergab 1883 818 
Personen,- (903041 mmmL, 985807 weibl.). Die aus (^rnnd 
dieses ^Ergebnisses geführte Fortschreibung eigitb für Ende 
1900 1 888 710 und zwar 902 039 mäiutl.,986 671 weibl. Personen: 
am Schlujj des L Quartals 1901: 1 888 356 nnd zwar 900 968 
mämil., W7388 weibt. Personen; am Schlnsj des II. Quartals 
1901: 188$012 uud zwar 890 863 mannt., 989149 weibl. 
Personen; bonutier Militair 23142 Mann. Der Cvnf,ession nacir 
wurden am I^Decembcr 1900gezahlt: 1597235 Evangelische(eiitsdil. 
Sectirer),. 187866 Römisch', 561. v)riechisch«.ttat!iolischc. 6403 
Dissidenten, .Freireligiöse und Dentsch-Llatholiken, '24531 sonstige 
Christen, 92206 Juden, 156 Anhänget anderer Religionen nnd 
1W8 .Heiden nnd solche, bei denen die Religion unbestimmt 
bezw^inbekannt war. Eheschließungen fanden im Jahre 
1900'stslst: *207o«: im 1. Du. 1901: 3739: die meisten im 
Monat Oktober 1900 mit 3469 und im April 1900 mit 2795. 
Die wenigsten Ehen wurden geschloffen 1900 im Jonnar nnt 104, 
und im August mit 955. Todtgeburten kamen „n 
Jahre 1900 vor: 1006 mäiml., 833 weibl.; im 1. Du. 1901: 
252 mftmtL, 187 weibl. Die Zahl der Lebendgeburten 
betrug im Jahre 1900: 25562 mannl., 24257 weibl. Kinder; 
im l.C». 1901: 0738 bezw. 6304. Sterbcfälle im Jahre 1900: 
18710 mannl., 16699 weibl.; im t Du. 1901: 4450 mannt., 
4128 weibl. Zugezogene 1900: 141 359mannl., 109 529 weibl. Per- 
sone:i:FLrtgc^ogcne: 102 802 mannl.. 88 564 weibl. — Anf 1000 
der mittleren Bevölternng kamen im Monat Oetober 1900 : 43,54 
Ghcichlicsteni'r, im April 36,68, im Januar 1900 13.36, im August 
1900 12,06. — Die meisten Todtgeburten erfolgten: 
un Monat Jimi . mit 1,12 aus 1000 der mittleren Be¬ 
völkerung, und im Februar 1900 mit 1,09. Die meisten Lebend¬ 
geburten fanden im Januar 1900 statt mit 28,51 und im 
Vrttnnr 1901 mit 28,23; im 1. Qn. 1901 betuigeil sie 27,93 auf 
1(100 der mittleren Bevölkerung. Die meisten Sterbcfälle 
erröten im August 1900 mit 23,56 und im Februar 1900 mit 
21,04 pro Mille. 
kirchliche Handlungen der evauael. Äirchen. In 
70 evangel Kirchen Berlins mcL 23 Aiistaltvitrchcit fanden 1900 
statt: 43*'91 Tnufeu. darunter 4361 von unehel. Kiuderu. 6)e-- 
traut wurden 13099 Paare. Begräbnisse faudeu 16913 sialt unter 
Mitwirlung des qeistl. Amtes. Confirnurt-wurden 27291 Minder. 
Äriueuweseu. Das gesammte släot. Armenweseu erforderte 
irnes) dem Etatjahr 1900/1901 9552 000 M., darunter 8836000 M. 
srädt. ^'»nschnsr. Unter den Ausgabe» waren 0470 000 M. 
?llmo)ni' Mid Pslegegelder, 800000 M. auberordentl. Uuler- 
srüyuu.ien; Wintminterstützuilgeu zu Brennmaterial 276000 M.; 
jlnr. und L'elpflegungökostc'ii 1000000 M. Die Aesolduug der 
Aimniintc stellt sich auf 128300 M., BerwaltungSkoslen auf 
110 ao Mais. 
