Path:

Full text: Adressbuch für Berlin und seine Vororte Issue 1902

Stiftungen «. Legate 
— 137 - 
Stiftungen ii. Legate n. 
' Landtag d. $m. Sachsen. * Brei 
Stipciib. zu je 600 3J1. jährl. für 
Etudir. tiefet Provinz, die znr Ab- 
‘ theil. f. Majch. yng. Weit, f. Schiff. 
ii. SchiffSmasch. Bau-, f. Chemie- « 
rAfitlcnf. ii, für allgemeine Wisse» 
Masten gehören. 
Nclchert-Stlstg. 2 Stipciib. ju siOO M 
für talcntuoUc Leute, Mc sich der 
, Malerei, Bildhauerei, Musik, Bau- 
: ober ftiiyfctitcdg-fiimft widme» CSc 
suche an den Minister der aeistt 
Slngclrgcnl). durch d»i Grimt der 
Tech», Hochschule bis 1. Oct. seien 
Jahres. 
18 8tcnimmg8.SIH>citb. zu je 000 M, 
•für Stubir. der Abth. für Maschiiien- 
SngtKieuraiefcit.für Schiff-» Schiffs* 
maichinen-Äaii, und für Gljeutic it. 
Hüttenkunde, Bewerbungen sind an 
ben 81611). Vorsteher zu richten und 
bis 31. März jeden Jahre« im Se¬ 
kretariat der Tech»: Hochschule offen 
einzureichen, ilierleitwug auf ein 
Jahr (OltoBcr—September). 
Jacob Saling'fitie Stiftn. Rroei bis 
1 drei Stipeiui.zuje VMM, jnljrl.für 
Stiibir. der 8lbtlj. f. Maschineu-Ju 
'geiiiciirmcfeii, für Schiff- u. Schiffs 
maschinell • Sau, U. für Chemie und 
Hüttenkunde, Bewerbungen mit bei 
dem Sieg. Stipenb. 
Reittier Karl August Srfilunrz’fdjc 
Stipcnb. Stiftung. Gegenwärtig 
zwei bis drei Slipend. u zieOlW M, 
Simvnubte bes Stifters u. »einer 
Gattin fleä. ('Iiifinmnii bevorzugt, 
sonst für Söhne von Preuft.lcheu 
Beamten im Civil- ii. Stilltuftaine 
■ imb 00». besoldeten Beamte» der 
Stad'genieinbe äkrliit bestimmt. 
Meldung bis 30. Juni an Las Gnia- 
turinin zu richten und im SrcreUrinl 
der Iechn. Hochschule eiiiziireidicii. 
b, Seijblitj’fchc Stiftn. Etwa 20 Sti¬ 
pcnb. zu je 600 l't. für Stubir der 
Abth, f. Mafch. giifl. Wesen, f. Schiff 
n. Schiffsiiiafchinen-Ban u. für (The 
• mic* u. Hütteuiunbe. iiamentlich für 
Söhne «im höheren Stäuben be¬ 
stimmt. Bewerbungen »ach Ghar- 
loltenbing, äierllnctiit. 151, an das 
Biirntorinm alljnlirlid) bis 16. Juni 
liebst McbcnSlanf.üScbiii'IS«». ISefnnb 
heitsatteft, Reise,eng,liff ic. 
14 StflcitS-Stiuciib. zu je 000 W> füi 
Smbir. der vlblli. für l’lrchiteetiir n. 
für SBaiiingenicmiocjen. Verleih, auf I 
Jahr (Cct.-Scpt.). Scnicrbiingsgc- 
' suche an den Slbtli. Vorsteher bie 
81. März jeden Jahres zu richten 
imb im Sekretariat der Techn. Hoch¬ 
schule offen einzureichen. Die älteren 
Semester werben vorzugsweise be 
tftctfichligL 
Stif tnöfuntä. der Statt Eharlottcn 
bürg. Die Zinsen, (icgcuroünig ifö. 
