Path:
Periodical volume V. Vororte 26. Weißensee

Full text: Adressbuch für Berlin und seine Vororte Issue 1901

— 37 — 
Schiller-Theater. 
0 Wallner-Theafer-Strasse 35. 
tos«« 
uuiij 
«IM 
Logen  
Orchestersit/ 
L Parquet und L K.m 
Dl ~ 
Abonnements- I Kartell¬ 
preise I preise 
IncL Garderobe n. Theaterzotl 
1.00 lUtU 
1,40 .. 
1,15 
| eater/ottcl 
I um 
1.70 „ 
IL r,in,uöt und H Rar,erlöge 
IL Rang   
Uallerie . 
Abuimeniöiits- 
Preise 
lncl. Garderobe u 
0,90 Mk. 
- 0,65 „ 
0,35 
Kassen 
heaterzetteL 
1.20 Mk. 
sind die 
_ e Tageskasse ist von lOVa—2 Uiir täglich geöffnet. An der Abendkasse findet nur der Verkauf für die jeweilige Aufführung statt Zu jeder Vorstellung 
Eintrittskarten il Tage vorher zu haben. Billet-Verkauf findet auch durch den „Invalidendank“, Unter den Linden 24, und „Künstlerdank“, Unter den Linden 69, stult 
Ersparnisse 
in 
industriellen Betrieben. 
Eine schmalspuiige Gleisanlage in der Fabrik ermöglicht es, y2 —1 cbm Kohlen‘ 
durch einen Arbeiter zu den Kesseln zu befördern und solche auf einmal (oder 
nach Bedarf) zu entladen, ebenso auf Trucks Waaien hin und her, zur Waage, zu 
den Schuppen, zur Expedition etc. viel schneller zu befördern, als wie bisher duich 
Karren. Eine halbe Arbeitskraft nur pro Jahr erspart, bedeutet 4- bis 500 Mark. 
Eine Anlage für 1000—1500 Mark macht sich also einschließlich Verzinsung u. s. w in 3 bis 4 Jahren bezahlt. Bei 
Anwendung mechanischen resp. elek¬ 
trischen Betriebes (für regelmässig statt¬ 
findende Tianspoite) stellen sich diese 
Verhältnisse noch wesentlich günstiger. Piospekte 
über rabriksbahnen versenden die Verkaufsab¬ 
theilungen der Fabrik von 
Arthur Koppel 
Berlin C. 2. 
* 
Bochum. 
Hamburg. 
ETARTHURjKOeeEL
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.