Bon den ani 1. April 1901 iu Pflege befindlichen 5455 Waisen- 
{indem (2.it>8 Unaben nud 2487 üvlndchen) warpn 693 im Waisen' 
Ijiiiis' Berlin, der WaifenerzielmiigS-Änstalt RummelSburg, 
dem En.ehttn^.hain'e für verwahrloste .(luabeu iu Lichtenberg u. 
veiwaiiilosie Mak>chen in LUeinoeereu untergebracht. 1465 be¬ 
langen iit Berlin und 3005 in auswärtiger ctoftpflene bei 
Puvaten und 292 ttt sonstigen Anstalten. Die auöwartigen 
'MiCuCfcllcu vertheilen sich a»f 157 Städte lmb 508 Dörfer. 
261 Vcmrindewaisenrälhe mit im männlichen Mitgliedern 
und 615 L!tts,ichtedamen beaufsichtigten die Privatpflegestatten. 
£cx Waiseupslege betrugen nach Abzug von 
16^2.20 M. Cvmiiolnuc 1013224,40 M.. durchsch,rittlichl8ö.74M. 
jn;iltch für jedes Kind. ’ 
^.wankiSerziehung waren 463 Knaben und 67 
S^udchcti, ubcrlmupt 530 ithder. 
Im Stadt. Obdach befanden fieß am 1 nsun 1001 
87 Kamillen'mit 249'Pcrsoncli und 41 Einzelpersonen: im Monat 
20410iVcrfonm, kranlcr 
isÄ«1 ”,,,rbcu *“ 
Der 9lii)l*öcrciH für Obbarfilflfc BclierBcrAti* im 
srÄT^“®1*» 
V . 
In der Irrenanstalt Dalldorf wurden am 1. Juli 
710 Mänuer u. 597 Frauen verpsleat; iu Privataustalten 510 M. 
u. 625 Fr.; in Privatpflege 90 M. u. 73 Fr., überhaupt 2611. 
In der Jdioteuaustalt Dalldorf waren 127 tin. u. 
73 Mdch.. in Privatpflege 45 ct«. u. 17 Mdch. 
In der JrrcuanNalt Herzberge zu Lichtenberg be- 
fanden sich 1174 kranke, darunter 683 M. u. 491 Fr. in der 
Hauplaustalt; 89 M. u. 73 Fr. in Faniilieupflege; 265 M. u. 
215 Fr. in Privatanstalten. 
In der Anstalt „Wu lilg arten" sür epileptischeÄrauke waren 
570 M. u. 371 Fr., ferner 50ilii. u. 31 in der Äbth. für Kinder. 
Stadt. Sparkasse, Mühlendamm-Dienstgebäude. DaS 
Etatsjalir 19001)1 schließt mit einem Gutliaben der Sparer von 
ruud 252999796 Mait und eiuern Aeservefond von 11561800 Mark 
ab. In 704246 Fällen wurden 53026416 Mark eingezahlt; ab¬ 
gehoben iu 469065 Fallen 47892273 Mark, Äeiammtumsatz 
100918719 Mail Vou den ult. März 1901 vorhandenen 6966-18 
Sparkassenbüchern hatten Einlagen 196084 Stück bis 60 Mark, 
111251 mit 01-150 Mark. 104103 mit 151—300 Mark. 114849 
mit 301-600 Mark. 170318 mit 601-3000 Mark, 38 mit 
3001-10000 Mark und 5 mit über 10000 Mark. Gesamint- 
veruiögeu der Sparkasse 274 023117 Mark. Hiervon als 6)nt- 
haben der Sparer 252999796 Mark, bleibt eiacnrö Permöaen 
21023320 Mark. 
Consum von Berlin. 
Central-Viehhof betrug: 
Der Auftrieb auf dem städt. 
Bebaute Grundstücke (nach Angabe des städt. Feuer» 
soeietätS-BureauS). Sämmtliche bei der städt. Feuersocietät ver¬ 
sicherten Baulichkeiten (Grundstücke) betrugen am 1. Oetober 1900 
24219 (gegen 24064 im Vorjahre) im BersicheruugSwerth von 
4017244100 M. (3920 958 600 M.) Hinzugekommen sind 
1899/00 155 Grundstücke mit 90285500 M. In den letzten 10 
Jahren betmg die Zunahme an Gmirdstucken und BersicherunaS- 
werthen 1890/91 442 mit 143065300 M., von da ab giua die 
Zunahme herab auf 388 mit 138 Mill. iUf. im Jahre 1891/92; 
1893/94 auf 231 mit 92447100 M., 1894/05 mit 89731400; 1895/96 
23(11 
von
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.