1400 M. werden nach dem Erinefleu 
bis Senats zu allgemeinen Unter- 
flfl&ultgcit an älcbmftige, oder z» 
üleifrmpcnbien, Preise» und Aus 
zeichiiungeii fm hervorraaende S!ci- 
flungcii verwendet. Zur Bewerbung 
wird alljährlich durch Anschlag «in 
. schwarze» Brett aufgefordert. - 
Stiftungen fi'trjiib. Stubircitbc. 
HIlfSvcrei» für fltb. Stilbsreiibe. 
Gefaniiut-Aermögen 38ti 150 iöl. 
Mus ben Speclnljtiftimgcn stehe» 
52 ftlpcnWen zur Verfügung. 
Slncrlinrfi-Slifto. 2 Slipend. z» 100 
beziv. U) 3)1. 
V. Humbolbt-StiftS. 2 Stipcnb. zu 
»00 M, 
Marianne Liebermaiiu-Ztiftn. 2 Sti¬ 
penb. A» 210 311. 
LouiS Slebcrmonit ■ Stiftn. 1 Sti- 
penb. zn 200, 1 zu 100 M. 
S«Ucr< Stiftn. 2 Stipcnb. zn 300 
ficzm. 150 M. 
Fetts  FricScbcrfl.3tiftii.Gnp.102.jO  91. 
•Vilfwtrelii für |iih. Elubirenbc. Gap. 
147 6Ö0 M. Damit. verbundene 
, Sroeiguereliie für Akademiker, Gap. 
, 22780 M. 
1. Humboldt-Stistg. Gap. 18000 M. 
Louis üiebenitaim - Stiftn. Gap. 
111(17» M. * 
Stiftn. Gap, 
10 «75 M. 
Grnfl gicichkuhkim 
81 725 M. 
Sall,i^>Stistg. 1 Slipend. zu 100 bezw, 
Wilhelm ftrlcbebcrg-Stlftg 5Stipenb, 
zu 30—CO M. 
ßimen-Stiftg. 2 Stipcnb. zu 100 M, 
dennij Lc»i-Stiftn. 2 Slipend. zu 
■ 800 bezw. 100 M. Aus bet Zweig- 
Sliftg. fürMtabeiniter (itunftgroerbc- 
schulet, Maler, Musiker il f. iv.) gc« 
' wahrt laufende und einmalig« Bei- 
. Hilfen, erstere für 42 Stubirenbe in 
Höhe uon 200-300 M„ letztere für 
. 10 im Betrage von 15-100 M, 
Meldungen beim Vorstand bezw, 
Schriftführer Dr. Crouer, Bendler- 
stt. 9. 
Eiegmund Seui.Stiftfl. Gap. 15785M. 
Cäsar Wollheim . Sliftg. Gap. 
.20355 M. 
Stiftungen für Unterricht und 
Lelirzwecke bei dem Äfl(. Prov. 
Schul - Collcginm der Prov. 
Braiidcilbnrg. 
Seminar - Stift». Jährl. 5850 M, 
Slaatsrente. davon für5 Seminaristen 
jfihil. je COO M,. für 5 je 480 M. 
Verleih, durch d. Minister b. geiftf. ?c. 
iliigclcgciil). 
Itiitcrftiitj. Fonds des Seminare für 
Stadtschulen. Jährt, 800 M. Staats- 
rentr f. würdige bedürft. Seminaristen. 
Verleih, durch dai Proo. Schul» 
Gollegium Berlin. 
Für Stubircubc ber Universität 
Berlin. 
10 Abler'schc Stipenb. zu 150 M. 
Büchsel-Etiftg. Ein Stipciib. für Theo¬ 
logen, 
Änl.FricdrichWilhelm-Gtzmuasium. 
sigl. Unwert. Slipenb. FonbS. Jährt, 
1500 £01. zn 10 Stipcnb. zu je ICO M, 
Sienualt. Pro», Echnl-Colleg, 
figl. Wilhelms.Giimnasiuni: Sliftg. 
ehern. Schüler b. Wilhelms-Gym¬ 
nasiums. l£ap. 13000 SM. 1 Stipcnb. 
zu 4(10 M, 
I Äöpkc-Etipenb. zu fiOO il 
l * -- -- - - - 
Joachimsthaler Stipcnb. zu.'(00 M. 
.‘I V. $«6t8'Slipcitb. zu 200 311. 
Kgl, Luisen-Gymnasium. Stipcnb. 
Fonds. tfap. 2000 M. 
Oekrichs - Leg. Gap. 3500 M, Gin 
Uniuerf. Stipcnb. zu 110 M. dem bie 
beste Int.Mrbe haltenden Abiturienten: 
der Slleit einem Jum-Slnbirriibcii. 
Oclrichs'schc Stijtg. 9 llniucrf. 
Stipcnb. zu |e 150 M, 
FraiizLfischcs Wiintuafiitm (Collage): 
Cclrirfi6 - Stipciib. 240 M, einem 
die Universität beziehcnben Schüler, 
Stipcnd. Runb8 des Kaiser Wil 
Helms . Rcalnymiiasinms. Gap. 
bl 000 M. iynr Vlliinirieiileii, welche 
eine Smlischutc beziehen, Stipcnb. 
zu je 300 M. auf 4 Jahre. 
2 iiiiibcr.Stipciib. zn je 250 M. Mit 
Bcfchräuliinq hinsichtl. bet genossenen 
Vorbildung auf itgl. Anstalten. Be¬ 
such des itgl. Joachiinüthal-Gym 
nasiuin«, 4 UitiDcrl. Stipeub. zu 
150 M. jährl, 
4 Bolkmann-Stipenb. zu je 200 M„ 
nur für Theologe», 
Stiftmiflcn Bei Kgl. Gymnasien 
und Realschnleu. 
Kaifcrl«Anaufta.AonbS,Caj>.ll00M 
Zinsen an eine würdige bediinligc 
Schülerin b. 1. Stlafic, welche z, Ostern 
l.b..Ufll.Cc[ircriititcii<Senilnnt eintritt. 
Büchse,. Sliftg. Gap. 2G00 Ä. für 
bedürftige Schüler. 
Französisches Oltimualtiiin (Oo116ro 
llo}’aJFriin;flis).GoUcgloR(r'Stiftg. 
1 Stipcnb. zu 00 M, für einen Schü¬ 
ler ber oberen Klassen. 
Freistellen > Stiftn- »er Königin 
Elisabeth. Jährl, 10 Freistellen, 
wofür WO M. gezahlt werben. Ver¬ 
leih. durch d, tichicr-CEoücginm. 
fiöii'nl. JoachiinSthal-Gymiiasium. 
Alumnat nub Pensionat für 120 in 
ber Stur- imb Sicunintl gebotene, 
evangcl. Sohne. G Stellen, für Ein¬ 
geborene der Prov, äUrfipmifjcu b?,w. 
Posen. Die Alumnen eiljalten Wo,)- 
uiiiig, Essen, Unterricht 1C. imb zwar 
20 ganz frei, 25 gegen •Inülnng von 
|5I)il. !‘0 SB., 75 gegen 174 M, Slnfici- 
icni bis 18 Penstoiiliire die jährl, 
4b0 M. zahle». 
Jorbaii-Stiftn. Gap.6l!000M,Zinsen 
den ordcnll. Üehrecu. 8icifcla||e für 
die Lehrer. Gap. 9400 M. 
Lehrer-Wiktweii-Kasse. G»p. 70000 M. 
Lehrer-Wittwe». ». Waise».Kasse. 
'Gap, :i«‘)00 M. 
Lelirer-Wittwen-Kasse d. Kgl, Fried¬ 
rich Äill)clm-(Si]iimitfimn5, Kaiser 
Wilheli»-Realg>>iiinasiiii»S, Elisabeth- 
liud Vorschule. Gap, 76750 M. 
Monod»Stipenb. Gap. 3000 3)1., 2 
Stipcnb. zu je 00 M„ je 1 zn 45, 30, 
15 M. au Schüler ber oberen Klasse», 
Grober Oelrichs'scher Preis. Alle 
2 Jahre 200 M. einem Schüler für 
'eine Iat. Rebe. 
Kleiner Oelrichs'scher Preis. 100 2)1. 
für einen zur Universität abgehende,, 
Schüler. 
Reichmheim-Prris. Jährl. je COO M. 
,ut Unterstützung hilfsbedürftiger 
Schiller, 
Schnatter-VrelS. Jährl, 40 M, dgl. 
Schiller * Stiptiib. der Real»Gym¬ 
nasien für würdige Schüler. Gap. 
9700 M. 
Kgl. Wilhelms-Gymnasium. Schüler« 
Slipend.: „Gott (elfe weitet". Gap. 
24 000 3)1. Für unbemittelte Schüler. 
Allgemeine Schnlstiftmigen, 
Für Lehrer. 
Accife-Boiilfleations-FoilbS. fllntcr- 
richt««üiciiuatl. ber Stadt Berlin.) 
Jährl, Rente etwa 8500 SB., zur 
Vcrbcljcriing zu gering boliiler 
Scljrcntellcn. zu peiföiil. Zulagen 
der Sichrer IjöhctcrUutcrrichlSanstalten 
nnb auch von Eleineiitarletirecn, 
ferner für Lehrer-Wittwe» ii. Waise» 
imb (150 M.) fürPräparaudenlehier. 
Verleih. Kgl. Pro». Schul - Golleg. 
Berlin. 
Probst fianftcin-Stiftg. bei ber iücr 
linerParochialSchullehrer-SSittiiicii- 
Sttifsc. Gap, 10 000 M. Zweck! Verleih, 
wie bei per. Ri. 
Parochlal-Schullelirer-Wittwei,. u. 
Stcrbekaffe. Gap. 47000 M. Hier 
wall, durch 3 Lehrer d. Kgl. Kaiser 
9Ptl[jtlin»-iHca(fli)miiafiitiii6 und b. 
Etifadethichnle unter Aufsicht des 
Pr>w, Schul-Golleg. 
V. ülofi - Leg. Jährl, Rente 75 SB. 
Znr Unterstützung bedürft.Schullclircr. 
Verleih, durch itgl. Prov, Echul- 
GoKcg. 
Für Erz i eh nngS-n. Schulz weile 
Enforli’fchcr Gehalts - Fonbs beim 
Minister, der Fricdr, Werd, und 
Dorolhecustadl. Kirche. Jährl, etwa 
4X15 il1!. zur Bezahlung der Schul¬ 
gelder armer Kinder. Verleih, die 
Stirchcn6cl)6riic. 
Rrtifchillfnlfc der Jmifalemer und 
Sieitcn Kirche. Jährt, etwa 3000 M. 
Für Schüler u|ib Schülcriiincu in 
Höheren Schiilcu. 
Lindower- ». Orange - Stiftn- «. 
Siinou'fcheS Srn. Gap. icouo M. 
Hinfcii imb jährt, etwa 3000 M. 
StaatSziischusi als Beitiilfe für bie 
Erziehung verwaister Kinder bis 14 
Jahre, filtern sollen reformirt oder 
evangelisch unirter Goiif. fei». 
StifhtitßCM im Ressort der 
stöbt. Behörde». 
• Für Glcmentar-Uiitcrrlrtit. 
n) Für Schüler: 
Cantian-Scheiiknnn. Gap. 530 M. 
Z» üLeihuachlSgcschenlen für Schul¬ 
kinder am FriednchS-Werder. 
Go8ntar»Stiftfl. Gap. 150 3)1. Zinsen 
zur Beschaffung von flUcidiiiigSfiMcit 
für arme Schulkinder, 
<kotheni»s-Len. Gap. 1000 38. Zinsen 
zur Beschaffung von ÄlcidiuigSiliiitcn 
für arme Schulkinder, 
ti. Dönhoff.Len. Gap. 000 M. Zinsen 
znr Beschaffung von itlcidiliigSstüiteu 
für arme Schnikinder. 
v. Docrfflinger- Leg. Gap. 9000 M. 
Je V? ber Zuisen zu einem Siipcud. 
für ein evangcl. Wem, Schultinb au8 
Alt-Berliii u. Alt-StöIIn, das nach 
abfoiuirtcr Wem. Schule eine höhere 
BilbnngSanstalt besucht. 
Erwerbfchnl-Stistn. Gap. 00000 M. 
iii Prämien bezw. Freistellen für 
Schülerinnen, welche sich in weibl. 
Handarbeiten ausbilden,'jeder Schnl- 
kreis erhält jährl. eine Prämie von 
250 M. - 
Wcr’stits Leg. Gap. 12000 2)1. 
DeSgl, 
Gren»ry-Leg. Gap. 3530 M. Zinsen 
znr Freistelle armer evaugl. Schul¬ 
kinder nach Absolv. der PJem. Schule 
auf einer höheren Schule aus Alt¬ 
nilb Slcu Stöllu bezw, ber Sophien- 
Parochie, 
Fiau Stadtrath Holtmaim • Stiftn. 
(Theil berHauptstiftung), Etwa 15 M. 
Zinsen zur Unterstützung amier Schnl- 
kinder. 
Walter ftiilinc.Sliftg. Gap. filOO M. 
Zinken zu Freischnlitcllen aus höheren 
im Berliner Revier belegeiieu Piwat- 
schiilcn. 
ftöhItr-SHflß. Gap, 27fiö0 M. für 
cvmig. ftinber zn freiem Schul¬ 
unterricht, 
ftretfilwKtr>2cfl, Gap. 4130 M, Znr 
Frtijchiilt tur 2 arme Mädchen des 
Berliner Viertel» in einer höheren 
Töchterschule. 
Frieberikc Levy.F»uds. Gap, 9000 M. 
Zinse» znr Beschaffung vonSlIclbiingS» 
ftürfeu für arme Schulkinder, 
Friederike licutj.ffoiibs. -Gap. 8820 M. 
Zinsen zur Beschaffung uonftleibuug. 
MarlairilkN-Stifkn. Gap. «0000 3)1. 
Beihilfen zur guten EiziehuugBerliner 
Kinder, welche keine oder eine schlechte 
Häuslichkeit haben. Kurator!in».Mel¬ 
dungen beim 1. Stadtfchulrath. 
tJierfzeli’filicB Legat- Gap, 3000 M. 
Die iitiije» au 6 Schülerinnen der 
2. Gemeinde-Schule auf Sparkassen¬ 
bücher (Verwalt. Schulbiput.), 
Ncichardt-Leg. Gap. 0150 3». Zinsen 
für Freischnlstellen. {‘U für ftnabeii, 
’/a für Mäbchen.) Auf Borsckilaa dcS 
jedesmaligen Propstes von St. Petri. 
Bemalt, Sti|limg6beput. 
illubolpfi. Fonds. 27-_00 M. Zum 
Shikauf von Frühstück für arme Schul¬ 
kinder, 
Goitjfttnt©afa.Stlftn.Kap.29200a$f. 
Fur arme ttfiiiflichcSliiider ber iüerliiicv 
Wemciniic-Schuleii, um denselben einen 
nielirwöchentlichen Slnfeiitlmlt in den 
Fcrieucoiouicii, aus dem Laube oder 
an ber See zu ermöglichen. (Ber 
Wallung: Gurateriuni.) 
Spatzirr-Lea. Gap. 900 M. Zinsen 
zur Beschaffung von iUciinng6|iüi(cii 
für arme Schultinber. 
Thirlecke'fcheö Leg. Gap. 3000 
Weftermniii'-Len. Gap. 75 M. Zinsen 
zur Beschaffung von ftlribungestrafen 
für arme Schultinber. 
28isrfe.iefl. Gap. 000 M. Zinfeii zm 
Beschaffung von Kleidung, 
b) Für Lehrer u. Lehrerinnen 
Allncnt. llittcrftiiinmns - FondS. 
Gap 427SÜ SX. Slufier den Zinsen 
lährl, 11000 311. ftntit. Znschnß für 
Hftbcbürfl. Lchier u. Lehrerinnen 
(mich technischej, 
AlSlebcn-Scheiikunn. Gap. 2050 M. 
Zinsen f. einen Leluer, welcher Jlnchm 
Uimben armer Eltern arbeiten Ififit. 
Grüne-L-g. Gap, 49820 M, Zinsen 
1840 M. Znr liefferen Besoldung 
der Annen-Säintlehrcr. 
Janns-Leg. Gap. 8J41 M. Zinsen 
zuv beffcien Besolbnng ber Armen- 
Schiitlehrer. 
Rentier flllbc • Stiftn. Gap. 242'00 
M. nebst Onindftuifeii (1534 720 M,- 
behufS Errichtung einer Alters 
»crforgiingfnuslalt für Lehrer und 
Sclireriiincn. — Sloch nicht iu’6 Sieben 
getreten. 
Marggraff ■ Sti[tg. Gap. 300 M. 
Ziiiien zur bcncicii Besolbnng ber 
Anueii-Schullelircr. 
91ciitintl)cin > Vermächtnis!. Gap. 
l.'XIOOO 3)1. Für Wittwen ii. Waisen 
fläbt. Elcnieiilattchrer. 
Slöscl-Leg. Gap. 500 3)1. Zinsen znr 
beficre» Besolbnng bet Ariucn-Schul- 
I einer. 
». Echiilze-Geschenk. Gap. 2975 W, 
Für einen ober zwei Lehrer ber Bei 
Imtr Wem. Schulen, welche sich in bei 
Unterweisung ber Kinder auszeichnen. 
Thiermaun- Waldenbnrn •Stiftung. 
Gap. 180600 M. Slipend zu tJOOiOl 
an würdige, nniierheirathetc ober ber- 
tuittiocle cvniigel., übet 40 Jahre alte 
Schrcrinucn, die mindestens 10 Jahre 
in Berti» unterrichteten. Vermalt, 
durch Kuratorium. (Rathhausj, 
Slnbbe - Stiftn. Gap, 220250 3)1. 
Zinsen cinlchl. SOlilgl. Beiträge ca. 
yy70 3Jf. Fortlauf. jährl.Untkiftutzuiig 
von -MO, 3110 bezw, UOO M. an uniirr- 
hciiathclc Lehrerinnen, welche min¬ 
destens 50 Jahre alt fiitb und 10 
Jahre Beitrag zahlten. 
WeiShau-Leg. Gap. 10900 M, Für be¬ 
dürftige W Jahre alle Privatlehrei' 
(3) ii. 40 Jahre alte Lehrerinnen (2), 
für jeden etwa 110 3)1. 
Dr. jur. SSolff-etiftfl. Gap. 25000 3R. 
Zinsen an 4 über 50 Jahre alte 
erwerbsunfähige Lehrerinnen ohne 
Unterschieb be« Glauben» «in 14. 
August zu vertheilen, Verwaltung. 
Sdjulbepulatioit, soweit nicht eilt 
Aitbrer bemerkt. 
Friedrich-Gymnasium. 
a) Für Schüler. 
Prämien» u. linterftiitzungS-FondS 
des Friedrich-Alimnasiiims und 
Friedrich-Realgymnnsiiims. Gap. 
3350 3)1. 
Henn. Olrosst-Stifto. Gap. 2700 £1)1. 
Zn Oluiiilen Der SommecnnSflüge. 
«rcch-Stiftn. Gap. 10 875 3){. Für 
unbemittelte Abiturienten mit 
Stipenb. bis zu 300 M. auf ein 
Jahr. 
Harry Kreisniau» • Stiftn. Gap, 
20000 3)1. für ärmere Schüler ber 
oberste» Klaffen, 
JubiläumS-Etistg. Gap.: 10 000 3)1. 
Für Fciicnreijen. 
b) Für Lehier. 
Lehrcr-WIttwe»- n. Waisen-Nnter- 
stützunns-Kasse bes Friedrich-Äiiiii' 
»afinuis imb Friedlich - Realghm- 
imfiiims. Gap. 48125 M. 
Friedrich < Werder • Gymnasium. 
a) Für Schüler: 
Brumbcl)'Stift«. Gap. 80000 M. 
Zinsen zu Frei- bezw, Abeiibtifchen, 
für erfteie 150 M., für 12 Äbcnd- 
tifche 30 3)1. iSInlich. 
Communitatskasse. Gap. 15000 M. 
Zweck tute Brunibey-Siiftg. 
Fatte-Len- Gap, 3000 M. Für würd, 
und bedürftige Schüler der «bereit 
klaffen. 
Frirdliiuder-Lea. Ziiifetrocrlhcil. nach 
Ermeffen des DirectorS z, Prämien, 
Stipendien 
Franz Lauge. Gedächtnis! > Stiftn, 
l) Jährlich 300 M. zur Unterstütz, 
von Schülern. 2) 300 3)1. -u 2 Frei 
tischen, 3) 150 31. zur llnterstfitzuiig 
mit Schulbücher», Scrlliciliiiig bei 
Benesirien ant 19 September. 
DckridiS- Stiftn. Gap. 0800 M. >/« 
der Zinsen zur Sermelming der Bi 
bliolhek. ’/, als Prämie für bie beste 
lateinische iltebc. 
Pülz-Bermächtnlsi. Jährlich 30»M. 
zn Prämien. 
SSculer-Stifta. Gap. .1000 28. Zinsen 
6tS zu 300 M. uiigelheilt einem bc- 
bmfligcii Schüler ber oberen lllaffeit. 
Dr. Witte. Stistg. Gap, 3075 3)1 
Z-nfcn jährlich am 8. Oktober zu 
2 Prämie» (% «. %) an 2 Primaner, 
welchcvtc beste Albcit über ein Thema 
aus der christl. Sitteutehre liefern, 
b) Für Lehrer: 
Bannell'scher Töchterfoiids. Gap. 
liiNoo M. Zinsen für bliitcrl’Iiebene 
eheliche Töchter von Lehrern, 
Rlcwiuiitp.Stfl. Gap. GOO M, Zinsen 
zur Sliitbcjicrnng ber irlircrgeljäller 
,ftaii.i Lange - öftbfichtnif! - Stiftn. 
Immerwährende Rente von 900 M„ 
bauon 300 3)1. zur Wittwen-Kasse, 
450 M. für Hinterbliebene, unver¬ 
sorgte, unbemittelte Töchter von 
Lehrern. 
Lehrer-Wittwen- >t. Waisenkasse. 
Gap, 11000(1 M, 
Reichardt-Leg. Gap. 12000 M, Zin¬ 
sen Cent Siicctor imb 3 ersten Ober¬ 
lehrern. 
L!arschauerSche>iIimn.Gap.S0000M, 
Für einen activen Lehrer, bezw. einen 
pcusionirten, bezw, die Witwen oder 
bir Kinder eines solchen, 
Wackenrodk-Stistg. Gap, 160000 M. 
Vt bei »jinsen zur Slusbcffeiiiitg der 
Lehrcrgehältcr. 
KölluischeS Gymnasium. 
a) Für Schüler: 
Agathon Beuary < Stistg. Gap. 
23500 M, Unterstützung würdign' 
n. bcbürstiger Schüler biuch Frei' 
kchulstellcu (3) und 30 R, zu Büchern, 
ferner 2 lliiioers. Stipenb. }u 150 3)1., 
an einen stud. piill. und einen Maus- 
mann. 
Dr. Barenkin > Schenkiiug. Gap. 
45 000 3)1. Unterstntzuug: 1) hilss 
bedürft. Schüler; 2} Hinterbliebener, 
namentlich nnveiheiratheler Töchter 
ber Ober- il. orbentt. Sichrer cinfchl. 
bcS Direktors, Berthciluiig durch 
das Lehrer Golleg, 
Gomntunilätötoffe des fliill». <9i)iit- 
uasinins. Gap. 10000 3)1. 
b) Für Lehrer: 
itlmmittfi-Sdiciikuiin. Gap, 1050 M. 
0)cfihentfoitb» znr besseren Dotirung 
ber Lelirerstelle» fiir Slaturwiffcn- 
(chafien. Gap, 3175 9)1. Zinsen znr 
Beihilfe (i. WohniingSiiiiethr. 
Goldschmidt - Better - Fonds. Gap, 
10000 11)1. Ziuicu zur Beihilfe ber 
WohniingSnnelhe. 
Korumeffer-Leg. Gap. 4650 3)1. 
Lchrer-Wittweitkasse. Gap.4V8000M. 
Stilnigftäbt. Ayiunafluni. 
Lehrer > Wittwen- u. Waisenkaffe. 
Gap. 14000 3)1. 
Srtititcr-Uiilcrftlil.niiigS-flaffe. Gap. 
500 3)1. 
Lcibniz-Ghmiiasiuiu. 
S!rl)rrr<3Bitrtnciif#|fe. Gap. 12150 SB. 
Zilliiler-Untrrstnhuunö-Kasse. Gap, 
3000 M. 
Lessing-Ghiiiuasitiin. 
IchLler-Uiiterstsitiiinns.Üafse. Gnp 
1700 M. 
Lniseustäbtisches Olijninafiiuii. 
Lelirer-Wittwc». imb Waifcn-Kassc. 
Gnp. 2',l(l() M, 
Zchnler-Niiterftühnuns-Foiibö. Gap, 
ltMX*» :M. 1. SdiiilcriiitlerHütziiiig 
bis 30 3)1. jährt, 2. JahreSftipenb. 
vo» 450-000 3)1. an tüchtige zur 
Itmvcrf. abgehende Schulet, 
So|il|icit-6li)mita[ium. 
Lehrer-WiMven- n. Waisen-Kasse. 
Gap. 17250 AI, 
Dleirticnlicim • Leg. Gap, 7000 3)1. 
Sdiiilftipcnbiiiiu. Gap. 8100 M, 
SlndreaS-RealnYmiiasiiim. 
Lehrer > Wittwen- ic.‘ Söffe. Gap. 
»710 M. 
Schüler-vnterftliiiuunS-Kaffr. Gap. 
4900 2)1. 
Dorotheenstädt. Realgymnasium. 
Paul Buftinann-stiftg. Gap. COO 38. 
Drabe-Stiftn. Gap. <100 M. Ziuleu 
am 15.3)1(11 au eine« wiiibig, Schüler. 
Henuaiin Jelobt)-Stift«. Zinsen für 
einen Schüler d, Voildtuk. 
Jubiinuni.Stistg. Gap, lS2iX> 3)1. 
II. 10.*
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.